Die vegane Lebensweise wird in Berlin immer beliebter: Insgesamt bieten über 340 Berliner Restaurants Speisen ohne Milch, Eier und Co an. Aber vegane Zutaten sind nicht nur die Basis neuester Foodtrends in der deutschen Hauptstadt. Auch Mode, Schuhe und Kosmetik werden in Berlin oft ohne Tierprodukte produziert.

Neue Foodtrends: Raw, Superfood und Clean Eating

Einer der neuesten Trends ist Raw Food. Bei Rawtastic in Prenzlauer Berg, Berlins erstem roh-veganen Restaurant, wird das Essen nicht über 42 Grad erhitzt. Durch den schonenden Umgang mit den Lebensmitteln behalten diese ihren Nährwert und gewinnen an Geschmack. Auf dem Menü stehen neben Koodles (Nudeln aus Karotten und Zucchini) auch Shroom Burger aus Pilzen.

Das Daluma in Mitte verarbeitet Superfood, das sich durch einen höheren Nährstoffgehalt als andere Lebensmittel auszeichnen. Auf der Karte stehen neben Power-Smoothies aus entgiftenden Zutaten Gerichte auf Basis von Linsen, Pasta, Quinoa oder Reis. Im Super Foods & Organic Liquids nur ein paar Häuser weiter gibt es ebenfalls Nährstoffreiches zum gleich Verzehren oder Mitnehmen. Auf Säfte und Smoothies aus Superfood hat sich Liquid Garden in Prenzlauer Berg spezialisiert.

Clean Eating, bei dem naturbelassene, unverarbeitete Nahrung im Fokus steht, greift das Restaurant The Bowl in Friedrichshain auf, in veganer Form. Ob Italian Bowl mit Gemüsenudeln und Tomaten oder Mexican Bowl mit Avocado und Mais, jedes Gericht ist zu 100 Prozent zucker- und glutenfrei.

Vegan leben in Berlin: Mode, Make-up und Märkte

Modisch aussehen ohne Tierprodukte ist in Berlin kein Problem: Umasan Healthstyle in Mitte ist das erste Label weltweit, das zugleich vegan, ökologisch und fair handelt. Statt mit Leder experimentieren die Zwillingsschwestern Anja und Sandra Umann mit innovativen Fasern. Die passenden veganen Schuhe zum Outfit finden sich bei avesu in Prenzlauer Berg. Die Gründerinnen Christina Roth und Stephanie Dettmann von Und Gretel produzieren hochwertige Naturkosmetik mit ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, ohne synthetische Konservierung, chemische Bestandteile und Tierversuche.

Die neuesten Vegan-Trends in Sachen Lebensmittel und Lifestyle werden in Berlin jedes Jahr beim Veganen Sommerfest auf dem Alexanderplatz, dem Green Market Berlin in der Alten Kindl Brauerei und auf der Messe VeggieWorld a in der Station Berlin präsentiert.

Hier haben wir auf einen Blick nützliche Tipps und Links rund ums vegane Berlin zusammengestellt:

1. Essen und Trinken: Auswahl an Restaurants, Diner und Bars

o Veganes Restaurant mit Eintrag im Guide Michelin: »Lucky Leek« in Prenzlauer Berg
o Vegane Küche im »Kopps« in Mitte
o Superfood im »Daluma« und bei »Super Foods & Organic Liquids« in Mitte
o Organic Liquids aus Superfood bei »Liquid Garden« in Prenzlauer Berg
o Raw Food im »Rawtastic« in Prenzlauer Berg
o Clean Eating im »The Bowl« in Friedrichshain
o Berlins erster »veganer Metzger« samt Bistro in Friedrichshain: »L’herbivore«
o Veganer Diner »Dandy Diner« in Neukölln
o Erster veganer Donutshop Berlins »Brammibal’s Donuts« in Neukölln
o Vegane Crêpes im »Ohlala« in Friedrichshain
o Tapas Bar »Alaska« in Neukölln
o Biergarten »Wilder Hase im Nirgendwo« in Friedrichshain
o Vegane und vegetarische Döner bei »Vöner« in Friedrichshain
o Cocktailbar “Chaostheorie” in Prenzlauer Berg
o Eis bei »Kontor Eismanufaktur« in Mitte und Prenzlauer Berg
o Tofumanufaktur »TofuTussis«
o Kochkurse bei Goldhahn & Sampson oder im Kochhaus
o Weitere vegane und vegetarische Restaurants gibt es unter visitBerlin

2. Lifestyle: Mode, Kosmetik, Feste und mehr

o »Veganz«, erster veganer Supermarkt Europas, mittlerweile mit drei Märkten in Friedrichshain, Kreuzberg und Prenzlauer Berg
o Schuhe bei »avesu« in Prenzlauer Berg
o Mode ohne tierische Produkte bei »Umasan Healthstyle« in Mitte
o »loveco« – vegane Bekleidung und Kosmetik in Friedrichshain
o »Und Gretel«: Naturkosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen
o Veganes Sommerfest auf dem Alexanderplatz, 19. bis 21. August 2016
o Lifestyle-Markt »Green Market Berlin« in der Alten Kindl Brauerei, Herbst- Edition am 17. und 18. September, Wintermarkt am 17. und 18. Dezember
o Größte europäische vegane Messe »VeggieWorld« am 26. und 27. November in der Station Berlin
o Stadtführung mit »Vegan Tours Berlin«
o Vegane Tattoos bei »Little Bird Tattoo« in Rummelsburg
o Veganer Sexshop »Other Nature« in Kreuzberg

3. Apps und Websites, die das vegane Leben leichter machen

o Webseite »Berlin-Vegan« mit praktischer Übersichtskarte der veganen Rest  aurants
o App »Berlin Vegan Guide« mit über 300 Restaurants, Imbissen und Eiscafés und über 200 Einkaufsmöglichkeiten
o App und Website »Happy Cow«
o Angebote für Veganer und Vegetarier auf visitBerlin

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand