Die maritime Provinz Nova Scotia in Kanada scheint losgelöst von Zeit und Raum. Ihre natürliche Schönheit bekommt eine zusätzliche Attraktion – und die lernt man am besten genussvoll auf der Zunge kennen.

Hier sind die Hummer der Hammer!

Fragt man Einheimische in Nova Scotia, welche Spezialität man unbedingt einmal probieren sollte, kommt diese Antwort sehr häufig: Lobster, auf Deutsch Hummer! Das ist kein Wunder. Schließlich kann man in Nova Scotia zu jeder Jahreszeit die Meerestier-Delikatesse schlemmen. Und zwar fangfrisch.

Mann hält Hummer mit Zange an Küste von Nova Scotia, Kanada

Tourism Nova Scotia/Jive Photographic

Wer einen fangfrischen Lobster in bester Qualität ergattern möchte, der besucht einfach einen der Häfen und kauft direkt vor Ort. Ganz nebenbei kann man dabei die örtlichen Fischer ausfragen, wie Hummer gefangen, gelagert und verschifft wird. Wer frisch im Hafen kauft, muss dann jedoch die Delikatesse selbst zubereiten. Wer das lieber umgehen möchte, nimmt an einem wahrhaft authentischen Hummererlebnis teil. Das geht am besten bei einem Lobster-Supper in einem der Küstenorte. Serviert wird er dort in allen möglichen Facetten. Ein Beispiel wäre die kanadische Variante des norddeutschen »Fischbrötchens«, die sogenannte »Lobster Roll«, die mit frischem Hummerfleisch und Mayo in Weißbrot auch der perfekte Picknicksnack für zwischendurch ist.

Highway to Shells in Nova Scotia

Die Bay of Fundy ist ein Wunder der Natur. Ihr hoher Tidenhub bereichert die Bucht derart, dass Wale sich hier gern zeigen. Zudem ist der nährreiche Meerboden ideal für die Königin der Muscheln: die Jakobsmuschel. Wer sie frisch aus dem Meer mag, kauft sie am besten gleich im Hafen von Digby. Übrigens schon allein sehenswert, weil dort die größte Jakobsmuschel-Flotte der Welt vor Anker liegt. Glücklicherweise lässt sich die Jakobsmuschel  – die hier sehr saftig und zart ist – vielseitig servieren.

Mann trägt Teller mit gebratenen Jakobsmuscheln

Tourism Nova Scotia/Patrick Rojo

Unser Favorit: leicht angebraten, in der Mitte glasig, garniert auf einer Portion Pasta mit Knoblauch und Butter.

Wo der Eiswein wächst

Kenner wissen Bescheid, aber die Allgemeinheit wundert sich oft darüber, dass in der doch eher kühl anmutenden Provinz der Wein Tradition hat und auch exzellent wächst und gedeiht. Heute gibt es mehr als 600 Hektar Rebfläche und etwa 20 Weingüter in verschiedenen Regionen der Provinz.

Weinberge vor Sonnenuntergang in Nova Scotia, Kanada

Tourism Nova Scotia

Unbedingt probieren sollte man den besten Weißwein der Provinz, den Tidal Bay. Er ist einzigartig in Nordamerika und der erste Appellationswein Nova Scotias. Mit seiner frischen Note passt er perfekt zu den Meeresfrüchten, für die die kanadische Provinz weltberühmt ist. Besonders rund um das hübsche Örtchen Wolfville an den Hängen des Annapolis Valley nahe der Bay of Fundy sind exzellente Weingüter ansässig, die den ein oder anderen Gaumenschmeichler ausschenken. Eine weitere Spezialität Nova Scotias ist der Eiswein. Mal den eher lieblichen Wein gekostet? Es lohnt sich: Glücklicherweise bieten die meisten Weingüter Weinproben an, bei denen auch Eisweine probiert werden können.

Good Cheer Trail in Nova Scotia

Ein weiteres Highlight im Schlemmerparadies Nova Scotia ist der »Good Cheer Trail« – die Route verbindet mehr als 50 Produzenten von Wein, Bier, Cider und Spirituosen und macht es Besuchern kinderleicht, sich durch Nova Scotia durchzuprobieren. Auf dem »Good Cheer Trail« trifft man die Brauer und Handwerker, die ihre ganze Leidenschaft in die Herstellung eines guten Bieres, Weins oder einer Spirituose stecken.

Menschen sitzen vor der Good Robot Brewing Company in Halifax und trinken Bier. Diese ist teil des Good Cheer Trails in Nova Scotia

Tourism Nova Scotia/Dean Casavechia

Man kann auf der Tour Nordamerikas ersten Single-Malt-Whisky direkt aus dem Fass trinken und lokale Küche genießen. Wie wäre es mit einem Cheese-Tasting von einem nahe gelegenen Bauernhof oder einer Fischsuppe – gepaart mit dem perfekten Nova-Scotia-Wein? Oder man trinkt ein exzellentes Glas Rum, der in der Festung von Louisbourg hergestellt wurde; genau dort, wo Soldaten ihn vor Jahrhunderten genossen haben. Prost!

Auf der Website von Tourism Nova Scotia finden sich viele weitere Informationen über die Provinz in Kanada.