Game-of-Thrones-Fans dürften sich den Termin schon fett im Kalender notiert haben: Am 17. Juli geht der HBO-Blockbuster in die siebte Runde. Und es droht Ungemach. Ein großer Krieg steht an. Gedreht wurde abermals in Nordirland. Wir verraten, wo genau.

Fans der Serie kennen die Drehorte der Serie in Nordirland natürlich ganz genau: Allen voran die Belfaster Titanic Studios. Aber auch draußen, in der Natur, wurden viele Szenen gedreht. So zum Beispiel an der Küste der Causeway-Coastal-Route, in die Mourne Mountains oder am Castle Ward, das den Strangford Lough überblickt und für Winterfell steht. Die am häufigsten fotografierte Sehenswürdigkeit in Nordirland ist aber die mystische Allee der Buchenhecken, Dark Hedges.

Königsweg: The Dark Hedges

In Westeros stellt sie den Königsweg dar. Sie führt von Königsmund in den Norden des Kontinents. Die meisten Drehorte lassen sich mit Bustouren oder mit speziell für die Kampagne »Home of Thrones« eingesetzten Taxis erkunden. Aber auch wer allein unterwegs ist, kann die Orte entdecken.

Ins Laufen gebracht hat den Tourismus-Hype um die Serie die Kampagne »Doors of Thrones«. Sie verdankt ihren Erfolg eigentlich dem traurigen Umstand, dass einige Bäume der Dark Hedges beim Orkansturm Gertrude im Januar 2016 umgeknickt wurden. Aus ihrem Buchenholz ließen die irischen Tourismusbehörden die Fantasy-Türen mit unterschiedlichen Motiven der Kultserie nachschnitzen und in verschiedenen Kneipen und Bars des Landes anbringen.

Viele Pilger haben sich seitdem zu den »Doors of Thrones« aufgemacht, bei der man in den jeweiligen Pubs einen Doors-Pass abstempeln und als Reisesouvenir mit nach Hause nehmen kann. Die Kampagne des irischen Tourismusverbands wurde bisher mit über 30 Auszeichnungen der Tourismusindustrie weltweit geadelt. Und erst vor Kurzem erhielt sie in Cannes beim Lions Festival of Creativity den ganzen Satz von Gold-, Silber- und Bronzelöwen. Ein gewaltiger Scoop, der dem weltweiten Erfolg der TV-Serie gleichkommt.

Das Ende von Game of Thrones naht

Wie geht es nun weiter nach der Rückkehr der Filmfigur Daenerys Targaryen nach Westeros? Welche Rolle ist Jon Snow als König des Nordens in den Vorbereitungen zum großen Krieg mit den »Weißen Wanderern« zugedacht? Die 7. Staffel enthält zwar weniger Folgen, sie sind aber in sich länger, sodass es die Folge 7 mit 81 Minuten fast schon mit einem Kinofilm aufnimmt. Mit der 8. Staffel und nur noch sechs Folgen soll Game of Thrones dann endgültig vorbei sein. Wird die letzte Folge ein Showdown im Blockbuster-Format? Es bleibt spannend, aber eines ist gewiss: Nordirland hat bereits als Land der sieben Königreiche Filmgeschichte geschrieben.

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV