»Let´s rethink«: Neu erfinden, neu durchdenken ­– so lautet das Motto von Aarhus, Dänemarks zweitgrößter Stadt, für das Kulturhauptstadtjahr 2017. Hier zeigen wir die Höhepunkte des Programms.

Zwifelsohne gehört die spektakuläre Freiluft-Theateraufführung der »Roten Schlange« auf dem grasbewachsenen Dach des Moesgaard-Museum zu den Höhepunkten des Kulturhauptstadtjahrs in der dänischen Metropole. Ebenso wie das zeitgenössische Ballett »Tree of Codes« nach dem gleichnamigen Buch von Jonathan Safran Foer. Oder ein sich über mehr als vier Kilometer erstreckendes Kunstprojekt des ARoS-Museum. Ebenfalls freuen darf man sich auf die Neuinterpretation von Susanne Biers preisgekrönter Filmtrilogie »Brothers«, »Für immer und ewig« und »Nach der Hochzeit« in verschiedenen Kunstformen.

Das Programm des Kulturhauptstadtjahres 2017 umfasst vier Großevents, zwölf Vollmond-Veranstaltungen und über 350 Einzelprojekte. Offizielle Schirmherrin des Projektes ist Ihre Königliche Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark.

Mit dem Motto »Let´s Rethink« möchte Aarhus 2017 ein kulturelles Laboratorium schaffen, in dem Kreativität magische Erlebnisse schafft und neue, nachhaltige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen hervorbringt – abseits ausgetretener Pfade und mit Aha-Effekt.

»Wir laden die Menschen zu einer Reise durch Dänemarks unvergleichlichen Kulturreichtum ein«,

so Rebecca Matthews, die Geschäftsführerin von Kulturhauptstadt Europas Aarhus 2017. »Gleichzeitig bietet Aarhus 2017 uns eine einmalige Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit Künstlern und kreativen Unternehmern aus aller Welt. Wir entwickeln gemeinsam ein Programm für die Zukunft. Für Aarhus und Umgebung wird das nächste Jahr darüber hinaus ein Impulsgeber. Wir denken, dass unser Jahr als Kulturhauptstadt Europas für lange Zeit eines der bedeutendsten kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse in Dänemark sein wird.«

Eröffnung Kulturhauptstadtjahr 2017

Aarhus 2017

Höhepunkte des Programms von Aarhus 2017

· Das Königlich Dänische Theater und das Moesgaard-Museum erschaffen gemeinsam eine spektakuläre Freiluft-Theateraufführung des Wikinger-Epos »Rote Schlange« auf dem grasbewachsenen Museumsdach und ringsherum.

· Aarhus 2017 zeigt das vielgepriesene zeitgenössische Ballett »Tree of Codes«, eine Interpretation des gleichnamigen Buchs von Jonathan Safran Foer. Das Ballett, hier in der Umsetzung des Pariser Opernballetts und der Company Wayne McGregor, erschufen drei weltberühmte Künstler: der dänische bildende Künstler Olafur Eliasson, der britische Choreograf Wayne McGregor und der Komponist und Musiker Jamie xx.

· Im Sommer 2017 nimmt ein gigantisches internationales Kunstprojekt Gestalt an und erstreckt sich mehr als vier Kilometer von der Aarhuser Innenstadt bis zum Strand. Das Projekt »DER GARTEN – Zeitenende, Zeitenbeginn« des Kunstmuseums ARoS untersucht die dramatischen Veränderungen in der Beziehung zwischen Mensch und Natur während der letzten 400 Jahre.

· Die international gefeierte Filmtrilogie der dänischen, Oscar-prämierten Regisseurin Susanne Bier wird in drei unterschiedliche Kunstformen überführt. Die Dänische Nationaloper erfindet »Brothers« neu für die Bühne. Der Choreograf Palle Granhøj macht »Für immer und ewig« zu einem Ballett. Und die Aarhuser Konzerthalle und das Betty-Nansen-Theater kreieren eine musikalische Bühnenfassung von »Nach der Hochzeit« unter der Leitung von Peter Langdal.

Weitere Informationen zu Aarhus 2017 unter www.aarhus2017.dk/en. Informationen zum touristischen Angebot der Stadt Aarhus unter www.visitaarhus.de.