30 Tage lang dürfen Bewohner des Schengen-Raums nicht in die USA reisen. Dabei sind die USA nur ein Land in einer mittlerweile stattlichen Liste. Und, klar, in Zeiten wie diesen haben wir alle erst einmal den Drang im Nest zu bleiben. Auf unsere Familien und uns aufzupassen. Doch es wird auch eine Zeit danach geben. Eine Zeit nach der Panik, in einer zurückgekehrten Realität, mit Reisen, die uns inspirieren und unsere Alltagsbatterien wieder aufladen. Für diese Zeit recherchieren und schreiben wir weiter.

Dieses Mal haben wir uns auf die besonders ansehnlichen Seiten der Welt geschlagen. Schaut mit uns die fotogensten Ecken an. In Bildern schwelgen ist gesundheitlich unbedenklich, nur ein bisschen Fernweh kann es auslösen.

Zu Fuß, mit dem Citybike oder dem Yellow Cab: Jeder Streifzug durch New York City bleibt unvergesslich. Überwältigende und ungewöhnliche Perspektiven offenbaren auch Bootstouren auf dem Hudson und dem East River. Ein Trip mit dem Kajak toppt diese Erlebnisse noch einmal mit einem Netzhaut-nahen Blick durch die Wellen und dem Geschmack des Salzwassers auf der Zunge.

Einreiseverbot für Europäer aus dem Schengen-Raum, also auch aus Deutschland. Dieses Verbot gilt erst vorerst für die nächsten 30 Tage.

Staunen. Das ist wohl das Verb, das Chefredakteurin Jenny spontan bei Abu Dhabi einfällt. Sie konnte es einfach nicht lassen. Und das hatte vielerlei Gründe. Eine Erlebnistour durch die Hauptstadt der Vereinigten Emirate.

Die schlechte Nachricht lautet: Der berühmte Galapagos-Archipel in Ecuador gehört nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den stark gefährdeten Naturparadiesen auf der Welt. Und nun die gute Nachricht: Noch gehören ein paar Tauchtage vor Ort zu den Erlebnissen, die man nie wieder vergisst. reisen-EXCLUSIV-Fotoreporter Gerald Nowak fand: Hammer(-Haie!).

Den Namen Thousand Islands hat wohl jeder schon einmal gehört. Verbunden wird damit allerdings häufiger das leicht orangefarbene Salatdressing als die namensgebende Inselgruppe im Sankt-Lorenz-Strom. Dabei sind die Thousand Islands wunderschön und ein absoluter Geheimtipp für eine Reise in die perfekte Holzhausidylle.

Vor etwa 60 Millionen Jahren trennte sich Australien von der Antarktis und driftete langsam in nördliche Richtung. Ein eigenständiger australischer Kontinent entstand. Auf diese Weise isoliert, entwickelte sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Die wohl berühmtesten Vertreter für die faszinierende Fauna Australiens sind wohl Känguru und Koala. Doch Down Under hat noch weitaus mehr tierisch gute Erlebnisse zu bieten. Eine multimediale Reise.

Ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel in Australien ist die Einreise bis auf Weiteres nicht erlaubt. 

Märchenhaftes Jordanien – wo Lawrence von Arabien einst vom Kamel fiel und Indiana Jones bereits die Peitsche schwang, offenbaren endlose Sandwüsten, tosende Wasserfälle und Petra, die rosarote Felsenstadt der Nabatäer, betörend schöne Trekkingtouren. Unser Autor Norbert Eisele-Hein berichtet von seiner Jordanien-Rundreise.

Die jordanische Regierung hat eine Einreisesperre für Reisende u.a. aus Deutschland mit Wirkung ab 16. März 2020 beschlossen.

Dieser Fotografiekurs nimmt dich mit zu den spektakulärsten Orten der Mongolei: Der Outdoor-Fotograf und Mitgründer der Community German Roamers Max Muench hat sich für seine neue »Meisterklasse« etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Speziell für Fotografie-Interessierte hat er eine Selbstfahrer-Route zu seinen liebsten Orten in der Mongolei zusammengestellt.

Parallel zur Reise gibt es im Onlinekurs die praktischen Tipps fürs Fotografieren an den jeweiligen Orten gleich mit an die Hand: Von der Wahl des richtigen Motivs über außergewöhnliche Perspektiven bis hin zur anschließenden Bildbearbeitung verrät der erfolgreiche Fotograf all seine Tricks. Die Orte und Aktivitäten, die Max Muench ausgewählt hat, bieten dabei eine tolle Kulisse: Auf Kamelen zum Sonnenuntergang in die Wüste Gobis, Zuhause bei Nomaden oder ein Treffen mit den legendären Adlerjägern – diese spannende und authentische Reise lässt nicht nur Fotografenherzen höher schlagen.

