Wo verbringen die Deutschen am liebsten ihren Sommerurlaub 2017? Die Hotelsuchplattform Trivago hat sich über die auf ihrer Website eingegangenen Suchen vom 1. Januar bis 5. April 2017 gebeugt. Ergebnis: Wenn es um Sommer, Sonne und Strand geht, stehen Italien, Spanien und Griechenland hoch im Kurs. Auch eine Insel im Norden Deutschlands schneidet überraschend gut ab.

Jedes Jahr stellen sich Millionen Deutsche die Frage: Wo sollen wir unseren Sommerurlaub verbringen? Hoch im Kurs steht seit eh und je das Mittelmeer. Aber wohin genau? Spanien, Italien, Griechenland oder doch die Türkei? Gar nicht so einfach. Denn so ziemlich jedes Land, das am Mittelmeer liegt, bietet faszinierende Urlaubsorte.

Das Trivago-Ranking der beliebtesten Ferieninseln im Mittelmeer jedenfalls führt der Dauerbrenner Mallorca an, und zwar mit deutlichem Abstand. Am billigsten ist es dort freilich nicht. 212 Euro werden hier pro Nacht im Standard-Doppelzimmer fällig. Das scheint die Deutschen allerdings nicht zu stören: »Mallorca ist mit Abstand das beliebteste Reiseziel der Deutschen in diesem Sommer. Hotels auf der größten Baleareninsel werden nahezu dreimal so oft ausgewählt wie Hotels auf Sardinien, Rang zwei der beliebtesten Mittelmeerinseln im Sommer 2017«, so Trivago-Pressesprecherin Anne Linnenbrügger-Schauer gegenüber reisen EXCLUSIV.

Wer aufs Geld schauen muss, sollte daher lieber einen Blick auf die griechische Insel Kreta werfen. Pro Übernachtung zahlen Urlauber dort für ein Standard-Doppelzimmer durchschnittlich 149 Euro. Die Partyinsel Ibiza dagegen kostet deutlich mehr: Hier zahlen Gäste für eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer 283 Euro im Schnitt.

oneinchpunch/Shutterstock.com

Die Reisedauer liegt auf den Top-Fünf-Mittelmeerinseln übrigens im Schnitt bei neun Tagen.

Sommerurlaub 2017: Rügen hat in Deutschland die Nase vorn

Aber auch im eigenen Land suchen Sonnenhungrige bei Trivago nach einem passenden Strand. Ganz hoch im Kurs: die Insel Rügen. Urlauber müssen hier 140 Euro pro Nacht fürs Standard-Doppelzimmer auf den Tisch legen. Etwas günstiger ist es auf der Nachbarinsel Hiddensee (121 Euro).

fretschi/Shutterstock.com

Deutlich teurer ist die Übernachtung dagegen auf der Nordseeinsel Sylt: üppige 262 Euro werden im Durchschnitt fällig.

Aber nicht jeder hat Lust auf einen Strandurlaub. Viele möchten lieber eine Städtereise unternehmen. Auch hier sind die Sympathien klar verteilt: Was Mallorca beim Sommer- und Strandurlaub ist, ist Berlin bei den City-Trip-Reisezielen – klare Nummer eins nämlich. Ob es am Preis liegt? Nirgendwo sonst nämlich übernachten Metropolenliebhaber billiger: fürs Standard-Doppelzimmer zahlt man nur durchschnittlich 104 Euro. Zum Vergleich: Für den Zweitplatzierten Hamburg werden 131 Euro fällig, für den Siebtplatzierten New York gar 240 Euro.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?