In der schleswig-holsteinischen Nordseeküste sowie auf den Inseln und Halligen finden Pferdefreunde gute Bedingungen und ausgebaute Reitwege. Qualifizierte Reitschulen bieten Kurse und Tagesausflügen hoch zu Ross.

Einige Tipps für Pferdefreunde an der Nordsee Schleswig-Holstein:

Reiterhöfe in Dithmarschen

Zahlreiche Höfe haben sich mit Pferdepension und Reiterferien auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse von Kindern spezialisiert. Erholung für Mensch und Tier verspricht der Hof Rehedyk in St. Michaelisdonn. Hier dreht sich alles um die Gesundheit des Pferdes. Osteopathie und Physiotherapie gepaart mit strukturiertem Training heißt der ganzheitliche Ansatz für den vierbeinigen Liebling.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Kindergeburtstag auf dem Reiterhof Hennings. Den kann man so gestalten wie das Geburtstag es wünscht. Indianerbegeisterte können zum Beispiel ihre Pferde schmücken, nach Indianerart anmalen und ohne Sattel reiten. Reitkenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Reiten an der Nordsee Schleswig-Holsetin

Pan Zhen

Familienferien mit Kindern mit und ohne Behinderung und das passende Reitangebot bietet der Tjarkshof in Friedrichskoog an. Der Hof lebt ein Familienferienkonzept, das Eltern von behinderten Kindern und natürlich auch den Kindern die nötige Erholung bietet. Ein Schwerpunkt des Hofangebotes sind die heilpädagogischen Reitstunden.

Reiten am Strand von St. Peter-Ording

Zwischen den Ortsteilen Dorf und Böhl dürfen Reiter den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auf dem Pferderücken erleben. Wer am Strand reiten möchte, besorgt sich vorher bei der Tourismus Zentrale St. Peter-Ording bzw. bei den Strandübergangsstellen eine Reitplakette. Sie muss gut sichtbar an der Trense angebracht wird. Damit die einzigartige Landschaft bestmöglich geschützt wird, folgt der Reiter dem ausgewiesenen Reitweg durch die Salzwiesen an den Strand und zurück wieder an den Deich.

Reiten auf Föhr

Rund 850 Pferde unterschiedlichster Rassen tummeln sich auf den 82 Quadratkilometern der Insel Föhr. Auf speziellen Reitwegen kann man die grüne Insel ganz entspannt im Sattel entdecken. Ein einzigartiges Highlight ist ein Ritt in das Föhrer Watt. Es darf mit einem Abstand von rund 300 Metern zum Strand beritten werden. Neben Tagesausflügen können Gäste auch ihren kompletten Urlaub auf einem Reiterhof verbringen. Zahlreiche Pferdepensionen bieten Urlaub für Ross und Reiter, Reitunterricht, Dressur oder Pferdausbildung ebenso wie Ponyreiten für alle kleinen Gäste.

Sylt ist auch ein Paradies für Reiter

Rund 30 Kilometer Reitwege durch Dünen, Wiesen und weichen Sandstrand warten auf Entdeckung durch Kinder und Erwachsene. Eine Vielzahl von Reiterhöfen stellt Pferde zur Verfügung bzw. nimmt auch Gastpferde für den Urlaub auf. Sehenswert sind in jedem Fall die vielen Reitsportveranstaltungen auf Sylt: Neben den traditionellen Ringreiterturnieren im Sommer, bei dem die Teilnehmer mit einer Lanze versuchen kleine Ringe in unterschiedlicher Größe aufzuspießen, finden auch Beach Polo Turniere auf der Insel statt.

Ein guter Überblick über die Reitmöglichkeiten an der Nordsee sowie Anbieter ausgewählter Reiterhöfe an der Nordsee Schleswig-Holstein findet sich auf www.nordseetourismus.de/reiten