subin pumsom/ Shutterstock.com

Wer meint, die neuseeländische Küche wäre nur ein Abklatsch der englischen, der irrt. Einflüsse aus aller Welt haben ihren Weg hierher gefunden und die Küchenchefs des Landes inspiriert. Neuseelands Küche heute ist vielfältig, die Weine sowieso exzellent. Bei den unzähligen Food Festivals im Land darf ausgiebig geschlemmt werden – doch ihr müsst gar nicht bis zur Ankunft in Neuseeland warten, um die köstliche neuseeländische Küche zu probieren. Denn auf den  Flügen von Air New Zealand kreieren prominente Köche saisonal wechselnde Menüs für die Premium-Klassen. 

Von der Sonne geküsst – genauso könnte man die Gegenden um Martinborough und Marlborough nennen. Der Wein ist nämlich exzellent und deshalb ist insbesondere Marlborough einer der berühmtesten Weinorte der Neuen Welt. Und welchen neuseeländischen Wein entkorken wir am liebsten? Na, Pinot Noir – denn die Region bietet für diese Traube die besten Voraussetzungen. Wer Lust hat, kann sich durch die 40 ansässigen Weingüter kosten. Toll ist auch: Man braucht kein Auto. Es ist alles fußläufig zu erreichen. Natürlich gibt es den berühmten Pinot Noir auch kostenfrei an Bord von Air New Zealand, und zwar in allen Buchungsklassen. In der Business Premier™ werden sogar die feinsten Weine des Landes serviert.  Deswegen zurücklehnen, nippen und schon mal einen Tropfen Vorfreude probieren. 

marlborough-wein-neuseeland
Jennifer Latuperisa-Andresen
Jeffrey B. Banke/ Shutterstock.com
Jeffrey B. Banke/ Shutterstock.com

In Neuseeland wohnen mehr Schafe als Menschen – nicht verwunderlich also, dass das zarteste Lammfleisch der Welt aus Neuseeland kommt. Und wer Fisch mag, ist hier ebenso goldrichtig. Auf den beiden Inseln ist es nie weit bis zum nächsten Meer, Fluss oder See, der Fang deswegen immer frisch. Neuseeland ist das Mekka der Meeresfrüchte. Besonders Langusten, Muscheln (Wir sagen nur: Green Lip Mussels), Austern und Flusskrebse sind einfach spitze – aber auch Kabeljau und Red Snapper werden zur Perfektion kredenzt. Auch die neuseeländischen Köstlichkeiten auf den Air New Zealand Flügen stellen da keine Ausnahme dar. Die Gerichte auf den Flügen wechseln mit der Saison, damit garantiert frische Zutaten serviert werden. In der Premium Economy Class kann sich der Gast beispielsweise auf Sumach Lachs mit gerösteten Weintrauben freuen. In der Business Premier kreieren preisgekrönte Köche das GeschmacksAIRlebnis.

Christopher PB/ Shutterstock.com
Jennifer Latuperisa-Andresen
Air New Zealand

Neuseeländisches Obst hat eine lange Tradition – die Kiwis und Avocados des Landes sind weltbekannt. Auch alte Birnen- und Apfelsorten gedeihen prächtig auf den Inseln. Und kennt ihr Nashis? Das ist eine Kombination aus Apfel und Birne, die unter anderem in Neuseeland wächst. Unbedingt probieren auf eurer Reise! Am besten schaut man sich dort um, wo auch die Einheimischen gerne einkaufen. Auf den 50 Farmers Markets im ganzen Land darf man beherzt einkaufen, denn dort kommen Obst, Gemüse und das Fleisch direkt vom Erzeuger.

Auch bei Air New Zealand kommen die frischen Früchte des Landes auf den Teller – zum Frühstück wird beispielsweise saisonal ein frischer Obstsalat serviert, in der Business Class gibt’s je nach Jahreszeit einen frischen Smoothie dazu!

R_Pilguj/ Shutterstock.com
Air New Zealand

Und zum Nachtisch? Wie wär’s mit– je nach Menü – einem Kāpiti-Eis (Economy Class), einem Panna Cotta aus weißer Schokolade (Premium Economy) oder einer Käseplatte mit exquisiten neuseeländischen Käsesorten (Business Premier)

Reise

Am besten online über Air New Zealand oder 

den Veranstalter Explorer Fernreisen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?