Happy Birthday liebes Fahrrad. Das meist genutzte Transportmittel feiert seinen 200. Geburtstag. In Baden-Württemberg erfunden, ist es nun weltweit verbreitet. Wenn das nicht mal ein Grund ist, nochmal aufs Rad zu steigen und sich auf eine abenteuerliche Fahrradtour zu begeben. Hier fünf Routen aus aller Welt, bei denen das Fahrradfahren zum Erlebnis wird.

200 Jahre ist es her, dass erstmals eine Laufmaschine, die Urform des Fahrrads, genutzt wurde. Erfunden wurde sie in Deutschland, und zwar in Baden-Württemberg – derselbe Ort, an dem auch die Idee des Autos entsprungen ist. Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais mit seiner selbst konstruierten Laufmaschine durch Mannheim. Dieses Jahr wird das Jubiläum des Fahrrads gefeiert. Für wen das ein Anlass ist, sich auf eine Fahrradtour zu begeben – hier fünf interessante Routen für alle Rad-Liebhaber, an den verschiedensten Orten der Welt.

Quebec, Kanada

Ein wahres Radtour-Paradies findet man in Quebec in Kanada. Von der Region Centre du Québec, am Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms gelegen führen Fahrradwege von über 1.000 Kilometern durchs Land. Unter den zahlreichen Routen ist für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

Wer sich auf eine kulinarische Reise begeben möchte, sollte einer der Touren entlang der »Schlemmerroute« in Angriff nehmen. Diese führen an Gaststätten, Obstplantagen, Käsereien oder an Cranberry-Farmen vorbei. Von regionalen Spezialitäten kann direkt vor Ort gekostet werden. Die schönsten Regionen des Sank-Lorenz-Stroms können auf der »Seefahrerroute« erkundet werden. Diese Wege laufen entlang der Orte Baie-du-Febvre, Deschaillons-sur-Saint-Laurent, Chaudières-Appalaches bis nach Bas-Saint-Laurent. Die verschiedenen Strecken der »Route Verte« können je nach Belieben selber zusammengestellt werden – entlang der Landstraßen, des Sankt-Lorenz-Stroms oder zu den Gebirgszügen der Appalachen. Die »Ahornroute« ermöglicht es den Radfahrern alles über den leckeren Baumsaft zu erfahren. Québec ist der größte Ahornsirup-Hersteller der Welt. Feine Delikatessen können hier probiert werden.

Quebec City Turism/Camirand Photo

Kent, England

Eine Tour durchs Grüne in Südengland. Entlang der weißen Klippen von Dover, idyllischen Gärten, Wäldern und Parks können Naturliebhaber von Kent bis zur Grafschaft Somerset radeln. Themengärten, prachtvolle Felder und beeindruckende Sehenswürdigkeiten werden auf dem neuntägigen Trip »Südengland – Magie der Gärten« nicht ausgelassen. Die Fahrradtour wird von Juni bis August zu mehreren Terminen angeboten.

Parrot Cay, Karibik

Auf dem Rad mit Luxus im Paradies – das geht in der Karibik, und zwar, wenn man zu Gast in den Villen der COMO Parrot Cay ist. Das Privateiland Parrot Cay liegt auf den Turks- und Caicosinseln in der nördlichen Karibik. Umgeben von wunderschönen Sandstränden und kristallklarem Wasser findet man hier Erholung pur. Jetzt können Urlauber die Schönheit der Insel auch auf dem Rad erkunden. Der Fahrradhersteller »Republic Bike« aus Florida hat nur für COMO Parrot Cay maßgeschneiderte Räder angefertigt. Diese sind an den Stil der Gästevillen angepasst und nach ihnen benannt. Modern ausgestattet, mit überdimensionaler Klingel und Korb gibt es dort nun sogar Luxus auf dem Rad.

TravnikovStudio/Shutterstock.com

Baiersbronn, Deutschland

Das Fahrrad-Jubiläum wird im Nordschwarzwald in Baiersbronn mit einem Trail- und Genusscamp gefeiert. Das Event soll vom 6. bis zum 9. Juli Mountainbiker auf die neu ausgebauten Wege locken. Das Mountainbike-Netz streckt sich auf 400 Kilometern, bietet 11 Touren und viele Singletrails. Einsteiger und Profis können an der Biker-Veranstaltung teilnehmen. Mittags gibt es Genuss-Stationen und abends ein vielfältiges kulinarisches Angebot.

Baiersbronn Touristik

 

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV