Kempinski eröffnet erstes Luxushotel in Havanna

Kempinski eröffnet erstes Luxushotel in Havanna Foto: Kempinski

Legendäre Chevrolets, Musik, Tanz, Rum, herzliche Menschen und Inbegriff karibischer Lebensfreude – das ist Kuba. Inmitten der zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Altstadt von Kubas Hauptstadt Havanna eröffnet Kempinski im zweiten Quartal 2017 sein erstes Hotel auf der Karibikinsel: das Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana mit 246 Zimmern und Suiten im historischen Manzana de Gómez. 

 

„Wir freuen uns sehr, schon im Frühjahr dieses herausragende Hotel in Havanna zu eröffnen“, sagt Markus Semer, Vorstandsvorsitzender von Kempinski Hotels. „Damit sind wir auch in Kuba wegweisend unterwegs, denn mit dem Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana entsteht das erste moderne 5-Sterne-Luxushotel des Karibikstaates. Das Hotel befindet sich in einem berühmten, historischen Gebäude – das aktuell exklusivste Hotelprojekt in Old Havanna.“

Schon heute, noch vor der Eröffnung, ist das Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana nicht nur in Kuba in aller Munde. Das Luxushotel im Herzen des historischen Zentrums von Havanna, in unmittelbarer Nähe der interessantesten Sehenswürdigkeiten, wird der „Place to be“ in Kubas Hauptstadt: 246 luxuriöse Zimmer und Suiten stehen den Gästen zur Verfügung – von 40 bis 150 Quadratmetern in der Präsidenten-Suite und mit einer beeindruckenden Deckenhöhe von vier bis fünf Metern. Besonderes Highlight: die Dachterrasse mit Pool und Blick über die Altstadt. Über 1.000 Quadratmeter Spa, der von Resense betrieben wird, bieten Entspannung pur. Darüber hinaus sorgen insgesamt drei Restaurants, darunter das Panaroma-Restaurant mit Blick über Alt-Havanna, und die Lobbybar für das leibliche Wohl der Gäste. Eine Cigar-Lounge und ein Business-Center runden das Angebot ab.

ella Verlag