Ausgeroamed

Ausgeroamed Foto: Dasha Petrenko/Shutterstock.com

Das wurde auch Zeit: Mitte Juni dieses Jahres werden die horrend hohen Roaminggebühren innerhalb der EU wegfallen. 


Wer in der Vergangenheit seinen Urlaub in Spanien, Italien oder Österreich verbrachte, kannte das Problem: Die Smartphonenutzung ist alles andere als billig. Der Grund: Die Mobilfunkbetreiber bitten ihre Kunden fürs Surfen oder die Durchleitung von Telefongesprächen im Ausland ganz schön zur Kasse. Manch ein Urlauber verzichtete daher gänzlich aufs Roaming und nutzte nur noch das häufig gratis angebotene W-Lan im Hotel.

Nicht nur bei den Telefonkunden, auch bei Verbraucherschützern und in der EU wuchs im Laufe der vergangenen Jahre daher der Ärger über die hohen Kosten der Telefonanbieter. Nach jahrelangen Verhandlungen wurde jetzt eine Einigung erzielt: Ab dem 15. Juni können Urlauber ohne Extrakosten im EU-Ausland mobil telefonieren und im Internet surfen.

ella Verlag
Banner_160x600px