Im Spreewald, dem »Grünen Venedig Berlins«, gibt das Wasser das Tempo vor. Wenn in der fruchtbaren Auenlandschaft alle Äpfel und Gurken geerntet sind und die ersten Gondolieri ihre Eschenholzstangen in die Winterpause schicken, wird es ruhiger auf den Fließen. Dann leuchten knallorange Kürbisse in der Herbstsonne, rot-gelbe Blattdächer tauchen die Lagunen in goldenes Licht.

Fischzeit im Spreewald

Mario Ückert, der Koch der grünen Wellness-Oase »Strandhaus Spreewald« in Lübben, freut sich auf die ersten Schwarzwurzeln, Pilze und Trauben aus der Region, besonders aber auf die »Fischzeit im Spreewald«. Vom 1. Oktober bis 11. November 2016 kredenzt er dann den Gästen des Veranda-Restaurants und der Spreewaldstube ein Drei-Gänge-Menü aus Wels, Krustentieren und Maränen, die er mit Apfel-Lauchsalat oder Rote-Beete-Gnocchi serviert.

Traditionelle Holzbauweise

Ein kulinarisches Ausflugsziel am grünen Strand der Spree gab es an dieser Stelle schon vor 86 Jahren. Bevor Claudia und Markus Karl das Lokal 2007 übernahmen und als Hotel wiedereröffneten, verkaufte ein lokaler Konditormeister hier Torten und Kaffee. Seit 2012 begrüßen die beiden engagierten Hoteliers ihre Gäste in einem beeindruckenden Neubau, der sich mit seiner charakteristischen Holzbauweise der Ästhetik der traditionellen Spreewaldhäuser in der Umgebung anpasst.

Strandhaus Spreewald

Doch die »Fischzeit im Spreewald« wird nicht nur von Gaumenfreuden bestimmt: Lokale Radwanderführer nehmen bewegungsfreudige Ausflügler mit auf herbstliche Fahrradtouren zu den Stradower Fischteichen oder in den Unterspreewald. Auch auf eigene Faust können Naturliebhaber die artenreiche Teichlandschaft per pedales auf der „Spreewälder Fisch Tour“ erkunden. Auf rund 30 Kilometern führt ein Rundweg von Lübben aus über Schlepzig zurück zum Strandhaus. Um den Verleih passender Gefährte, auf Wunsch auch E-Bikes, kümmern sich die herzlichen Mitarbeiter an der Rezeption des Hotels.

Susanne Kaufmann-Spa

Im kleinen aber feinen Spa das Hauses, in dem die biologische Kosmetiklinie »Susanne Kaufmann« verwendet wird, empfängt nach getaner Muskelarbeit der hauseigene Sporttherapeut die Radler. Da er über lange Zeit Radsportprofis betreut hat, ist man bei ihm in den besten Händen. In diesem Herbst können sich Wellnessfans zudem mit einem Detox-Öl-Peeling, einem Kräuter-Molke-Bad und einer straffenden Ganzkörpermassage mit Granatapfelöl vom Sommer verabschieden. Danach gleitet der Blick im Ruheraum erneut über das Wasser, dessen beruhigende und entspannende Wirkung das »Strandhaus Spreewald« bewusst in die Konzeption aller Räume einbezogen hat.

Insidertipp von Markus Karl, Inhaber von Strandhaus Spreewwald in Lübben

Um der einzigartigen Wasserlandschaft mit dem nötigen Respekt gegenüberzutreten, verschrieben sich die Karls von Beginn an der Nachhaltigkeit. Sie recycelten alte Baumaterialien, engagierten Handwerksfirmen und Mitarbeiter aus der Region und bauten Gebäudeteile zum Teil um Bäume herum. Heute bezieht das Hotel Ökostrom, hält für Elektrofahrräder und Elektroautos eine Aufladestation bereit und ist Mitglied bei Green Pearls, einer Kollektion handverlesener, einzigartiger und nachhaltiger Plätze weltweit.

Im Spreewald, dem »Grünen Venedig Berlins«, gibt das Wasser das Tempo vor

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen