Der beste Blick der ganzen Stadt. Das eleganteste Interieur. Die Lage gleich neben Kreml und Rotem Platz. Und die sichere Gewähr, sich in guter Gesellschaft zu befinden. Mehr Gründe für einen Besuch im Ritz-Carlton Moskau braucht ja wohl kein Mensch … Text: Harald Braun

In Sachen Lebensart macht Tom Cruise so leicht niemand etwas vor. Als er 2009 anlässlich der Premiere von seinem Kinofilm »Operation Walküre« in Moskau vorstellig wurde, buchte er für 12.000 Euro ein Hotelzimmer im Ritz-Carlton Moskau, um dann NICHT darin zu schlafen. Großes Tennis, wenn ihr mich fragt.

Es handelte sich dabei um die Presidential Lounge, die mit 237 Quadratmetern größte Suite Moskaus. Enthalten ist darin ein Wohnzimmer mit zwei offenen Kaminfeuern, einem Piano und hübschen bodentiefen Fensterfronten. Zudem gehören ein vollständig eingerichtetes Büro sowie ein Konferenzsaal dazu, der durch seine autonome Energieversorgung auch als »Panic Room« genutzt werden kann. Ein Umstand, der auch Bill Clinton gefreut haben dürfte, als er hier logierte – in der Bibliothek der Suite liegt noch eine Biografie des ehemaligen US-Präsidenten, die er zudem eigenhändig signiert hat.

Ein ungewöhnliches Ritz-Carlton: knallige Farben, kleine Separees, bunte Lichter

Von Bill Clinton ist übrigens nicht überliefert, wie er geschlafen hat – auf einen Besuch in der hauseigenen O2-Lounge wird er allerdings kaum verzichtet haben. Im Gegensatz zum klassisch-eleganten Stil der Ritz-Carlton-Häuser in aller Welt ist die hallengroße Bar im oberen (elften) Stockwerk designt wie der Salon eines futuristischen Raumschiffs: knallige Farben, kleine Separees, bunte Lichter. Passend dazu die feine (wenn auch nicht ganz billige) »Sushi-Bar« gleich neben dem Eingang zur Dachterrasse.

Apropos: Diese Dachterrasse dürfte vermutlich der zweitbeste Grund für jeden Hotelgast (und die Jeunesse Dorée Moskaus) sein, gerne im Ritz Carlton vorbeizuschauen. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den etwa 100 Meter entfernten Kreml und den Roten Platz. Dass man passend dazu auch mit dem besten Wodka der Welt anstoßen kann, liegt an einem wohl einmaligen Service des Fünf-Sterne-Hotels. Für schlanke 80 US-Dollar darf der gehobene Zecher an einem erlesenen Wodka-Tasting des hauseigenen Wodka-Sommeliers teilnehmen …

Keine Wünsche bleiben hier offen

Zwei Antworten allerdings bin ich Ihnen noch schuldig. Erstens: den besten Grund, im Ritz-Carlton Moskau abzusteigen. Einfach: Das Ende 2007 eröffnete Hotel lässt in Ausstattung und Service keine Wünsche offen. Wer sich aus dem hektischen Alltagssturm Moskaus hinter die Drehtüren des Ritz-Carltons gerettet hat, fühlt sich im nächsten Moment wie in einem sicheren Hafen in einer anderen, angenehmeren Welt.

Zweitens: Was war denn nun eigentlich das Problem von Schauspieler Tom Cruise in dieser schlaflosen Nacht im Jahr 2009, die ihm seine 12 000 sauer verdienten Euro wert war? Das lassen wir ihn am besten selbst beantworten: »Ich war in meiner Suite so fasziniert vom nächtlichen Moskau, dass ich mich einfach nicht vom Anblick dieser Metropole losreißen konnte.«

The Ritz-Carlton Moskau. Ul. Tverskaya d.3, Tel.: 7 495 225 8888. Übernachtungen sind von 400 Euro (in der Superior), 500 € (in der Executive) bis 3.000 € (in der Carlton Suite) zu haben. Die Presidential-Suite kostet pro Nacht ab 12.000 €.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand