Seit seiner Eröffnung im Dezember 2016 ist das Huus Gstaad zu einem Treffpunkt für Einheimische und Gäste aus aller Welt geworden. Inmitten einer malerischen Hügellandschaft, zwischen den Bergdörfern Gstaad und Saanen, versprüht das traditionelle Chalet Schweizer Gastfreundschaft auf insgesamt sieben Stockwerken.

Die 136 Zimmer des Hotels sind Herberge für Abenteurer und Erholungssuchende zugleich. Nicht zuletzt die zahlreichen Restaurants, der weitläufige Spa und der liebevoll ausgestattete Familienbereich machen das Huus Gstaad zu einem luxuriösen Berghotel für alle Jahreszeiten – Berner Gemütlichkeit wird hier groß geschrieben.

Architekt Erik Nissen Johannsen, Kopf des schwedischen Design Studios Stylt Trampoli, ließ das traditionelle Schweizer Chalet mit übergroßen Fenstern ausstatten, welche die Zimmer und öffentlichen Bereiche mit viel Tageslicht versorgen. Johannsens Intention war es, den Gästen das Gefühl zu geben, sie wären zu Besuch im Haus bei einem guten Freund. Ein Freund, der einen tagsüber auf einen abenteuerlichen Ausflug begleitet und am Abend in seinem heimeligen Zuhause ein Dinner am Kamin serviert.

Ein Fenster zur Welt

Das Herzstück des Hotels ist der Livingroom, ein 400 Quadratmeter großer, ineinander übergehender Bereich aus Lounge, Bar und umfassender Bibliothek; auch die geräumige Außenterrasse mit Blick auf Gstaad erreichen die Gäste von hier. Der moderne Mix an Materialen sorgt bei der Inneneinrichtung für eine familiäre, ungezwungene Atmosphäre; während die großen Fensterfronten den Gästen das Gefühl geben, inmitten der im Winter schneeweißen Berglandschaft zu stehen. Unternehmungslustige treffen im Livingroom auf Thomas Rügger, den hoteleigenen Tourguide, der jede noch so kleine Skipiste aus dem »Effeff« kennt und immer einen neuen Tipp parat hat.

Internationaler Gourmet

Unter Leitung des preisgekrönten Chefkochs Guiseppe Colella stehen die vier Restaurants des Huus Gstaads – eine Bereicherung für die Kulinarik der Region. Colella steht seit mehr als 24 Jahren am Herd und arbeitete in der Vergangenheit bereits für das Grand Hotel Park Gstaad und das Four Seasons in Mailand, zwei der exklusivsten Hotel Europas. Mit einer Reihe von Tapasangeboten und verschiedenen Menüvariationen lädt das Speiseangebot im Huus Gstaad zum Teilen ein und bietet eine große Auswahl an Gerichten für die ganze Familie. Für die Zubereitung werden zum Großteil biologische Zutaten von regionalen Erzeugern aus dem Gstaad/Saanenland verwendet.

Original Handwerkskunst

Alle 136 Zimmer und Suiten des Huus Gstaads sind mit Betten der schwedischen Marke Hästens ausgestattet; Hängeleuchten geben dem Raum warmes Licht und liebevoll ausgewählte Details wie etwa Decken aus Naturwolle unterstreichen die gemütliche Hüttenstimmung. Alle Zimmerkategorien verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse mit Blick auf die umliegende Berglandschaft, mit Wahl zur Nord-oder Südseite. Die für die Zimmer individuell angefertigten Schränke bieten ausreichend Stauraum und verfügen jeweils über einen Spiegel sowie eine Minibar.

Dank der hoteleigenen Wanderausstattung, wie etwa Rucksäcken des Schweizer Sportwarenherstellers Mammut, Aluminium-Wasserflaschen und Ferngläsern der Traditionsmarke Zeiss beginnt die Entdeckertour für Abenteurer bereits beim Ankleiden im Zimmer. Die Wände der Badezimmer sind mit Regalen aus Eichenholz bestückt und mit schwarzen sechseckigen Kieferkacheln sowie grauen Kieselsteinen verziert, die sich perfekt von den metallischen Kupferarmaturen absetzen. Durch ein großes Fenster strahlt Tageslicht in das Badezimmer und die Gäste können so die Berlandschaft bestaunen. Die hoteleigenen Pflegeprodukte bestehen aus verschiedenen biologischen Pflanzenölen und Mineralextrakten mit natürlichen Fruchtsäuren, die durch ihren frischen Duft an die lokale Flora und Fauna erinnern. In jedem Raum steht ein Samsung SuitePad zur Verfügung, welches neben wertvollen Informationen zum Haus und der Umgebung den Gästen kostenlosen Zugang zu über 150 online Zeitungen und Magazinen verschafft.

Wellnessoase auf 2.000 Quadratmetern

Der Spa des Huus Gstaad ist ein Ort der Ruhe und Entspannung auf insgesamt 2.000 Quadratmetern und drei Stockwerken. Nach einem langen Tag in der Natur kann hier in der Aromasauna oder der Finnischen Sauna mit Blick auf den Hotelgarten entspannt werden. Zusätzlich verfügt der Spa über einen Eisbrunnen, ein Kräuterdampfbad, einen Panorama Pool und bietet Yogastunden sowie ein eigenes Kinder-Spa. In zwei Behandlungsräumen sorgen die Therapeuten mit belebenden Massagen für eine Regeneration von Körper und Seele und schaffen ein Rundum-Wohlgefühl.

Naturparadies das ganze Jahr

Mit nur 7.000 Einwohnern liegt das Gstaad-Saanenland abseits des touristischen Trubels, bietet neben hervorragenden Skipisten und Schweizer Hüttengaudi ein Kulturprogramm der Extraklasse und wurde so über die Jahre zu einem der beliebtesten Reiseziele der Schweiz. Insgesamt 250 Kilometer können Skifahrer auf den umliegenden Skipisten und Pfaden zurücklegen. Die Gegend rund um das Hotel bietet Gästen von Anfängerpisten über Profiabfahrten im Winter sowie Wildwasserrafting, Familienkanufahrten, Hochseilparks sowie Bergtouren mit Abseilen in den Sommermonaten, ein buntes Freizeitprogramm.

Made By Originals

Jede Bergspitze bietet einen einen anderen Blick in das gleiche Tal. Wie gut, dass die beiden Huus-Gründer Günter Weilguni und Marwan Naja eine gemeinsame Idee hatten und zusammen ein Konzept für ihr Hotel erarbeiteten. Weilguni und Naja waren von Anfang an auf einer Wellenlänge – der lang durchdachte Entwicklungsprozess bis hin zur Eröffnung des Hauses wurde für die beiden zu einer Leichtigkeit. Die Gründer waren sich einig: ihr Konzept soll anders sein. Die Besucher des Huus sollen sich zu Hause fühlen. Das Team bietet seinen Gästen eine Auswahl an zusätzlichen Leistungen wie etwa Winterwanderungen, Kanufahrten, Klettern und Mountain Biking, die alle im Hotelpreis enthalten sind. Zusätzlich arbeiten sie eng mit dem Alpincenter Gstaad sowie einer weiteren Skischule zusammen. Schnell war für Weilguni und Naja klar – das Huus Konzept lässt sich in zwei Wörtern beschreiben: abenteuerliche Gastfreundlichkeit.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen