Seit dem 1. Januar 2015 sind im Ausland registrierte Pkw und Wohnmobile nun ebenfalls von der Citymaut in Stockholm und Göteborg betroffen. Bislang waren sie von der »Trängselskatt« genannten Maßnahme, die das Verkehrsaufkommen in den beiden Großstädten insbesondere zu Zeiten des Berufsverkehrs drosseln soll, befreit.

Das bedeutet: Wer nun mit seinem Fahrzeug zu bestimmten Zeiten eine Kontrollstation im jeweiligen Innenstadtbereich passiert (»Betalstation«), wird automatisch mittels einer Fotografie des Kfz-Kennzeichens registriert. In Stockholm ist das montags bis freitags zwischen 06:30 Uhr und 18:29 Uhr der Fall, in Göteborg muss an diesen Tagen zwischen 06:00 Uhr und 18:29 Uhr gezahlt werden.

Von dieser Regelung ausgenommen sind der gesamte Monat Juli, Feiertage sowie Werktage, die direkt vor einem Feiertag liegen. Dabei variieren die anfallenden Gebühren je nach Tageszeit. Welcher Tarif gerade gilt, wird anhand von digitalen Anzeigetafeln im Bereich der Kontrollstationen angezeigt.

Bezahlt wird generell nicht direkt an Ort und Stelle. Stattdessen gibt es eine monatsweise Abrechnung, die per Post zugestellt wird – auch im Ausland. Die Rechnung muss dann bis zum Ablauf des Folgemonats per Überweisung beglichen werden.

Detaillierte Informationen zur Citymaut gibt es unter www.transportstyrelsen.se auch in deutscher Sprache.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?