Wie im Märchen: Schlosshotels mit Parkanlagen und Turmzimmern versetzen die Gäste in ein anderes Zeitalter. Die schönsten Schlösser für das perfekte Romatnik-Wochenende? Das Buchungsportal weekend4two hat die schönsten Hotels hier herausgesucht.

Romantik im Taunus

Das familiär geführte Romantik Hotel Schloss Rettershof stammt aus dem 19. Jahrhundert. Es liegt zwischen den sanften Hügeln des Vordertaunus vor den Toren Frankfurts und Wiesbadens. Einst residierte hier die Prinzessin von Hessen. Heute besticht das Hotel durch seine historische Atmosphäre. Der Taunus ist voller Geschichte und bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge und Besichtigungen. Weinliebhaber besuchen den nahegelegenen Rheingau.

Grüner Schlossurlaub im Harz

Das Schlosshotel Blankenburg im Harz liegt unterhalb des großen Schlosses Blankenburg und oberhalb des über 800 Jahre alten Städtchens Blankenburg. Direkt angrenzend an die zum Schloss umgebaute ehemalige Schlosskaserne befindet sich eine barocke Parkanlage. Das Ensemble der Schlossgärten ist über 100 Hektar groß. Ebenso grün ist das Vier Sterne-Haus selbst, das für sein nachhaltiges Handeln und die Verwendung von regionalen Produkten eine Zertifizierung erhielt.

Der Ostsee nah

1860 ließ Franz von Stralendorff, herzoglicher mecklenburgischer Kammerherr, das heutige Schloss Gamehl im neogotischen Stil errichten. Im Jahr 2000 restaurierten die Nachkommen das Schloss komplett. Sie legten großen Wert darauf, den Ziegelbau und seine Innenräume in der ursprünglichen Form wiedererstehen zu lassen. Für einen romantischen Ausflug empfiehlt sich die nahe gelegene Unesco-Welterbe- und Hansestadt Wismar.

Wo einst die Ritter im Saarland schliefen

Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg ist ein Hideaway mit viel Charme. Es liegt im Dreiländereck an der Grenze von Deutschland, Frankreich und Luxemburg inmitten von Weinbergen. Das luxuriöse Domizil beeindruckt mit seiner mediterranen Villa und dem kleinen Renaissance-Schloss. Die Ursprünge des Schlosses reichen zurück bis in das neunte und zehnte Jahrhundert. Einst als Wasserburg erbaut, diente es zunächst Rittern als Herberge.

Bayerische Kultur erleben

Es sind die Herren von Camer, die 1042 dem deutschen Ort »Hohencamer« ihren Namen geben und hier das Schloss Hohenkammer errichten. Das nach historischem Vorbild aufwendig renovierte Wasserschloss ist umgeben von einem rund 25.000 Quadratmeter großen Landgut inmitten weiterer kultureller Highlights. Ausflüge führen zum Benediktiner Kloster in Scheyern, dem früheren Stammsitz des bayerischen Königshauses, oder zur Bierkulturstätte Weihenstephan.

Weitere Informationen unter: www.weekend4two.de/

 

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen