Flightradar24, Planefinder oder Flightaware: Auf verschiedenen Flugtrackerseiten kann man sich darüber informieren, wo sich gerade ein Flugzeug befindet. Eine hübsche Spielerei, aber durchaus praktisch, bevor man jemanden vom Flughafen abholt.

Das sollte David B. (32) aus Düsseldorf nicht noch einmal passieren: Als er vor ein paar Wochen seine Großeltern vom Flughafen abholen wollte, musste er zwei Stunden am Ankunftsgate warten. Der banale wie offensichtliche Grund: Der Flieger aus Palma de Mallorca hatte mächtig Verspätung. »Meine Großeltern haben weder Facebook noch WhatsApp und SMS aus dem Ausland sind ihnen zu teuer. Also wusste ich nichts von der Verspätung«, so David. Eine echte Alternative für alle, die wissen wollen, wo sich der Flieger gerade befindet, sind Flugtracker-Seiten wie Flightradar24, Planefinder oder Flightaware.

Funktioniert in der Praxis überraschend gut

Die Portale beziehen ihre Informationen direkt von den Flugzeugen. Wer ein wenig über die Websiten der Seiten navigiert, stellt fest: Das funktioniert recht gut. Manch einer wird auf den ersten Blick erschrocken sein, wie viele Flugzeuge sich live über Deutschland befinden; so viel sei verraten: der Himmel ist ziemlich voll. Hat man sich für einen Flieger entschieden, erfährt man nach einem Klick auf der linken Seite weitere Daten über das Flugzeug, wie zum Beispiel Informationen über die Airline, die Reiseroute und die Flughöhe.

Und, ganz wichtig: Die vorgesehene und die tatsächliche Abflug- und Ankunftszeit. Grundlage für die flotten Infos ist die Funktechnologie ADS-B. Ungefähr einmal pro Sekunde übermittelt das Flugzeug seine GPS-Koordinaten und seine Geschwindigkeit, Code und Flugnummer. Für David B. eine prima Sache: »Seitdem ich Flightradar24 nutze, vergeude ich keine Zeit mehr am Flughafen-Gate.«

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?