Das Luxus-Safariunternehmen Wilderness Safaris lockt mit seiner neuen Mini-Unterkunft Little Ruckomechi Camp in den Mana Pools Nationalpark nach Simbabwe. Nur drei Zelte stehen den Gästen in dem exklusiven Hideaway zur Verfügung.

Das Camp von Wilderness Safaris bietet vor allem eines: Erlebnisse im engsten Kreise. Das Camp beherbergt insgesamt drei, auf Holzplattformen gebaute Gästezelte und eignet sich so für Familien oder kleinere Gruppen. Für Safaris und andere Aktivitäten steht den Gästen ein privater Guide mit Geländewagen zur Verfügung.

Die Zelte bieten dezenten Luxus und verleihen dem Camp seinen nostalgischen Safari-Charme. Zur Inneneinrichtung gehören neben den in Rottönen und Braungrautönen gehaltenen Polstern und Teppichen auch lederne Armsessel in antikem Stil sowie Sitzkissen und Beistelltische aus grobem Holz. Inspiriert wurde das Innendesign von Mandy Langebrink durch die Rottöne des dort heimischen Kaminspints, die durch das Himmelsblau und die Farbe des Sambesi noch verstärkt werden. Zur Ausstattung der Zelte gehören ebenso ein Ess- und Wohnzimmer sowie ein kleiner Pool. Von allen Zelten genießt man den Blick auf den Fluss Sambesi.

Wie sein Schwesternresort Ruckomechi Camp ist das Little Ruckomechi ein guter Ausgangspunkt für ein Safariprogramm, zum Beispiel nächtliche Game Drives, Vogelbeobachtungen, Wanderungen oder Wasseraktivitäten wie Kanu- und Bootsfahrten oder Catch-and-Release-Fishing. Die tierreiche Region rund um Little Ruckomechi ist Heimat einer Vielzahl von Elefanten, Büffeln, Nilpferden und Eland-Antilopen. Darüber hinaus finden sich dort auch Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Wildhunde sowie eine große Vielfalt an Vögeln.

Mehr Infos zum Resort und Buchung hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?