Mit den Freundinnen unter der spanischen Sonne liegen und Klatschblätter lesen, Stress ausschwitzen im Spa mit Blick auf die Alpen oder doch lieber Sightseeing de luxe in der schönsten Stadt Polens? reisen EXCLUSIV verrät fünf Geheimtipps für einen unvergesslichen Mädelstrip. Text: Katharina Käufer

Shoppen und Kaffeekränzchen in Dänemark

Achtung: Das malerische Aarhus in Dänemark ist Kulturhauptstadt 2017 und hat auch in Sachen Lifestyle und Mode die Nase vorn. Neben den großen dänischen Marken wie Vero Moda, Only und Selected, gibt es Boutiquen und Geschäfte, wo man ausgefallene Trendstücke findet. Nach einem Bummel über die Einkaufsstraße in der Søndergade geht garantiert keine Frau ohne gefüllte Taschen nach Hause. reisen-EXCLUSIV-Chefredakteurin Jennifer Latuperisa-Andresen hat sich in das Städtchen verliebt. Besonders kann sie den kleinen Laden »Søstrene Grene« ans Herz legen, wo es vor lauter schönen Dingen wie Deko, Schreibwaren, Küchenutensilien und mehr nur so wimmelt.

Wer auf der Suche nach Designerhandtaschen ist, der wird fündig in der Verstergade bei »Mulburry«. Für jeden Anlass gibt’s die passende Tasche – da möchte man am liebsten gleich fünf auf einmal mitnehmen. Liebhaber moderner Marken und Luxus sollten im Einkaufszentrum »Magasin« vorbeischauen. Egal ob Mode, Interieur, Beautyprodukte oder Delikatessen – es lohnt sich.

Marc Lechanteur/ Shutterstock.com

Hafen-Ambiente – nur ohne Schiffe und Boote – herrscht in der Åboulevarden, denn da reihen sich die Lokale entlang des Aarhus Å Flusses. Die am Wasser gelegenen Stufen gegenüber vom Kaufhaus »Magasin« sind die idealen Sitzmöglichkeiten zum Relaxen und schaffen ein gemütliches Flair. Tipp: Im »Café Faust« auf der anderen Seite des Flusses ist immer was los. Unbedingt die Fettuccine mit Tigergarnelen, geräuchertem Lachs, Tomaten und Pesto probieren! Jennifer schwärmt besonders vom Restaurant »KöD«: typisch dänische Speisen, saftige Steaks, Sushi und die besten Pommes.

Oh und nicht zu vergessen: Wenn es mal schnell gehen soll, dann ist die Aarhus Street Food-Halle in der Ny Banegaardsgade super. Von thailändischer Pfat Thai-Pfanne über mexikanische Tacos bis zu französischen Crêpes mit Banane und Nutella – wettergeschützt hocken hier Familien mit Kindern neben jungen Hipstern und schlemmen bis der Bauch platzt.

City meets Beach in Valencia

Der perfekte Mix aus Stadt- und Strandurlaub? Auf nach Valencia, zur Perle der Ostküste Spaniens! Tag eins in dieser Stadt könnte wie folgt aussehen: Am Vormittag zur Markthalle des »Mercado Central« bummeln. Hallo Schlemmerland – frisches Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Gewürze. An der einen oder anderen Kostprobe kommt man einfach nicht vorbei. Dann lohnt sich ein Schlenker um die Ecke zur berühmten Lonja de la Seda (Seidenbörse), deren gotische Architektur beeindruckend ist. Bevor es weiter in die Altstadt geht, unbedingt einen Zwischenstopp für eine leckere Horchata einlegen. Das valencianische Erfrischungsgetränk aus gepressten Erdmandeln schmeckt in der »Horchatería Santa Catalina« in der Plaça de Santa Caterina nämlich besonders gut und liegt quasi auf dem Weg.

Mittelpunkt der Altstadt ist der Plaza de la Virgen. Von dort aus kann man wunderbar durch die Gässchen und Boutiquen schlendern. Garantiert kommt man dabei an einer der vielen Kirchen und Basiliken vorbei. Am Nachmittag ist dann endlich Sonnenbaden angesagt! Der Strand Las Arenas ist nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Sonntanken gehört auf einem Mädelstrip schließlich dazu, oder? Braun gebrannt geht es zurück ins Hotel, frisch machen und sich ins Nachtleben stürzen. Das Altstadtviertel El Barrio del Carmen ist der Treffpunkt für Nachtschwärmer. Cocktails und Tapas gibt es an vielen Ecken, aber im »L’Ermità Café« sollte man sich eine Kostprobe nicht entgehen lassen. Nicht ohne Grund ist es hier immer voll. Umgeben von Mauerwänden, dem warmen Licht und der urigen Einrichtung ist es einfach immer gemütlich.

karnavalfoto/ Shutterstock.com

Am zweiten Tag stehen der städtische Naturpark Jardín del Turia und die Ciudad de las Artes y las Ciencias, ein Freizeit-Komplex mit Werken des Architekten Santiago Calatrava, auf dem Programm. Mit einem Leihfahrrad kann man das wunderbar kombinieren. Zu zweit oder im Grüppchen entspannt durch den palmengesäumten Garten radeln und Zwischenstopps einlegen, wann immer und wo man möchte. Das L‘Oceanogràfic ist ein Muss, wenn man in der Ciudad vorbeischaut. Es ist das größte Aquarium Europas und besteht aus mehreren künstlerischen Gebäuden, in denen die wichtigsten Ökosysteme der Meere und Ozeane nachgebaut wurden.

Ausflugtipp: Zum Naturpark L‘Albufera, etwa eine Stunde südlich von Valencia, kommt man sogar leicht mit dem Bus. L‘Albufera liegt direkt an dem größten See Spaniens. Im Örtchen El Palmar sollte man unbedingt valencianische Gerichte wie die Paella, den Arrós a Banda oder den All i Pebre – mit Aal aus dem See zubereitet – im Örtchen El Palmar probieren. Das Highlight: eine anschließende Bootstour bei Sonnenuntergang.

Wohlfühlstunden in Deutschland & Österreich

Im Wellness-Urlaub mit der Freundin einfach mal abschalten, den Alltag hinter sich lassen und ein bisschen Beauty-Kram – klingt verlockend. Das Gute ist: für Wellness braucht man nicht weit reisen. Im Hotel Hubertus im bayrischen Allgäu gibt es das volle Wellness-Programm. Zum Spa gehören zum Beispiel fünf Saunen, ein Wellness-Außenpool und ein Parcours für die Fußreflexzonen. Wer neben der Faulenzerei etwas aktiver sein möchte, kann die Fitnesslounge nutzen oder an den täglich wechselnden Aktivprogrammen in der Natur teilnehmen. Morgens gibt’s ein Langschläfer-Frühstück, mittags ein Vital-Lunchbuffet und abends ein 4-Gänge Menü. Entspannter kann ein Mädelstrip doch gar nicht sein …

Etwas weiter, über die Grenze nach Österreich, liegt das Hotel Jungbrunn in Tannheim. Wie wäre es hiermit? Auf 7.000 Quadratmetern mit den Freundinnen im Spa-Bereich relaxen, schwimmen und unentwegt tratschen. Es gibt eine große Badelandschaft mit Blick auf die Alpen, neun verschiedene Saunen und die Jungbrunn Quelle, in der man in Felsquellwasser aus dem Berg baden kann. Diejenigen, die ohne Sport nicht können, powern sich im Fitnesshaus oder bei den Outdoor- und Kurs-Angeboten aus. Kulinarisch geht‘s auch hier fein her. Im Restaurant »Jungbrunn Kulinarium« gibt es sechs Gänge zum Abendessen, das »Jungbrunn Grill« serviert gegrilltes Fleisch, Fisch und Gemüse und im »Jungbrunn Wirtshaus« dominiert typische Tiroler Küche.  Na? Lust auf Wellness und Verwöhnung bekommen?

Hotel Jungbrunn

Kulturell in Krakau

Egal ob Sightseeing, Shopping oder Party – die Stadt an der Weichsel ist charmant, impulsiv und architektonisch vielfältig. Nicht ohne Grund wird Krakau als kulturelles Zentrum Polens bezeichnet. Der Hauptmarkt »Rynek Glowny« in der Altstadt ist der ideale Ausgangspunkt, um die Stadt zu besichtigen. Die Marienkirche fällt sofort ins Auge und lohnt auch von innen einen Besuch. Mitten auf dem Platz prangern die Tuchhallen, die früher für den Handel mit Tüchern bekannt waren und heute ein bedeutendes Beispiel der Renaissance-Architektur sind. Interesse an der der Kunst und Geschichte Krakaus? Dann auf jeden Fall einen Blick ins Krakauer Nationalmuseum werfen, das sich im Obergeschoss des Gebäudes befindet.

S-F/ Shutterstock.com

Nach einem leckeren Cappuccino mit den Mädels, kann das Kulturprogramm weitergehen. Nur ein paar Gehminuten entfernt liegt die Jagiellonen Universität – die zweitälteste Universität Mitteleuropas. Hier hat zum Beispiel Papst Johannes Paul der II studiert. Das im gotischen Stil erbaute »Collegium Maius«, das älteste Gebäude der Hochschule, ist neben dem Universitätsmuseum einen Besuch wert. Im Museum kann man sich Sammlungen der früheren Kunst und Wissenschaft oder Wechselausstellungen anschauen.

Aber was wäre ein Trip in die Kulturmetropole Polens ohne einen Spaziergang entlang der Weichsel? Am besten nimmt man sich einen Picknickkorb mit und flaniert zum Wawelhügel. Da thront die riesige Burganlange »Wawel«, die auch als Königsschloss bezeichnet wird, da früher die polnischen Könige dort wohnten. Sowohl die Wawel als auch die Altstadt zählen zum Weltkulturerbe der Unesco. Jetzt heißt es: sich auf die Wiese pflanzen und bei einem Prosecco, Tratsch und Klatsch den kulturellen Flair Krakaus genießen.

Nachtschwärmen in Manchester

Mit den besten Freundinnen sich die Nächte um die Ohren schlagen? Manchester ist »the place to be« für Nachtschwärmer! Dass die Briten ein Faible für gute Musik und eine lebendige Nachtszene haben, ist ja allseits bekannt. Schwierig wird es also, wenn es darum geht, eine coole Location unter den zahlreichen zu finden. Für einen ersten Drink und ein feines Abendessen geht England-Expertin Andrea Hetzel gerne ins »Mr. Coopers & Gardens«. Die sautierte Dorade, mit den in Butter geschwenkten Jersey Royals-Kartoffeln und Brokkoli, ist ein Gedicht.  Um den Urlaub einzuläuten, ist die Schickimicki-Bar »Cloud 23« im Beetham Tower der perfekte Ort. Oh ja, über den Dächern von Manchester ausgefallene Cocktails schlürfen und die Aussicht genießen. Live-Bands und DJs sorgen dabei für eine lockere Atmosphäre. Im Sommer gibt’s sogar besondere Musik-Events. Achtung: Schlange stehen ist nicht unüblich und Turnschuhe sind nicht erlaubt – egal, wie teuer die sind.

Syda Productions/ Shutterstock.com

Die Ausgehmeile schlechthin ist das Northern Quarter – da stolpert man quasi von einer Bar in die nächste. Dass man hier kein gutes Lokal findet, ist unmöglich. Einer der Lieblingsbars von Andrea: The Odd Bar. Live-Musik, Hip-Hop, R‘n‘B  oder Soul – jeden Tag wechselt das Programm. Das Interieur ist bunt, urig und reicht von Sofa-Sitzecken über alte Sessel bis zum Barhocker. So gemütlich, dass man gar nicht nach Hause will. In der Hula Bar meint man im tropischen Paradies der 1950er gelandet zu sein. In Flammen aufgehende Cocktails, Bambusstöcke kombiniert mit traditionellen Holzmöbeln und Wände voll geklebt mit bunten Stickern. Mittendrin schwimmen ein paar Fische im Aquarium für noch ein bisschen mehr Hawaii-Feeling. Diejenigen, die sich auf der Partymeile nicht entscheiden können, tingeln einfach von Bar zu Disco und von Disco zu Bar.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand