Lust, dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen? Sich an den grünen Farben der Natur sattsehen, die Meeresbrise um die Ohren, in Pubs schlemmen und eine ganz versteckte Seite im Süden Englands kennenlernen? Wir haben da einen Vorschlag: Wander’ doch mal einen dieser »England’s Great Walking Trails«.

Cotswold Way, 164 Kilometer, 7 bis 10 Tage

Die Region Cotswold wird auch gerne »das Herz von England« genannt. Östlich von Bristol gelegen, erlangte diese Region im Mittelalter ihren Reichtum mit dem Handel von Schafswolle. Heute zeugen die prunkvollen Kirchen – selbst in den kleinsten Dörfern – und schönen Anwesen von dieser Zeit. Auf einer Länge von über 160 Kilometern führt der Cotswold Way von Chipping Campden nach Bath, die perfekte Wanderung, um dem Alltag zu entfliehen. Für diese Mehrtageswanderung benötigt man etwa sieben bis zehn Tage. Unterschiedliche Abzweigungen machen den Pfad für alle Fitness-Level zu einem Erlebnis!

Der Cotswold Way der England's Great Walks verspricht Auszeit pur vom Alltag.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Jedes Dorf entlang des Weges scheint uriger als das vorherige, man fühlt sich glatt ein paar Jahrzehnte, ach was, Jahrhunderte, zurückversetzt. In »Tea Rooms« einkehren, die britische Gastfreundschaft genießen – und dabei wie von selbst entspannen, all das verspricht dieser Weg.

Der Cotswold Way der England's Great Walking Trails ist für alle Fitnesslevel gut geeignet.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Dampfend durch die Cotswolds

Eisenbahnfans sollten einen kleinen Teil des Weges im wahrsten Sinne tuckern. Denn: Zwischen Cheltenham und Broadway fährt die antike Diesellokomotive der Gloucestershire Warwicksire Railway. Fast meditativ dampft die historische Eisenbahn durch die wunderschöne, sattgrüne Landschaft. Immer wieder macht sie Halt an kleinen Dörfchen, in denen man alleine wegen der kleinen, süßen Bahnhöfe mit Namen wie »Toddington« oder »Gotherington« aussteigen und verweilen mag.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Ein weiteres Highlight dieser Wanderung ist das kleine Städtchen Broadway. Hier werden zwar keine Musicals aufgeführt, doch beherbergt das historische Städtchen unzählige Antiquitätengeschäfte und Galerien. Fast alle Häuser sind aus den beigen Kalksteinen der Region erbaut, hippe Pubs, wie das Swan Inn und Lädchen säumen die High Street. Nicht wundern, wenn mal ein Pferd die Hauptstraße entlangtrottet – die Gegend ist bekannt für ihre Pferderennen.

Im kleinen Broadway auf dem Cotswold Way lohnt es sich zu Verweilen.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Der Feinschmecker-Weg

Dieser Wanderweg könnte auch den Beinamen »Genießer-Weg« tragen. In dem noch so kleinsten Städtchen lädt ein Pub ein, auch im Zielort Bath mangelt es nicht an schönen Einkehrmöglichkeiten wie dem »The Wheatsheaf«. In Cheltenham wird in der »Donnington Brewery« in einer alten Wassermühle, die heute noch in Betrieb ist, seit 150 Jahren Bier gebraut, das in den Pubs der Region ausgeschenkt wird. Auch in Bourton-in-the-Water ist man des Bierbrauens mehr als mächtig. »The Coldswood Brewing Company« braut vor allem Helles und Lager, und Mitarbeiter zeigen Gästen bei einer Führung gerne die Brauerei.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Wir versprechen: Auf diesem Weg findet jeder seine Ruhe. Ob zwischen den lila leuchtenden Lavendelfeldern, bei der Aussicht über die grünen Hügel oder bei einem frischen Bier in einem der schnuckeligen Pubs – auf dem Cotswold Way ticken die Uhren in einem anderen Rhythmus.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Infos

Anreise. Wer im Norden beginnt, der kommt von Birmingham am schnellsten an den Start. Im Süden liegt der Flughafen Bristol unweit von Bath. Eine gute Übersicht über alle sieben Wanderrouten gibt es unter www.greatenglishtrails.com, die Webseite bietet auch viele Möglichkeiten zur Planung und Buchung einer dieser zwei Wanderwege im Süden Englands. Außerdem finden sich hier viele Tipps zu den besten Pubs entlang des Weges, den verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten, Wegoptionen, Gepäcktransfers und viele weitere nützliche Infos zur Planung.

Auf dem Cotswold Way findet jeder seine Ruhe.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

South West Coast Path, 1014 Kilometer, einige Wochen!

Dieser Wanderweg ist der Knaller: Der South West Coast Path ist mit seinen über 1000 Kilometer Länge  der mit Abstand längste Great Walking Trail Englands. Er führt um den südwestlichsten Zipfel Englands herum.

Der atemberaubende Pfad, bereits unzählige Male ausgezeichnet, führt immer am Meer entlang – und fast durchgängig durch Nationalparks, Weltkulturerbe oder von der Unesco geschützte Gebiete.

England's Great Walking Trails laden ein zu einer unvergesslichen Zeit in atemberaubender Kulisse.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Wer den gesamten Trail am Stück gehen möchte, sollte viel Zeit mitbringen. Doch selbst ein kleiner Abschnitt des Weges und ein paar Tage auf dem Weg werden unvergesslich bleiben. Von kaum einem Pfad schwärmen Wanderer mehr. Ob es die einsamen, türkisblauen Buchten, die zerklüfteten Klippen, die vorgelagerten Inseln, die tägliche Portion Seeluft oder die frisch gefangenen Köstlichkeiten bei einem frischen Ale sind – der South West Coast Path verzaubert.

England's Great Walking Trails laden ein zu einer unvergesslichen Zeit in atemberaubender Kulisse.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Mittendrin im Rosamunde-Pilcher-Traum

Der Wanderweg beginnt in Mineshead und führt durch die Grafschaften Dorset, Devon und dann einmal um Cornwall herum. Romantische Sonnenuntergänge über den Klippen, malerische Fischerdörfchen und einsame Buchten – man fühlt sich sogleich mittendrin in einem Rosamunde-Pilcher-Roman. Und tatsächlich genau diese Landschaft hat die Liebesroman-Autorin aus Cornwall zu ihren Büchern inspiriert. Leider ist die 94-jährige Autorin diesen Februar verstorben. Sie lebte in Schottland – und schrieb bis ins hohe Alter von 87 Jahren noch fleißig an ihren Romanen!

Malerische Buchten liegen entlang des South West Coast Path.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Am Rande des Weges reiht sich ein Badeparadies an das nächste. Von einsamen Kieselbuchten zu geschäftigen Seebädern wie Dorchester, ist für jeden Strandfreund etwas dabei. Einer der schönsten Buchten ist sicherlich die Lulworth Cove, nicht weit entfernt vom süßen Städchen West Lulworth in Dorset. Besonders dramatisch präsentieren sich die Klippen auf der Isle of Portland. Die idyllische Insel ist über eine Landzunge leicht erreichbar.

Der South West Coast Path beeindruckt an jeder Ecke.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Grandiose Aussichten und gutes Bier

Wer den gesamten South West Coast Path geht, bewältigt damit eine gesamte Steigung von über 35.000 Metern – viermal so viele Höhenmeter, wie eine Besteigung des Mount Everest von Nöten hätte! Highlight des Trips: Die Erklimmung der höchsten Klippe Englands, der 318 Meter hohen »Great Hangman« in Devon. Auch an der von der Unesco ausgezeichneten »Jurassic Coast« liegt eine weitere dramatische Klippe. Besonders Fans der britischen Krimi-Serie »Broadchurch« sollten sich das kleine Örtchen West Bay nicht entgehen lassen. Am Strand ragt nämlich die berühmte steile Klippe empor, von der in der Serie der elfjährige Danny gestoßen und ermordet wird.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Man sollte sich nicht nur wegen der Steigungen zu viel Weg am Tag vornehmen, denn es sollte auch noch genug Zeit für ein Päusschen in den unzähligen Dörfchen bleiben. Eine Einkehrmöglichkeit, die zum Beispiel frische Meeresfrüchte serviert, ist nie weit. Einer unser liebsten Pubs am Wegesrand ist die »Dolphin Tavern« in Penanze, fast an der Spitze Cornwalls.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

In dem geschichtsträchtigen Backsteinhaus wird das »Tribute Ale« der St. Austins Bewery serviert, auf das man in Cornwalls größter Stadt St. Austin stolz ist – auch die Brauerei freut sich auf einen Besuch!

Infos

Anreise. Je nach Abschnitt, den man wandert, bieten sich verschiedene Anreisemöglichkeiten. Wer den südlichen Teil wandert, ist mit dem Portsmouth Fährhafen oder den Flughäfen in London gut beraten. Zum nördlichen Teil reist man am schnellsten über Bristol Flughafen an.

England’s Great Walking Trails for The National Trails

Eine gute Übersicht über alle sieben Wanderrouten gibt www.greatenglishtrails.com, die Webseite bietet auch viele Möglichkeiten zur Planung und Buchung einer dieser zwei Wanderwege im Süden Englands. Außerdem finden sich hier viele Tipps zu den besten Pubs entlang des Weges, den verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten, Wegoptionen, Gepäcktransfers und viele weitere nützliche Infos zur Planung.

Wanderschuhe an und los! Denn: Bei den »England’s Great Walking Trails« sieht man England nicht nur, man erlebt es. Überzeuge dich selbst! Alle Infos unter www.greatenglishtrails.com.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?