Die Harpole’s Heartland Lodge nahe des Zusammenfluss von Illinois River und Mississippi bietet beste Voraussetzungen für erholsame Ferien und Tierbeobachtungen. Ein Kurzportrait der Lodge.

Die Harpole’s Heartland Lodge ist eingebettet in die Natur und liegt zwischen den Mississippi und Illinois River.  Die von der Familie Harpole gebaute Anlage ist eine Hommage an das Leben auf dem Lande.

Die Ausstattung: edel und rustikal

In den drei Wohnhäusern stehen insgesamt 20 Zimmer und Suiten bereit. Ihre Ausstattung ist ebenso edel wie rustikal, wobei Holz von Bäumen aus der Region das bestimmende Element ist. Liebevoll und mit viel Sinn fürs Detail eingerichtet, verfügen viele der Gästezimmer auch über Kamin und Jacuzzi. Beliebt sind zudem die großen Holzterrassen und die Aufenthaltsräume mit Billardtischen sowie Möbeln, die in Handarbeit in Werkstätten der Amischen gefertigt wurden. Als besonders Highlight gelten die Mahlzeiten in der Lodge. Die Gäste können sich an frisch zubereiteten und edel verfeinerten Speisen der typischen Landküche des Mittleren Westens probieren.

Fahrradfahren, Angeln, Reiten

Die Lodge ist ein wunderbarer Rückzugsort und ideal für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in der Natur. Schon wer die Hauptstraße verlässt, um zu der Lodge zu gelangen, wird auf kleinen Wegen durch hügeliges Land und mitten durch Wälder und Gehölz geführt. Hier lassen sich zahlreiche Vogelarten beobachten, und mit ein wenig Glück sieht man Truthähne und Wildgänse. Auch Hirsche oder Fasane sind hier zu Hause. Besucher können außerdem Fahrräder oder Angelequipment anmieten. Auch können die Gäste Reitausflüge unternehmen oder zum Angeln gehen. Quad- und ATV-Fahrzeuge stehen für diejenigen bereit, die etwas mehr Action wünschen. Jagen kann man ebenfalls. Außerdem gibt es in der Nähe der Anlage mehrere Golfkurse.

Die Harpole’s Heartland Lodge liegt nahe des Mississippi-Ufers. Unweit davon liegt auch die Great River Illinois, die auf rund 800 Kilometern entlang des Flussufers verläuft. Von der Lodge aus bieten sich zahlreiche Ausflüge an. So zum Beispiel in die Städtchen Alton, Grafton und Quincy oder zu den Naturparks, die sich in der Region befinden. Wer mit dem Auto von Chicago anreist, benötigt etwa viereinhalb Stunden, ab St. Louis knapp zwei Stunden.

Mehr Informationen gibt es hier.

 

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen