Herning wird im Mai zum Nabel der Welt – der Welt derer, die Eishockey-Fans sind. Denn neben der Hauptstadt Kopenhagen ist die 50.000-Einwohner-Gemeinde Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018. Und das ist kein Zufall, denn hier wohnen echte Hockey-Enthusiasten. Text: Verena Wolff

Herning ist nicht gerade der Nabel der Welt, das darf man wohl so sagen. Herning liegt im dänischen Jütland, ziemlich mittendrin sogar. Von der Nordseeküste ist der Ort 55 Kilometer entfernt, bis zur der Ostseeküste sind es rund 70 Kilometer. Zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 aber wird die Stadt zum Epizentrum.

Der Eishockey-Club Herning und der Oberligaclub Herning Blue Fox sind mit 16 Siegen in nationalen Meisterschaften Dänemarks erfolgreichste Clubs – fünf Spieler sind aktuell in der nordamerikanischen NHL unter Vertrag oder haben dort gespielt, darunter Frans Nielsen (Detroit Red Wings), Frederik Andersen (Toronto Maple Leafs) und Oliver Bjorkstrand (Columbus Blue Jackets).

Große Spielstätte: Jyske Bank Boxen

Vor leeren Rängen werden die Spieler also den Puck nicht übers Eis schießen – und der Austragungsort für die Spiele der Gruppe B ist auch nicht irgendeiner: Die Multifunktionshalle Jyske Bank Boxen ist Skandinaviens größtes Messe- und Erlebniszentrum.

Eishockey-Weltmeisterschaft 2018: Arena in Herning

Arena in Herning, Dänemark

Rund eine Million Besucher werden im Jahr gezählt. Zahlreiche Großveranstaltungen sind hier schon ausgetragen worden, darunter Weltmeisterschaften im Ringen und im Frauenhandball sowie Europameisterschaften im Handball der Männer, Radsport, Volleyball und Badminton.

Extra für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 baut man nun ein eigenes Eishockeycamp für 8.000 Übernachtungsgäste, quasi eine Stadt in der Stadt. Aber hier können die Fans nicht nur schlafen, sondern es gibt auch Fanaktivitäten, ein Unterhaltungsprogramm und sogar ein eigenes Lebensmittelgeschäft. Das Spielfeld ist nur 200 Meter entfernt – der Dauer-Eishockey-Rausch ist also garantiert.

In Kopenhagen ist Spielstätte die Royal Arena

Und in Kopenhagen? Da spielt zunächst die Gruppe A in der brandneuen Royal Arena, einer Multifunktionshalle, die erst im Februar eröffnet worden ist.

Royal Arena in Kopenhagen

Royal Arena

Sie liegt in Orestad, nur ein paar Kilometer von der Innenstadt und zehn Minuten vom Flughafen und der Öresund-Brücke entfernt. Die Eishockey-Fans können ganz einfach mit dem Zug, der Metro, dem Bus oder dem Fahrrad anreisen. Zur Eröffnung hat Metallica die Bühne mit vier Konzerten in sieben Tagen gerockt, jetzt schwingen sich die Hockey-Spieler über das Eis der Arena. Designt wurde die Halle, in der bis zu 16.000 Zuschauer Platz finden, von den preisgekrönten dänischen Architekten 3XN. Wie so oft im Norden sind die Haupt-Werkstoffe Holz und Glas.

Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 ist eine der weltweit größten Sportveranstaltungen. Sie wird zwischen 4. und 20. Mai an mehr als 1,3 Milliarden Zuschauer in 165 Ländern ausgestrahlt. Das Eröffnungsspiel bestreiten übrigens Gastgeber Dänemark und Deutschland – in Herning.

Weitere Informationen über die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 gibt es hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand