Bombastisch, einzigartig, überraschend – Sol Kerzner, Hotelier aus Südafrika, baut mehr als nur Hotels – er kreiert Erlebniswelten. Unter anderem das Mazagan Beach Resort in Marokko. Text: Ulrike Klaas

Alles auf die Sieben. Das Roulette dreht sich. Die Kugel sucht klirrend einen Ruheplatz und findet mit einem letzten, laut klackenden Aufbäumen ihre Zahl. Die Acht. Knapp daneben ist auch vorbei. Ich habe alles auf eine Karte gesetzt und verloren.

Ob Sol Kerzner dieses Gefühl auch kennt? Der südafrikanische Unternehmer ist quasi der Inbegriff des Glücksspielers mit andauernder Glückssträhne. Von der familieneigenen Hotelkette Sun International trennte er sich nach einem handfesten Krach im Imperium. Doch der Hotelier erholte sich schnell und trat gestärkt wieder hervor: mit der »Kerzner International Holding Limited«, zu dem auch die Luxushotelkette »One & Only« gehört. Und so erschuf er Resorts wie zum Beispiel das »Atlantis The Palm« in Dubai mit angrenzendem Wassererlebnispark, das für Furore sorgte. Man muss zugeben: Der Mann hat ein Händchen für das Lukrative. Oder sind es vielmehr seine Ideen, die für die Glückssträhne sorgen?

Ländliche Idylle und ein tosender Ozean

Eine Stunde vom Flughafen Casablanca entfernt, liegt das Mazagan Resort, das im November 2009 eröffnet wurde. Natürlich war die Hollywoodprominenz mal wieder anwesend. Alle kommen, wenn Kerzner ruft. Naomi Campbell soll es im Mazagan an der Atlantikküste gefallen haben. Grund dafür: die Natur. Eine Dünenlandschaft, die eher an die Ostseeküste erinnert. Ein wahrer Glücksgriff: raue Natur, ländliche Idylle und der tosende Ozean. Eingebettet in Wälder und Wiesen liegt das orientalisch anmutende Anwesen.

Garten im Mazagan Beach Resort

Mazagan Beach Resort

Und so fühlt man sich bei der Anreise ins Resort wie König Mohammed VI. persönlich. Eine Einfahrt und ein Parkplatz so groß wie ein Fußballfeld, beleuchtet mit Tausenden von Aladdin-Lampen, geben einen ersten Eindruck, was einen erwartet.Denn in dem Resort, das sich über 514 Hektar erstreckt, ist einfach alles bombastisch: eigener Küstenstreifen, ein 18-Loch-Golfplatz von Gary Player, ein Nachtclub, ein 1800 Quadratmeter großes ESPA Spa mit zwölf Behandlungsräumen, 500 geräumige luxuriöse Zimmer, acht Restaurants und 1200 Angestellte.

Im Souq geht es ums Ganze

Hier trifft traditionelle arabische Architektur auf Kerzner Flair, das heißt auf Service und die Annehmlichkeiten eines Fünf-Sterne-Luxusresorts. Allerdings erinnert das Mazagan, nicht ganz untypisch, dezent an einen Palast aus Kindheitsträumen wie bei Walt Disney. Aber ein »Kerzner« ist eben kein Hotel, sondern ein Erlebnis.

Wie das Casino, das sich mit dem Titel »größtes Spielcasino Nordafrikas« schmücken darf. An 400 Automaten und 50 Tischen kann der Gast sein Glück beim Roulette, Black Jack oder Poker ausreizen. Aber keine Sorge, Edelboutiquen wie Tiffanys und Co. verführen, um den Gewinn schnellstmöglich wieder loszuwerden. Und wer wie ich nicht so vom Glück gesegnet ist, der hat die Möglichkeit, einen Blick auf das wahre Marokko zu erhaschen. Beispielsweise in El Jadida, einem Küstenstädtchen, umgeben von einer portugiesischen Festung.

Und ob man denn nun eine Glücks- oder Pechsträhne hat, wird spätestens auf dem quirligen Souq klar: Beim Feilschen um Obst, Kräuter, Brote, Kleider und Schuhe geht es ums Ganze.

Mazagan Beach Resort. 24000 El Jadida, Marokko, Tel.: 00212 5 2338 8080, www.mazaganbeachresort.com. Die Übernachtung im DZ kostet ab € 157.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?