Hier besteht eine Ein- und Ausreisesperre für alle. Mindestens bis zum 28. März.

Er ist ein populäres Ausflugsziel: der Yosemite National Park in Kalifornien. Jährlich besuchen den Park rund vier Millionen Besucher. Es locken Wasserfälle, Granitfelsen und Mammutbäume. Und sonst so? Wir verraten, was man hier alles unternehmen kann.

Einreiseverbot für Europäer aus dem Schengen-Raum, also auch aus Deutschland. Dieses Verbot gilt erst vorerst für die nächsten 30 Tage.

»Wow, das ist Afrika« – Das soll unser Reporter Markus Grenz gerufen haben, als er mit dem Landrover durch den Tsavo-East-Nationalpark fuhr. Doch das Land im Osten des Schwarzen Kontinents hat viel mehr als imposante Landschaften und eine einmalige Tierwelt zu bieten

Wenn vierzehn Reisefotografinnen aus allen Ecken der Welt ihre berührendsten Fotos zeigen und ihre spannendsten Geschichten erzählen, wird daraus ein inspirierender wie bunter Bildband.

Mit »Bell Collective« möchten diese Frauen zeigen, dass weibliche Instagram-Profile nicht nur aus Fashion, Fitness und Lifestyle bestehen müssen, sondern tolle Blickwinkel auf unsere schöne Welt präsentieren können. Jede Fotografin gestaltet ein Kapitel unter einem verschiedenen Thema. Mal ästhetisch, mal wild, mal spielerisch, minimalistisch oder poetisch – jede Frau hat ihren eigenen, wunderschönen Stil.

In Texten erfährt man mehr über die Persönlichkeiten und Arbeiten hinter den Fotos. Und zusätzlich liefert jede einzelne Fotografin ganz persönliche Lieblingstipps zu den verschiedenen Reisezielen.

Buchinfos: »Bell Collective: Unterwegs mit den neuen Pionierinnen der Reisefotografie«. 256 Seiten, erschienen im DuMont Verlag. 34,90 Euro.

Bali gilt als Insel der Götter und Dämonen – sie ist nicht nur für spirituelle Menschen ein lohnendes Ziel, sondern auch für all jene, die aktiv unterwegs sind. Damit die unvergleichliche Natur der indonesischen Insel noch lange genau so bleibt, setzen nun viele Hotels, Restaurants und Veranstalter auf nachhaltige Angebote

Seit dem 20. März gilt in Indonesien ein Einreise- und Transitverbot für Einreisende aus verschiedenen Ländern, u.a. aus Deutschland. Das Verbot gilt zunächst für 30 Tage.

#instatravel #travelblogger #mytravelgram – Reise-Hashtags sind auf Instagram nicht mehr wegzudenken. Weltenbummler, Traveljunkies, Abenteurer und Entdecker, sie alle posten Fotos von den unterschiedlichsten Orten der Welt. Wir zeigen euch die fotogensten Ecken der Erde, die nicht nur euer Fernweh, sondern möglicherweise auch die Zahl eurer Follower steigern. Handy nicht vergessen!

Über 7.000 palmenüberladene Inseln umfasst der Archipel im Pazifischen Ozean. Seine weißen Strände und atemberaubende Unterwasserwelt sind bei Sonnenanbetern und Tauchern kein Geheimtipp mehr. Was es sonst noch auf den Philippinen zu entdecken gibt, verrät unser Reise-Guide.

Die philippinischen Behörden haben eine Einreisesperre für Reisende u.a. aus Deutschland verhängt. 

»Yuk ak katán« antworteten die Maya damals den Spaniern, als diese sie nach dem Namen ihres Landes fragten: »Ich verstehe deine Sprache nicht«. Ein geschichtsträchtiges Missverständnis, das der mexikanischen Halbinsel ihren Namen gab. Redakteurin Linda Ruckes ist auf der Yucatán-Halbinsel in die Welt der Maya eingetaucht – über- und unterirdisch.

Flusskreuzfahrtschiff Jane Austen von Viva Cruises

Der Name ist Programm bei VIVA Cruises. Schließlich geht es dem jungen Unternehmen darum, das Leben und die Lebensfreude an Bord hochwertiger Flusskreuzfahrtschiffe zu zelebrieren. Passagiere sollen hier legeren Lifestyle und besondere Momente auf dem Wasser in vollen Zügen genießen. reisen EXCLUSIV verlost zusammen mit VIVA Cruises eine Flusskreuzfahrt für zwei Personen im Wert von rund 3.790 Euro.

LIES ES VOR ALLEN ANDEREN

Unser wöchentliches Themen-Special kostenlos in Deiner Mailbox

EINFACH EINTRAGEN UND NICHTS MEHR VERPASSEN