Wo Gulasch auf Street Food trifft

Wo Gulasch auf Street Food trifft Foto: Kayo/Shutterstock.com

Ob Pilzsuppe, Böhmische Knödel oder der gebratene Käse Smažák, die Tschechen essen gut und gerne. Wie schmackhaft traditionelle böhmische und mährische Küche sein kann, das wollen verschiedene Gastro-Festivals zeigen. Andere Veranstaltungen widmen sich Bier oder Wein. Moderne Street-Food-Festivals präsentieren neben einheimischen Speisen auch Kulinarisches aus fernen Ländern. Die größte Veranstaltung dieser Art findet am 18. März mit der Food Truck Show in Prag statt.

 

Den Auftakt macht vom 4. bis 5. März das große Fest der Mährischen Räucherwaren. Die Kulisse für dieses Traditionsfestival liefert die nahe Brünn gelegene mittelalterliche Burg Veveří (Eichhorn). Besucher können sich durch eine Vielzahl lokaler und regionaler Fleischspezialitäten kosten, es wird live gekocht und geräuchert, dazu gibt es mährische Weine von Familienbetrieben aus der Umgebung. An einer Riesentafel präsentieren sich Restaurants der Region.

Das Prager Moldauufer an der Smíchovská Náplavka wird gleich mehrfach zum Schauplatz von kulinarischen Veranstaltungen. Am 11. März findet dort das Festival ?Vepřobraní“ statt. Dabei dreht sich alles um das Schwein – von der Blutwurst über Speck und Schnitzel bis zum Eisbein. Am 18. März findet dann die große internationale Food Truck Show statt. Neben klassischen Straßenverkaufswagen auf vier Rädern kommen die aus ganz Europa stammenden Anbieter auch mit Rikschas, Feldküchen oder Monstergrills. Am 25. März steht die Smíchovská Náplavka ganz im Zeichen zweier Lieblingsspeisen der Tschechen. Bereits zum vierten Mal findet das Festival der Suppen und Gulaschs statt. Neben einheimischen Klassikern wie Kartoffel-, Kuttel- oder Knödelsuppe werden auch die Top Ten der internationalen Küche wie Bouillabaisse, Gazpacho oder Tom Yam angeboten.

Zweimal im Jahr lädt der Gemeindeverband Modré Hory rund um das südmährische Velké Pavlovice (Groß Pawlowitz) zum Kellerfest ein. Die Frühjahrsausgabe findet vom 25. bis 26. März statt. Besucher können in den fünf Gemeinden die Erzeugnisse von 34 Winzern probieren. Ein kostenloser Shuttle-Service verbindet die einzelnen Anbieter, die am 25. März in der Zeit von 10 bis 21 sowie am Sonntag von 10 bis 15 Uhr geöffnet haben. Vom 22. bis 25. März dreht sich im südböhmischen Tábor alles um den Hopfensaft. Bei den Pivní Slavnosti, dem Bierfestival im Hotel Palcát, können die Besucher eine Vielzahl schmackhafter Biersorten kennenlernen. Sie sind gleichzeitig Jury im Wettbewerb um den Goldpokal des jeweils besten Bieres in fünf Kategorien. Die Veranstaltung bietet auch ein musikalisches Programm mit Rockbands aus Tschechien und der Slowakischen Republik.

Kulinarisches Kino ist seit drei Jahren fester Bestandteil des renommierten Febio-Filmfestes in Prag. An drei Abenden vom 24. bis 26. März werden nach Filmen, die sich kulinarischen Themen widmen, darauf abgestimmten Menüs von Prager Spitzenköchen im Hotelrestaurant andel's by Vienna House aufgetischt.

ella Verlag
Banner_160x600px