Neues Jahr, neuer Glanz

Hyatt Place Frankfurt AirportRadisson Blu Park Royal Palace Hotel (Foto: Austria Trend Hotels)The Bristol BernEurostar MuseumHilton Lake ComoCorales Resort Al Bait SharjahSandals Royal Barbados

Das neue Jahr ist gerade einmal ein paar Wochen alt – und schon sprießen neue Luxushotels aus dem Boden. Wir stellen die Neulinge in Wien, Bern, Como, Lissabon, auf Teneriffa und Barbados sowie im Emirat Sharjah vor.

Neues Jahr, neues Glück. Das gilt natürlich auch für die Luxushotellerie. Mit neuen Häusern umgarnen sie Touristen. Wir haben uns umgeschaut und stellen die neuen Luxushotels im Januar 2018 vor.

Hyatt Place Frankfurt Airport, Frankfurt

Mit dem Hyatt Place Frankfurt Airport eröffnete Hyatt am vergangenen Freitag das erste Haus der Marke Hyatt Place in Deutschland. Das neu erbaute Hotel ist im im Business-Quartier Gateway Gardens zu Hause. Es ist zu Fuß nur einige Minuten entfernt vom Flughafen Frankfurt am Main. Das Stadtzentrum von Frankfurt ist zudem in nur zehn Minuten mit der S-Bahn erreichbar. Das Haus bietet 312 geräumige Zimmer, ausgestattet mit einer »Cozy Corner« zum Entspannen und einer Schlafcouch. Um den Gästen optimalen Komfort garantieren zu können, verfügen die Zimmer außerdem über die unverkennbaren Hyatt »Grand Betten«, luxuriös ausgestattete Bäder und weitere moderne Amenities, wie einen 42-Zoll-Flachbildschirm.

Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Wien

Radisson Blu hat sein zweites Haus in Wien eröffnet. Das Radisson Blu Park Royal Palace Hotel mit insgesamt 233 Zimmern ist ein Rebranding eines bestehenden Hotels. Es bietet seinen Gästen ab sofort unter neuer Marke charakteristische Besonderheiten an, die ganz auf die Kernwerte »Iconic«, »stylisch« und »sophisticated« der Upper Upscale Hotelmarke eingehen sollen. Das Haus ist nahe am Schloss Schönbrunn und dem Technischen Museum gelegen. Das Hotel verfügt über 233 Zimmer, davon 21 Suiten. Gästen stehen ein ganztägig geöffnetes Restaurant, eine Lobby Bar und Executive Lounge sowie ein Gym, Sauna und eine Relaxzone zur Verfügung.

Zimmer im Radisson Blu Park Royal Palace Hotel Vienna

Austria Trend Hotels

The Bristol, Bern

Das Bristol in Bern profiliert sich nach über einem Jahr Rundumsanierung selbstbewusst als »The Bristol«. Das neue Konzept setzt auf Design mit britischen Anklängen und auf britischen Humor. Diese neue Lebenslust steht dem Traditionshaus mit 100 Zimmern an bester Lage in der Berner Altstadt. Ruckus-WLAN lässt Kenner aufhorchen. Die Übersetzung für normale Internetnutzer lautet «sehr schnelles Internet». In jedem der 100 Zimmer im »The Bristol« gibt es einen eigenen Access Point. Wer nicht mehr surfen will oder muss und sich einfach ausruhen möchte, tut dies in einem Boxspringbett des Schweizer Labels «Elite». Für den Absacker empfiehlt sich die neue hauseigene »The Bristol Bar« und Lounge.

Food im The Bristol Bern

The Bristol Bern

Hilton Lake, Como

Inmitten der Hügellandschaft und dem Wasser des Comer Sees eröffnete das Hilton Lake Como seine Pforten. Es ist das erste Hilton in dieser Region, welche als eines der idyllischsten Reiseziele weltweit gilt. Das neu eröffnete Hilton Hotel ist das größte am Comer See und bietet seinen Gästen gehobene Zimmer mit Seeblick in einem renommierten Urlaubsziel.

Das Hotel liegt im Herzen des städtischen Wohngebiets – zwischen Comos Zentrum und der Schweizer Grenze. Es bietet 170 Gästezimmer, die mit Parkettböden, Holz- und Glasmobiliar und großen Fenstern, die viel Licht hereinlassen, ausgestattet sind. Zudem hat das Haus 21 Suiten, von denen drei private Terrassen mit Seeblick, private Whirlpools und Sonnenliegen besitzen. Das Hauptrestaurant Satin bietet eine von südlichen Teilen der Schweiz, Norditalien und der umliegenden Veltlin-Region inspirierte Küche an und verfügt über eine Weinbibliothek und Käsekammer. Gäste können außerdem Häppchen in der Taffeta Lounge und Bar des Hotels probieren oder den Seeblick von dem am Pool liegenden Rooftop-Restaurant, Terrazza 241, genießen.

Zimmer im Hilton Lake Como

Hilton Lake Como

Eurostar Museum, Lissabon

Am 26. Januar öffnete in Lissabon das Fünf-Sterne-Hotel Eurostar Museum seine Pforten. Wie der Name vermuten lässt, lädt das Hotel seine Gäste zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Teil des Hotels ist eine archäologische Ausstellung, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Das Hotel verfügt über 101 Zimmer, darunter zehn Suiten. Die Einrichtung harmoniert mit dem besonderen Ambiente des Hotels. Für das Rundum-Sorglos-Gefühl sorgen Hallenbad, Dampfbad, Sauna, Massageservice sowie das hoteleigene Restaurant, die Café-Bar und eine Weinbar.

