Wer ins Le Méridien an die Außenalster kommt, erlebt Hamburg, wie es sein muss: maritim, modern und mit feinster Küche. Text: Jennifer Latuperisa-Andresen

Wie man sich doch verändert

Früher, als ich noch jung war und die Welt mir nicht groß genug sein konnte, hatte ich kein Verständnis für Menschen, die routiniert durchs Leben wandeln. Jene Zeitgenossen also, die immer sonntags um 10 Uhr frühstücken, abends den immer gleichen Spaziergang machen oder Jahr für Jahr dasselbe Hotel besuchen. Stets im selben Zimmer nächtigen und einen Lieblingsplatz im Restaurant haben. Monotonie hätte ich es nennen können. Der Gedanke war aber eher: Wie spießig!

Jetzt, wesentlich älter und eventuell auch ein wenig weiser, weiß ich, dass Beständigkeit etwas Wunderbares ist. Vielleicht muss man auch erst weit gereist sein, um schließlich ein Hotel zu finden, das den eigenen Wünschen ziemlich nahekommt.

Gesucht, gefunden

Für mich ist das Le Méridien Hamburg ein solches Hotel. Es liegt in St. Georg, direkt an der Außenalster, mit einem traumhaften Blick, den ich als Postkartenmotiv für die Hansestadt bezeichnen würde. Der Jungfernstieg mit seinen Einkaufsmöglichkeiten, die Kanäle in Winterhude, das Unesco-Weltkulturerbe Speicherstadt, die Deichtorhallen – alles in Laufnähe.

Jennifer Latuperisa-Andresen

Dabei kann man sich an regnerischen Tagen durchaus im Hotel unterhalten fühlen. Das Le Méridien Hamburg hat nämlich eine der größte Kunst-Dauerausstellung Hamburgs außerhalb der Museumswelt. Mit 600 Exponaten von 56 lokalen zeitgenössischen Künstlern ist das Luxushotel sehr gut bestückt. Dabei wurde bei der Renovierung die Lobby mit Holzskulpturen des Künstlers Yves Rasch verschönert. Die Wände des Restaurants schmücken nun Superhelden und Schurken, inszeniert vom Pariser Fotografen Sacha Goldberger. Ein weiteres Highlight ist die Wandgestaltung der Künstlerin Debbie Smith hinter der neuen Rezeption: eine Weltkarte aus Nägeln und gespannten Metallfäden, die die heutigen Schiffsrouten darstellen. Alles ansehen? Eine Tagesaufgabe.

Und dann diese grandiose Küche

Aber mein Lieblingsort im Hotel, vom ultragemütlichen Bett einmal abgesehen, ist das Restaurant Heritage in der neunten Etage vor der nächtlichen Kulisse der Hansestadt. Die Atmosphäre ist dank des zurückgenommenen, aber dennoch luxuriösen Interieurs sehr stimmungsvoll. Matthias Cantauw kocht nach eigenen Aussagen Modern French Cuisine – französische Küche mit einer asiatischen Kopfnote. Austern werden wahlweise nach französischer Tradition mit Zitrone und Schnittlauchbrot, aber auch auf asiatische Art mit Limette und Chili serviert. Auch toll: das Dry Aged Beef, und zum Abschluss feinster Käse vom Wagen.

PR

Auch morgens darf ich hier durch die rahmenlosen Panoramafenster blicken, während es nach frisch aufgebrühtem Kaffee und knusprigen Croissants duftet. Das Frühstück ist so reichhaltig und ausladend, dass man sich ausgiebig Zeit nehmen sollte. Eine schnelle Stulle wäre tatsächlich eine Sünde in Anbetracht der Auswahl. Das Le Meridien weiß eben, wie man Gäste glücklich macht. Und wenn ich dann abends im Restaurant vor einem unglaublich guten Tuna Tartar sitze, um anschließend ein perfekt gebratenes Filet des Freesischen Rinds aus Schleswig-Holstein mit der gewählten Mekhong-Pfeffersauce zu bekommen, ein Gläschen besten Rotwein trinke und weiß, dass ich danach ins eigene Bett fallen kann, ist eines gewiss: Dieses Hotel wird mich nicht mehr los.

Fahre ich nach Hamburg, möchte ich hier nächtigen, denn ich liebe Monotonie.

Le Méridien Hamburg.  An der Alster 52-56, 20099 Hamburg

Preis. Ab 169 Euro im Doppelzimmer pro Nacht ohne Frühstück,  Frühstück 30 Euro p. P.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen