Das kann eine schaurig-schöne Angelegenheit werden: Der Tierpark Sainte-Croix im Osten Frankreich bietet ab dem März 2018 eine Nacht mit Wölfen an.

Sie gruseln sich gern? Dann sollten Sie einen Blick nach Ostfrankreich werfen. Dort hat sich der Tierpark Sainte-Croix gesagt: Bieten wir unseren Gästen doch etwas ganz Besonderes, wenn wir schon ein neues Wolfsrudel bei uns ansiedeln. Gesagt, getan. Ab dem Frühling können Besucher, die in dem Park übernachten, von ihrer Unterkunft aus die Wölfe hautnah beobachten. Ein weltweit einmaliges Konzept!

Von den Wölfen nur durch eine Glasscheibe getrennt

Die Unterkünfte, allesamt in Hocharchitektur, wurden möglichst unauffällig in den Wald gebaut. Genau dort, wo die Wölfe leben. Es handelt sich um mehrere Polarwölfe. Faszinierend sind die großen Glasscheiben. Die Gäste haben so die Möglichkeit, direkt auf die Wölfe zu schauen. Ein wirklich unvergleichliches Zusammentreffen. Wer sich dazu entscheidet, sich das Ganze einmal ab März vor Ort anzusehen, kann schon jetzt zur Tat schreiten; die Unterkünfte können bereits jetzt für die nächste Saison gebucht werden. Eröffnungstermin ist der 29. März 2018.

Der Tierpark Sainte-Croix liegt im Herzen des regionalen Naturparks von Lothringen. Er ist von Nancy, Metz, Straßburg und der deutschen Grenze jeweils innerhalb von einer Stunde zu erreichen. Seit 37 Jahren lassen sich hier auf einem 120 Hektar großen Gebiet über 1.500 Tiere, darunter 100 verschiedene Arten, entdecken. Die Parcours sind insgesamt vier Kilometer lang. Wälder, Wiesen und Seen bieten den Tieren einen natürlichen Lebensraum. Artenvielfalt wird hier großgeschrieben.

Die Adresse des Parks ist: Parc Animalier de Sainte-Croix, 57810 Rhodes, Frankreich. Tel.: +33 (0)3 87 03 92 05, Fax +33 (0)3 87 03 95 36, E-Mail: info@parcsaintecroix.com

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?