Ob auf der Suche nach dem Seemonster Lagarfljótsormur oder beim Treffen mit lokalen Geschichtenerzählern: In Island gibt es für Touristen verschiedene Möglichkeiten, in die Welt der Island-Sagas einzutauchen.

Unter www.sagatrail.is finden Besucher ausführliche Island-Saga-Guides und erfahren viel über die geografische Herkunft der Geschichten in den einzelnen Regionen. Tipps für Tagestouren und geschichtliche Hintergründe ergänzen das Angebot.

West-Island & Westfjorde

Im Reykholtsdalur, dem »Reykholts-Tal«, lebte im 12. Jahrhundert der berühmte Saga-Autor Snorri Sturlusson. Das Kulturzentrum Snorrastofa in Reykholt liefert Wissenswertes über sein Leben und Werk. Im Ort befindet sich außerdem einer der ersten Naturpools Islands – schon der Saga-Autor selbst soll hier gebadet haben.

Auf der Halbinsel Snæfellsness erfahren Besucher alles über die Eyrbyggja-Saga von einheimischen Geschichtenerzählern: Die örtlichen Storyteller in Grundarfjörður stehen sowohl für private Führungen zur Verfügung, als auch für Treffen an historisch bedeutsamen Orten oder für Wanderungen. Mit dem Helgafell, dem »Heiligen Berg«, befindet sich eine der heiligen Stätte der ersten Siedler in der Region.

Island-Sagas: Entdeckung der Insel

Ignasi Jansa/Shutterstock.com

Das Hauka-Tal in den Westfjorden ist Schauplatz der Erzählungen über Gísli Súrsson. Der große Krieger wurde nach seinen Taten in den Geirþjósfjörður verbannt – ein einsamer Fjord, der auch heute nur per Boot oder zu Fuß erreichbar ist. Lokale Anbieter führen Reisende auf ihren Geschichts-Touren zu dem abgelegenen Ort. Highlight der Region ist ein rekonstruierter Steinkreis aus der Wikinger-Zeit.

Ost-Island

Die Stadt Egilsstadir ist für Geschichts-Interessierte ein geeigneter Startpunkt. Auf ausgeschriebenen Touren zwischen der Fljótsdalshérað-Region und dem Hrafnkels-Tal wandeln die Besucher auf den Spuren des Häuptlings und Priesters Hrafnkell und lernen mit ortskundigen Guides die Geschichte der Saga kennen. Jedes Jahr im August wird der Hrafnkell-Tag gefeiert mit Spielen und Wettkämpfen, handgemachten Schmuckstücken sowie Musik aus der Saga-Zeit.

Island-Sagas

Naeblys/Shutterstock.com

Gekennzeichnete Wanderwege führen durch den Wald von Hallormsstaður mit seinen über 80 Baumarten. Ganz in der Nähe finden Besucher ein weiteres Highlight der Region: Im See Lagarfljót sollten Schwimmer auf ihre Zehen achten, da nach alter Saga-Erzählung das Seemonster Lagarfljótsormur den See sein Zuhause nennt.

Im nördlichen Teil Ost-Islands entstand zwischen dem neunten und elften Jahrhundert eine Saga über die Vopnafjörður-Bewohner. Sie erzählt die Geschichte zweier Familien, die im ständigen Streit miteinander lebten und sich bekämpften. Die historischen Orte wie der Torfhof Bustarfell oder das ausgegrabene Langhaus im Vopnafjörður gewähren Besuchern Einblicke in die Vergangenheit.

Nord-Island

Die Saga der Menschen im Vatns-Tal erzählt die Geschichte einer Sippe und ihres Anführers Ingimundur der Alte. Island-Besucher besichtigen eine alte Steinkirche in Þingeyri, spüren den Geist vergessener Schlachten in Borgarviki – einer naturgeformten Felsenfestung – und können sich durch eigene Stickereien und Spenden auf einem 46 Meter langen Wandteppich mit Saga-Motiven verewigen.

Drangey Island, eine kleine Insel im nördlichen Skagafjörður, gilt als Heimatort von Grettir dem Starken. Der temperamentvolle Nordmann soll nach dem Durchqueren des eiskalten Ozeans ein Bad in einer hiesigen heißen Quelle genommen haben. In dem Pool namens Grettislaug können Besucher noch heute in frühere Zeiten abtauchen und dabei auf Grettis Heimatinsel schauen.

Der Sturlung-Trail im Skagafjörður führt seine Besucher entlang historischer Orte wie Haugnes und Hólar durch die geschichtsträchtige Gegend. Die Familienclans Sturlung und Ásbjörn waren hier beheimatet und trugen während eines langen Krieges ihre Kämpfe aus. In Gásir berichten archäologische Funde über den wichtigsten Handelsplatz des Mittelalters. Am alten Handelshafen informieren sich die Besucher über die Geschichte und Bedeutung der Handelsstätte und werden im Sommer Teil eines bunten Marktspektakels.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen