Die spektakulärste Hotelneueröffnung in Deutschland: Das Westin Hamburg in der Elbphilharmonie, dem neuem Wahrzeichen der Stadt.

Das Gebäude? Eine architektonische Symbiose aus historischem Kaispeichergebäude und markanter Glasfassade. Neben dem Westin beherbergt das Gebäude außerdem zwei Konzertsäle und Eigentumswohnungen.

Entworfen wurde das beeindruckende Gebäude vom renommierten Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron. Von der exponierten Lage in der Speicherstadt sind es nur wenige Schritte zu den Attraktionen der Stadt. Die Speicherstadt wurde vor kurzem zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt.

Das Westin Hamburg befindet sich im östlichen Teil der Elbphilharmonie und erstreckt sich über 21 Etagen des ehemaligen backsteinernen Kaispeichers und des neuen Glasbaus. Dank deckenhoher Fenster gewährt das Hotel Ausblicke auf die Stadt und die Elbe. Vom Platz-der-Deutschen-Einheit gelangen die Gäste mit einem Aufzug ins Hotel. Oder sie können mit der Tube fahren: Europas längster Rolltreppe, die durch einen Tunnel aus Licht und Farben führt. Sie bringt auf die Plaza, die das historische Gebäude mit der neuen Glaskonstruktion verbindet. Auf 37 Metern Höhe ist dies der zentrale Treffpunkt in der Elbphilharmonie. Von hier gelangt sowohl in die Hotellobby als auch in die Konzertsäle. Eine öffentliche Aussichtsplattform und ein Panoramaweg bieten Blicke auf die Stadt und den Hafen.

Suite mit 270-Grad-Panorama

Die Berliner Innenarchitekten der Bost Group entwarfen in Zusammenarbeit mit Westins Global Design Team das Innendesign des Hotels. Und bezogen dabei die Lage am Wasser ebenso mit ein wie einen harmonischen Mix aus modernen, stilvollen Design-Elementen. Zur Verfügung stehen 205  Zimmer und 39  Suiten, darunter die Eigner-Suite mit 160 Quadratmetern Fläche und einem privaten Balkon. Die Suite gewährt einen 270-Grad-Ausblick.

Unter der Leitung des Küchenchefs Martin Kirchgasser werden im Restaurant »The Saffron« Speisen der gehobenen Küche mit hanseatischen Einflüssen serviert. Die Gäste erwartet ein modernes Fine-Dining-Erlebnis. Mit Blick über die HafenCity und ihre Wasserwege bietet »The Bridge Bar« in der achten Etage einen Treffpunkt für Hotelgäste und Besucher. Hier können sie von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Erfrischungen, Cocktails und kleine Gerichte genießen. Den ganzen Tag über gibt es im Plaza Foyer Speisen sowie frische Säfte und Smoothies.

Das Elb Spa erstreckt sich über 1.300 Quadratmeter mit Fitnessbereich, einen 20 Meter langen Innenpool – einen der längsten der Stadt – sechs Anwendungsräume und eine Auswahl an Thermalangeboten. Auch eine private Spa-Suite steht für ein Verwöhnerlebnis bereit. Die Gäste können außerdem am weithin Programm »RunWestin« teilnehmen. Die speziell entworfenen Joggingrunden werden vom RunConcierge des Hotels geführt, der mit ihnen während der drei beziehungsweise fünf Kilometer langen Strecke die Nachbarschaft erkundet.

Buchungen. Die Zimmer kosten ab 220 Euro die Nacht. Weitere Informationen unter www.westinhamburg.com.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen