Wer im Urlaub gutes Essen zu schätzen weiß, sollte einen Blick auf unsere Kulinarik-Reisetipp des Monats werfen: von einer Genusstour mit dem Esel durchs Dreiländereck im Südwesten Deutschlands über das Food-Festival Trek in Holland und einem mediterranen Kochkurs auf Mallorca bis hin zur Kulinarik-Tour im indischen Mumbai.

Mit dem Esel auf Genusstour durchs Dreiländereck

Am 8. Juli 2017 lädt die Initiative Genuss Region Saarland zu ihrer zweiten kulinarischen Tour durchs Dreiländereck: Zunächst wandern die Teilnehmer mit Willi Ollinger vom Bioweingut Ollinger-Gelz und dem Eselchen Paul gemütlich durch Weinberge und tasten sich durch die Weinregion bei einer Probe durch. Dann wird Boule gespielt, bevor es zum Essen im Café-Bistro von Haus & Hof geht – frei nach der Devise »Entdecken, genießen und schwätzen«. Der Preis beträgt 54 Euro pro Person; Übernachtungen sind auch möglich. Kontakt und Buchung: Haus & Hof in Perl-Sehndorf, Tel. 06867/911 8591.

Kulinarik unter freiem Himmel in Holland

Bei der vierten Ausgabe des Festivals Trek verwandeln ein Dutzend mobile Küchen mehrere Stadtparks in den Niederlanden in ein einziges großes Restaurant und riesigen Picknickplatz unter freiem Himmel. Dieses Kulinarik-Event wird begleitet von Live-Musik, Theater und Vorstellungen. Seit dem Frühjahr 2017 tourt das Festival durch Holland, um in diesem Sommer weiter durch die Städte `s-Hertogenbosch (6.- 9. Juli) und Amsterdam (14.- 16. Juli) zu reisen. Vom 7. bis zum 10. September kann man das Festival zum Abschuss im Westbroekpark in Den Haag genießen. Die mobilen Küchen bieten eine Auswahl an verschiedenen Gerichten, von Sushi bis Surinamische Küche und von Vegan bis hin zu Hamburgern. Auch für ausreichend Getränke ist zum Beispiel beim Spezialbierbus, der Cocktailbar oder der Wein-Bar gesorgt.  Das Festival ist für jeden frei zugänglich. (Niederländisch)

Mallorca mit Schürze und Kochlöffel

»Wir bereiten in unserer Kochschule Speisen auf hohem Niveau zu, mit viel Gefühl fürs Detail und einem Schuss Abenteuer«, so Luis Matas. Der Jurist und Küchenchef ist Besitzer von Lonja 18 in der Altstadt von Palma auf Mallorca, nur wenige Schritte vom 4-Sterne-Superior-Hotel Tres entfernt. Auf dem Stundenplan steht etwa ein Vier-Gänge-Menü aus klassisch-spanischen Gerichten. Maximal zehn Teilnehmer lernen als Vorspeise ein Gazpacho zuzubereiten oder ein »Suquet de Sobrassada«, eine Art Chutney aus der inselberühmten Paprika-Streichwurst. Es folgen Tortilla, landestypisch aus Ei und Kartoffeln, sowie Paella mit Hühnchen, Tintenfisch und Schweinefleisch. Den Abschluss bildet die Karamellspeise Crema Catalana. Tipps fürs Gelingen liefern die Lehrer selbstverständlich dazu. Am Ende genießen die Hobby-Köche gemeinsam die Köstlichkeiten. Der dreistündige Workshop »Spanish Cooking« (Englisch oder Spanisch) ist für 65 €/Pers. inkl. Getränke und Rezepte buchbar im Hotel Tres.

Lonja 18 C.B/Alex Dioscoridex

Zu den Wurzeln amerikanischer Küche in Virginia

Dass Amerikas Küche eben nicht nur aus Hamburgern, French Fries und Cola besteht, beweist ein kulinarisches Programm, das mit »Taste of Virginia« für den Bundesstaat Virginia ins Leben gerufen wurde. Unter dem Motto „Birthplace of American Cuisine“ führen vier unterschiedliche Touren zu den »Geburtstätten« der amerikanischen Küche, die nicht nur die historischen Plätze sondern auch die gastronomischen Highlights der Region präsentieren. »Virginia Beach is for Eats and Drinks Lovers« ist eine der neuen vierstündigen Food Touren, die allerlei kulinarische Verführungen enthält und durch die Küstenstadt am Atlantik führt: vom Cocktail zur Einstimmung an der langen Promenade am Sandstrand von Virginia Beach über die Probe gebackener Austern bis zu variationsreichen, kleineren Seafood-Gerichten in Restaurants entlang der Küste. Dazu wird hausgebrautes Bier gereicht oder auch Virginia-Wein, wobei der Rote dem Weißen in nichts nachsteht. Tickets für diese Tour gibt es für 69 US-Dollar pro Person.

CVB Virginia Beach

Indiens Küche in Mumbai kennenlernen

Über zwölf Millionen Menschen haben sich über die letzten Jahrhunderte an der kleinen Bucht des Arabischen Meeres niedergelassen. Unterschiedlichste Religionen, Sprachen und Kulturen haben sich in der Weltstadt vermischt und Mumbai seinen Charme verliehen. So entstanden auch die zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten. Auf einer Kulinarik-Tour durch Mumbai kommen Reisende in den Genuss der indischen Küche. Dabei erhalten sie die Möglichkeit, verschiedene indische Köstlichkeiten zu probieren. Begleitet werden die Reisenden von einem ortskundigen Guide.

Der Veranstalter Asien Special Tours organisiert zudem einen persönlichen Reiseführer. Die Straßenküchen sind bei allen Bewohnern äußerst beliebt. Besonders die kleinen Straßenküchen überraschen mit besonderen Gaumenfreuden.  Der Cutting Chai gehört genauso zu Mumbai wie der Ganges. An jeder Ecke ist das würzig-scharfe Teegetränk erhältlich. Ein Tipp: Eine Kostprobe des sogenannten Vada Pav lohnt sich. Dies ist eine Kombination aus gekochten Kartoffeln, die in einen Dip aus Kichererbsen getunkt und anschließend frittiert werden. Vada Pav, in verschiedene in Chutney eingelegte Brötchen, ist ein wahrer Genuss.

 

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?