Neun Jahre lang wurde an dem Projekt gearbeitet – heute ist es so weit, dann wird die neue Mega-Brücke zwischen Hongkong und Macau eröffnet. Touristen können nun deutlich schneller zwischen den beiden Metropolen pendeln.

Wer bisher von Hongkong nach Macau – oder umgekehrt – reisen wollte, war dreieinhalb Stunden lang unterwegs. Das wird sich in Zukunft ändern, denn ab heute verkürzt sich die Reisezeit massiv. Die Fahrzeit zwischen dem Flughafen Hongkong auf Lantau Island bis nach Zhuhai verkürzt sich von vier Stunden auf 45 Minuten. Grund dafür ist eine 55 Kilometer lange Brücke, die heute feierlich in Gegenwart des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping eröffnet wird. Es handelt sich dabei um die längste Meeresbrücke der Welt.

Xi Jinping, Präsident von China

plavevski/Shutterstock.com

Touristen und auch Einheimische werden die Brücke, die am Mittwoch offiziell eröffnet wird, allerdings nicht einfach so mit ihrem eigenen Auto überqueren können. Dazu benötigt man eine spezielle Erlaubnis. Die meisten Brückenüberquerer müssen ihr Auto am Hafen in Hongkong parken und in einen Shuttle-Bus umsteigen. Je nach Tag und Uhrzeit soll die einfache Fahrt mit dem Bus zwischen 8 und 10 Dollar kosten. In jede Richtung wird es drei Fahrspuren geben. An den jeweiligen Auf- und Abfahrten befinden sich Grenzposten.

Unterschiedliche Stimmen aus Hongkong

In Hongkong wurde der Bau der Brücke verhalten bis kritisch gesehen. Neben den immensen Kosten, die den Haushalt in Hongkong belasten, lehnen viele Bewohner Hongkongs das »Heranrücken« Chinas ab. Claudia Bowring, Politikerin und Journalisten aus Hongkong, sagte gegenüber CNN: »Hongkong hat eine Menge Geld für die Brücke bezahlt. Aber wir sehen nicht viele Vorteile für uns.« Ganz im Gegenteil, Kritiker der Brücke befürchten gar, dass noch mehr Touristen aus China Hongkong besuchen werden. 2016 besuchten 56,7 Millionen Touristen die Stadt – nach dem Geschmack einiger Kritiker in Hongkong bereits jetzt viel zu viele.

Anderes dagegen Peter Lam, Chef des Hong Kong Tourism Boards: »Nach der Anbindung Hongkongs an den chinesischen Schienenfernverkehr durch den High Speed Rail Link im letzten Monat ist die Eröffnung der Hongkong-Zhuhai-Macao-Brücke ein weiterer Meilenstein für unsere Infrastruktur. Die Brücke eröffnet dem Tourismus in der Greater Bay Area völlig neue Möglichkeiten.«

Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke

HelloRF Zcool/Shutterstock.com

Die Brücke sollte ursprünglich 2016 eröffnet werden. Korruption, tödliche Unfälle und Kostenexplosionen verursachten allerdings immer wieder Verzögerungen. Sieben Menschen starben während der Bauarbeiten, 275 wurden verletzt. Am Ende kostete die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke, wie sie offiziell heißt, rund 14 Milliarden Euro.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand