Ab November 2019 jagt James Bond erneut durch die Weltgeschichte – und dürfte bei Hardcore-Fans jetzt schon für Geheimagenten-Fieber sorgen. Wie immer spielt London eine besondere Rolle im Leben des charmanten Doppelnullagenten. So ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt an der Themse nahezu an jeder Ecke für Bond-Feeling sorgt. Ein Grund mehr für den nächsten London-Besuch.

Auf den Spuren von Geheimagent 007

Geführte Stadtrundgänge rücken spannende Schauplätze der James-Bond-Filme in den Vordergrund. Von der Whitewall Street, auf der Daniel Craig seine berühmte Verfolgungsjagd für »Skyfall« (2012) aufgenommen hat, bis hin zu den Universal Exports Büros, Headquarter des Geheimdienstes in »Der Hauch des Todes« (1987). Ein guter Start, um sich auf die Spuren von James Bond in London begeben.

James Bond in London in Bewegung

Eine Attraktion für 007-Fans und Autoliebhaber ist die Sonderausstellung »Bond in Motion« im Londoner Film Museum. Es stellt die weltweit größte Sammlung von Fahrzeugen aus den James-Bond-Filmen aus. Museumsbesucher können hier den legendären Aston Martin DB5, Goldfinger’s Rolls-Royce Phantom III, den Lotus Esprit S1 aus »Der Spion, der mich liebte« (1977), das Krokodil-U-Boot aus »Octopussy« (1983) oder das Auto des neusten Bond-Streifen »Spectre« (2015) bewundern.

Die Themse im Bond-Style befahren

Die Themse war in vielen Bond-Filmen zu sehen – wie zum Beispiel im Film »Die Welt ist nicht genug« (1999) und auch im »Spectre«. Auf einer geführten Bootsfahrt erfahren Teilnehmer mehr aus dem Leben des Erfolgsautors Ian Fleming und der Geschichte des Secret Services.

Den Look von James Bond in London kopieren

James Bond ist einer von Hollywoods elegantesten Charakteren. Die historische Einkaufsstraße Savile Row im Londoner Stadtteil Mayfair bietet Besuchern mit ihren weltweit bekannten Maßschneiderein eine tolle Gelegenheit, sich einen Anzug exklusiv und individual maßzuschneidern.

Cocktails wie James Bond bestellen

Dukes Bar Mayfair’s Dukes Hotel war die Lieblingsbar von Bond-Autor Ian Fleming. Dort ließt er sich angeblich für das berühmte 007-Zitat »geschüttelt, nicht gerührt« inspirieren. Der Ausdruck wurde erstmals im Roman »007 James Bond jagt Dr. No« von dem Doppelagenten benutzt. Auf der Getränkekarte der Bar befindet sich ein spezieller Martini als Hommage an den Autor, der »Fleming 89«.

Einen Aston Martin wie Agent 007 fahren

Einmal ein Bond-Auto mit Vollgas fahren, das können James-Bond-Fans und Autoliebhaber in einem Aston Martin V8 auf der Formel1-Strecke in Silverstone. Sie liegt nur eine Stunde nordwestlich von der British Airways Homebase in London Heathrow Terminal 5.

Premiere in der Royal Albert Hall

Die Royal Albert Hall war am 26. Oktober 2015 der Veranstaltungsort für die Weltpremiere des James-Bond-Films »Spectre«. Der historische Ort bietet sechs verschiedene Touren an. Teilnehmer können dabei hinter die Kulissen der Veranstaltungshalle schauen.

Wie ein Doppelnull-Agent auf dem Dach der O2 Arena balancieren

Pierce Brosnan hat einen waghalsigen Sprung aus einem Heißluftballon auf das O2 Arena-Dach in »Die Welt ist nicht genug« (1999) gewagt. Besucher des bekannten Londoner Wahrzeichens können diese 360-Grad-Aussicht bei einer geführten und gesicherten Tour auf die Spitze der O2 Arena genießen.

Im Headquarter des Mi6 posieren

Das Londoner Barbican Center ist eines der prominentesten Kunstzentren der Stadt und wurde im Bond-Film »Ein Quantum Trost« (2008) kurzzeitig zur Zentrale des britischen Auslandsgeheimdienstes Mi6. Während des Films sieht der Zuschauer wie Mi6-Leiterin und Bonds direkte Vorgesetzte M und Stabchef Tanner aus dem vermeintlichen Büro kommen.

Die Spielzeuge des echten James Bonds bestaunen

Das Londoner Imperial War Museum beherbergt eine Dauerausstellung über die Undercover-Welt der Spionagearbeit und die verdeckten Operationen des britischen Special Force. Besucher der Ausstellung »Secret War« können viele klassifizierte Objekte bestaunen. So z.B. einen Radio-Koffer oder einen Kompass in Form einer Pfeife.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?