Zimmer im Hotel Eurostar Museum Lissabon

Eurostar Museum

Corales Resort, Teneriffa

Die Barceló Hotel Group eröffnete ihr neues Flaggschiff an der Costa Adeje im Süden Teneriffas: das Corales Resort. Nur 50 Meter vom Strand Enramada entfernt, unterteilt sich das Fünf-Sterne-Resort in zwei Bereiche. Das Corales Beach ist für Erwachsene und das Corales Suites für Familien. Urlauber ab 16 Jahren wird geboten: ein Spa, fünf separate Restaurants und Bars, zwei Pools und 121 exklusive Junior Suiten, teils mit Whirlpool auf dem Balkon.

Corales Suites wartet mit fünf Restaurants und Bars, einem Kids-Club, Poolbereich und 114 geräumigen Deluxe Suiten mit bis zu drei Schlafzimmern auf. Rund die Hälfte der Unterkünfte verfügt über einen privaten, beheizten Pool. Inspiriert von den Farben und Formen der Korallen und der Landschaft der Insel, bietet das Interieur in allen Zimmern und öffentlichen Bereichen klare Töne, geschwungene Linien und kreative Dekor-Elemente. Die Entfernung zum Flughafen Süd beträgt rund 20 Autominuten. Eine Übernachtung in einer Junior Suite im Corales Beach inklusive Frühstück kostet ab 349 Euro für zwei Personen. Reservierungen nimmt das Hotel telefonisch unter 0800 777 73 73 und hier entgegen.

Al Bait Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate

Das Al Bait Sharjah setzt inmitten der arabischen Welt ein ganz anderes Zeichen. Kulturerbe retten und kulturelle Identität wahren – das ist der Fokus des neuen Boutiquehotels. Die Luxusoase, die dieses Jahr eröffnen wird, bildet den Mittelpunkt des größten Denkmalschutzprojektes des Emirats: »Heart of Sharjah«.

Das Hideaway passt mit seinem Design und seiner Architektur, die durch die Kultur vor Ort inspiriert wurde, in seine authentische Umgebung. Al Bait, was übersetzt »Das Haus« heißt, bietet 53 Luxus-Gästezimmer und -Suiten. Jede der Unterkünfte erzählt dabei mit arabischer Gastfreundlichkeit eine eigene Geschichte. Es verbindet diese mit den Eindrücken der modernen Gegenwart Sharjahs, die direkt vor der Tür auf die Reisenden wartet.

Kaffee-Set im Al Bait Sharjah

Al Bait Sharjah

Doch nicht nur die Architektur des Hotels, sondern auch das kulinarische Angebot verlockt die Gäste dazu, sich dem Zauber der arabischen Kultur hinzugeben. Das Hauptrestaurant »The Restaurant« bietet Gerichte aus der ganzen Welt – entweder als Buffet oder à la carte. Traditionell speisen Gäste im »The Arabic Restaurant«, in dem Genießer dazu eingeladen werden, sich auf eine kulinarische Reise durch die arabische Welt zu begeben – begleitet von Aromen wie Safran, Kardamom und Thymian.

Sandals Royal Barbados, Barbados

Mit einem neuen und exklusiven Resort ist Sandals Resorts International (SRI) ins neue Jahr gestartet. Das Sandals Royal Barbados empfängt ab sofort Gäste mit 222 luxuriösen Concierge- und Butler-Suiten. Neuerungen wie ein Entertainment-Komplex mit einem Infinity-Pool auf dem Hoteldach, drei neue Restaurantkonzepte und eine hoteleigene Bowlingbahn sorgen für Abwechslung.

Zimmer im Sandals Royal Barbados

Sandals Resorts International

Zumal die Gäste des neuen Resorts auch alle Einrichtungen des benachbarten Sandals Barbados kostenfrei nutzen können. Zu den Highlights des neuen Sandals Royal Barbados zählt beispielsweise der erste Entertainment-Komplex der Hotelgruppe auf einem Dach mit Ausblick auf Meer und Küste. Dort sorgen neben einem Infinity-Pool Lounge-Bereiche, Live-Musik und die freischwebende Cocktailbar »Raising the BARbados« für ein stilvolles Ambiente. Am Abend serviert das ebenfalls auf dem Dach gelegene Restaurant »La Parisienne« französische Spezialitäten.

Das neue Sandals Royal Barbados lässt auch sonst keine kulinarischen Wünsche offen. In zwei neuen Konzepten bietet Sandals erstmals amerikanische Küche im »Tavern« sowie asiatische Fusion-Küche im modernen »Chi«. Darüber hinaus verwöhnen das neuartige »Butch’s Steak and Seafood«, ein traditionelles à la carte Seafood- und Steakhouse, sowie ein karibisches und ein mediterranes Lokal die Gaumen der Gäste. Und wer noch mehr Abwechslung möchte, speist ebenfalls kostenfrei in den elf Restaurants des benachbarten Sandals Barbados. So haben Paare die Wahl zwischen insgesamt 17 verschiedenen kulinarischen Optionen. Dazu versorgen fünf neue Bars die Urlauber mit Premiumdrinks – darunter »Lover’s Lane Bar«, der erste Biergarten der Hotelgruppe. Serviert wird unter anderem eine Auswahl an internationalen und lokalen Biersorten.

Neben dem umfangreichen Gastronomie-Angebot liegt ein weiterer Fokus auf den luxuriösen Unterkünften des Resorts. Die Gäste sind ausschließlich in Suiten untergebracht; beispielsweise in den Sandals-typischen kreisrunden Rondovals, in Millionaire-Suiten mit dem exklusiven Service eines persönlichen Butlers oder in Skypool-Suiten mit privatem Pool auf dem Balkon. Der Gebäudekomplex »Crystal Lagoon« beherbergt zudem Swim-up-Suiten mit direktem Zugang zum Lagunenpool.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen