»An apple a day keeps the doctor away« – da das im anglizistischen Raum verbreitete Bonmot nur bedingt stimmt, ist eine gute medizinische Vorbereitung vor einer Reise das A und O. Der Reiseveranstalter Tour Vital bietet allen, die auf Nummer sicher gehen wollen, ärztlich begleitete Reisen an. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Hans Emde. Interview: Romina Lammers

Tourvital bietet Reisen mit Arzt in viele Länder der Welt an. Wohin genau führen die Reisen?

Unsere Reisen mit Arzt führen in 45 Länder. Von Asien über Europa und Südafrika bis nach Nord- und Lateinamerika.

Lerne ich als Teilnehmer einer ärztlich begleiteten Reise meine Reisegruppe vorher kennen, um mich schon einmal auszutauschen?

Nein, erst am Flughafen. Im Rahmen der Reise entstehen dann aber häufig intensive Freundschaften, und manche Bekanntschaften buchen sogar die nächste Reise gemeinsam.

Gibt es vor der Reise einen Fragebogen, den ich als Teilnehmer ausfüllen muss? Oder ein Vorgespräch mit dem betreuenden Arzt?

Nein, das geht aus Datenschutzgründen leider nicht. Wenn der Reiseteilnehmer dies allerdings wünscht, dann setzt sich der begleitende Arzt vorab mit ihm telefonisch in Verbindung und klärt Vorerkrankungen, benötigte Medikamente und so weiter ab. Häufig sind zum Beispiel Diabetiker dabei, die sich wegen der unbekannten Ernährung am Reiseziel Sorgen machen. Da kann ein Arzt im Vorgespräch viele Zweifel nehmen und Vertrauen schaffen.

Was sind die typischen Gefahren, die bei Reisen auftreten können?

Am häufigsten kommen, natürlich immer je nach Reiseziel, Durchfall, Übelkeit und Erkältungskrankheiten vor. In größeren Höhenlagen und bei aktiverem Programm auch Höhenkrankheit oder Verstauchungen.

Wie gestaltet sich die Reise konkret? Gibt es jeden Morgen für die Reiseteilnehmer einen medizinischen Check?

Der begleitende Arzt ist 24 Stunden am Tag ansprechbar. In regelmäßigen Abständen bieten die Ärzte auch Sprechstunden während der Reise an. Unser Arzt ist zur Stelle, wenn es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt. Dann bleibt er bei dem Patienten, und die Gruppe reist zur Not alleine weiter. Aber nur in Ausnahmefällen.

Ist ärztliche Aufsicht auch bei den Ausflügen gegeben?

Ja, der Arzt steht der Reisegruppe rund um die Uhr zur Verfügung, auch auf Ausflügen.

Wie viel teurer sind die ärztlich begleiteten Reisen gegenüber normalen?

Die Reisen mit Arzt unterscheiden sich im Preis nur sehr unwesentlich, sie sind ungefähr 100 bis 150 Euro teurer als die »normalen« Gruppenreisen ohne Arzt. Generell bietet Tour Vital ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bei allen Reisen an. Wo immer möglich, bevorzugen wir komfortable Nonstop-Flüge und gute bis sehr gute Mittelklassehotels.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?