Sie erinnern an Seeräuber und vergangene Zeiten, die Forts von Curaçao. Früher trotzten sie möglichen Angreifern, die über das Meer kamen, heute sind die alten Gemäuer nicht nur für Geschichtsfans interessant.

Seit der Besetzung Curaçaos im Jahre 1634 haben die Niederländer bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges in jedem gefährdetem Gebiet der Insel Forts gebaut. Von den Forts haben acht diese Zeit, jedenfalls teilweise, überlebt. Die drei erhaltenen Forts werden abends schön angestrahlt, in einigen befinden sich gute Restaurants und kleine Cafés.

Fort Amsterdam

Fort Amsterdam wurde im Jahre 1635 am Hafeneingang von Punda gebaut. Es ist eines der wichtigsten Forts auf der Insel und steht auf der Welterbliste der Unesco. Wer sich die Mauer an der Südwestseite des Forts Amsterdam genau ansieht, kann noch das Loch erkennen, das eine Kanonenkugel von Kapitän Blighs Truppen in die Mauer gerissen hat. Zudem können hier die Wohnräume des Gouverneurs, des Ministerrats, verschiedene Regierungsbüros und die Vereinigte Protestantische Kirche inklusive eines eigenen Museums besichtigt werden.

Gail Johnson/ Shutterstock.com

Fort Nassau

Fort Nassau hat seinen Namen dem Königshaus von Oranje zu verdanken und wurde im Jahr 1797 errichtet, um sowohl die Sintanna Bucht als auch einen Teil von Willemstad zu schützen. Das Fort wurde restauriert und in den Originalzustand zurückversetzt. Jahrelang diente Fort Nassau als Signal- und Kontrollturm für den Hafen und zum Öffnen und Schließen der Pontonbrücke. Heute ist es eine touristische Sehenswürdigkeit.

Rif Fort

In der Umgebung dieses Forts gibt es ein Einkaufszentrum, verschiedene Restaurants, Bars, einen Eis-und Kaffeeshop sowie eine Caféterrasse mit Blick auf den Hafen. Dieses Fort wurde im Jahre 1828 zwischen dem Hafeneingang, der Meeresküste und dem früheren Rifwater errichtet. Das Fort sollte die Außenbezirke von sowie den Stadtteil Otrobanda verteidigen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?