Die Shetland-Inseln sind on Fire

Die Shetland-Inseln liegen zwischen Norwegen im Osten, den Färöern im Norden und Schottland im Süd-Westen.Niedlich und robust: Die wohl bekanntesten Bewohner der Inselkette - die Shetland-Ponys.Ungezähmt und wunderschön: Die Shetland-Inseln, wie hier auf Unst, sind nicht nur im Frühjahr menschenleer und schön einsam. 16 der rund 100 Inseln sind bewohnt.Jedes Jahr versammelt sich eine Horde wilder Wikinger in Lerwick, auf der Hauptinsel der Shetland-Inseln.Klein und groß zelebrieren das Fest Up Helly Aa.Brauchtumspflege, die die Insel einen Tag lang auf den Kopf stellt.Am Morgen maschieren die Wikinger durch die Straßen Lerwicks.Auf der Insel Unst steht die wohl bekannteste Bushaltestelle ganz Großbritanniens - mit eigener Website.Das Wetter auf den Inseln ist extrem. Wetterfeste Kleidung ein Muss.Schäfchen zählen auf Unst? Da hat man einiges zu tun.

Es gibt im atlantischen Ozean eine wackere Inselkette, die den Wetterkräften trotzt und dabei jede Menge Lebensfreude versprüht. Die Shetland-Inseln bringen nicht nur äußerst robuste kleien Ponys hervor, sondern wissen auch wie man Feste feiert.

Das Leben ein Ponyhof? Auf den Shetland-Inseln wahrlich nicht. Das Wetter ist extrem – kalt und windig. Und wer mit Einsamkeit nicht gut zurecht kommt, ist ebenfalls nicht gut aufgehoben. Die Inselkette mit der Hauptinsel namens Mainland (warum kompliziert, wenn es auch einfach geht) ist ein robust-idyllischer Ort, wo gelandete Touristen zunächst einmal mit dem Auto die Landebahn queren müssen, um vom Flughafen Richtung Lerwick, der Hauptstadt zu fahren. Es ist ein Ort, wo Shetland-Ponydamen namens Penny, stolze 29 Jahre alt, in aller Seelenruhe Heu kauend im eisigen Wind dem Wetter Stand halten. Ein Ort, mit einer Hauptstadt, durch deren Straßen alljährlich am letzten Dienstag im Januar, Horden von Wikingern ziehen – mit lautem Gebrüll und Gesang.

Dann versammelt sich ganz Mainland, um das spektakulärste Fest des Jahres zu feiern: Up Helly Aa. Als Wikinger verkleidete Shetländer stellen einen Tag lang die Stadt auf den Kopf. Und heitern damit die langen, dunklen Wintertage auf – bis die Funken sprühen. Denn das Up Helly Aa ist eine Mischung aus überdimensionalem Sankt-Martinszug und Karneval.

Party like a Shetländer

Tausende Schaulustige versammeln sich am Morgen in Lerwick, ignorieren den beißenden Wind und den Regen, und jubeln den Wikingern zu, die mit ihrem Schiff durch die Straßen ziehen. Mit lautem Gebrüll, Gesang und unterstützt von einer Kapelle Dudelsack-Spieler. Ein grandioses Spektakel, dass noch lange seinen Höhepunkt nicht erreicht hat. Bis am Abend in sämtlichen Turnhallen oder Sälen der Stadt, sich die feierwütigen Einwohner verkleidet versammeln, wird in einer abendlichen Prozession mit beeindruckendem Fackelzug, das Wikingerschiff verbrannt.

Und das Schönste: das Up Helly Aa ist kein Fest für Touristen, sondern eines, das die Einwohner ganz allein für sich feiern. Und jeder, der daran teilnehmen möchte, ist dennoch herzlich willkommen. Up Helly Aaaaaaa!

Sie möchten unbedingt hin? Dann lesen Sie doch zur Inspiration unsere Reportage über die Shetlandinseln und das verrückte Festival der harten Männer.

Sie wollen noch mehr? Dann machen Sie sich ein Heißgetränk, lehnen sich zurück udn klicken sich durch unsere Shetland-Bildergalerie.

 

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV