Sponsored Post | The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Video abspielen
Video abspielen

Fort Myers und seine Inseln

Willkommen auf Floridas sonnigster Seite. Hier vereinen sich die bildschönsten Strände mit zahlreichen Abenteuern. Lassen wir doch Zahlen sprechen: Insgesamt 400 Muschelarten, 300 Kilometer Paddelwege, 160 Kilometer Wanderwege, 80 Kilometer Strände und 200 Kilometer Radwege machen Lust aufs Entdecken. Das Beste: The Beaches of Fort Myers & Sanibel sind rund ums Jahr ein wundervolles Reiseziel. Schaut es euch an – träumt euch hinfort und seid euch gewiss: Eine Reise hierher ist traumhaft!

Die Strände von Fort Myers und Sanibel Island

Immer wieder erstaunlich. Im Schatten der legendären Reiseziele, wie hier Florida, verstecken sich immer noch wahre Schätze, die nicht jeder Urlauber kennt. Und die gerade deswegen so unglaublich reizvoll sind. Wer in die Region Fort Myers reist, fliegt eindeutig in Richtung Traumstrand. Die pure Postkartenidylle macht nicht nur Daheimgebliebene neidisch, sondern ist für Reisende ein wahr gewordener Traum. Und für diejenigen, die jetzt behaupten, am Strand liegen wäre langweilig, denen sei eines mit auf den Weg gegeben: hier nicht!

Die Strände von Fort Myers und den umliegenden Inseln  sind lebendig. Nicht nur, weil Wassersport auch eine attraktive Alternative zum Sonnenbaden ist, sondern auch, weil die Strände von Millionen von Muscheln bevölkert sind, die ein ganz besonderes Hobby entstehen lassen: Shelling, also Muscheln sammeln.

Frauenhände halten Muscheln in die Kamera vor Meereskulisse
The Beaches of Fort Myers & Sanibel

A shell can tell

Sanibel Stoop ist eine Haltung. Und zwar wird so die Position eines Menschen genannt, der sich nach Muscheln bückt. Und die Auswahl an flachen und spiralförmigen Muscheln in den Farben des schönsten Sonnenuntergangshimmels ist enorm. Also, begebt euch bitte an diesen Stränden selbst auf die Suche nach der schönsten Muschel.

Blind Pass Beach

Lediglich durch eine Brücke getrennt, befindet sich der Blind Pass Beach sowohl auf der Sanibel- als auch auf der Captiva-Seite von Fort Myers und gilt als eines der bestgehüteten Geheimnisse von Südwest-Florida. Weil er die Bucht mit dem Golf verbindet, gilt der Strand als einer der besten Muschelsammel-Locations der Umgebung. Besonders nach einem Sturm werden hier unzählige pastellfarbene Muschelschalen an den Strand getragen, die sich größtenteils unbeschadet aneinanderreihen und die Küste in unterschiedlichste Farbvariationen tauchen.

Cayo Costa

Auf der vorgelagerten Insel Cayo Costa, übrigens die einzige Insel in den USA, die gleichzeitig auch ein State Park und nur mit dem Boot erreichbar ist, ist die Konkurrenz geringer und deswegen das Finden von wahren Schätzen viel leichter.
 

Lighthouse Beach

Am südöstlichen Ende von Sanibel wacht der Leuchtturm am Lighthouse Beach über den Golf. In einem Naturschutzgebiet gelegen, säumen zahlreiche Muscheln den feinen Sand.

Strand-Duo für Romantiker

Lovers Key State Park

Hier ist der Name Programm! Lange Zeit war das abgelegene Naturidyll nur per Boot zu erreichen und daher ein beliebtes Plätzchen für Paare. Wir empfehlen ein Picknick im Grünen mit ausgiebigem Beobachten der Manatis (eine Seekuh-Art), Delfine und Adler.

Turner Beach

Hier, an der südwestlichen Spitze von Captiva Island gelegen, ist der Sonnenuntergang besonders malerisch. Wie wäre es mit einem Abendspaziergang? Oder vielleicht doch lieber Angeln bis zum Mondschein.

Strand-Duo für Familien

Fort Myers Beach

Der feine weiße Strand von Fort Myers Beach fällt sanft ins Meer ab, bietet dank der Palmen immer ein schattiges Plätzchen und zählt zu den schönsten Stränden der USA.

Bowman's Beach

Als einer der schönsten Strände von Sanibel Island lässt sich am Bowman’s Beach ein entspannter Strandtag mit der Familie verbringen.

Und Action!

Zu Fuß oder mit dem Rad tropische Inseln entdecken, beim Stand-Up-Paddling oder Angeln zur Ruhe kommen oder beim Kajaken dem Plätschern des Wassers lauschen — ein paar Tage reichen kaum aus, um die Schönheit der Natur von The Beaches of Fort Myers & Sanibel zu erkunden. Auf zahlreichen Wander-, Fahrrad- und Wasserwegen kann das tropische Inselparadies auf eigene Faust erkundet werden. Etwas mehr Action verspricht das Gleitschirmsegeln und Windsurfing in Fort Myers Beach auf Estero Island.

Zu Fuß unterwegs

Dort wandern, wo andere spazieren fahren! Klingt komisch. Ist aber wahr. Das Naturschutzgebiet J. N. »Ding« Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island gehört zu den wichtigsten und beliebtesten Floridas. Mit rund 2.500 Hektar ist es das größte naturbelassene Mangroven-Ökosystem in den Vereinigten Staaten und beeindruckt durch seine spektakuläre Zugvogelpopulation. Der circa sieben Kilometer lange »Wildlife Drive« ermöglicht den Zugang zu Wanderrouten, Radstrecken und Wasserwegen oder auch zur Besteigung des Vogelaussichtsturms. Natürlich muss der Wildlife Drive nicht auf vier Rädern zurückgelegt werden. Und der Zauber des Ortes erschließt sich insbesondere durch einen Spaziergang, wenn der ein oder andere Vogel mit dem Fernglas entdeckt werden kann.

Ein weiteres Highlight nachhaltiger Naturerlebnisse in der Region ist das fast 1.400 Hektar große Sumpfgebiet Six Mile Cypress Slough Preserve. Besucher können das Gebiet auf dem fast 2,25 Kilometer langen Weg auf Holzplanken erlaufen und dabei eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren entdecken. Neben Wassertieren wie Schildkröten, Ottern und — ja — Alligatoren können hier auch verschiedenste Vogelarten, Eichhörnchen, Eidechsen und Schmetterlinge beobachtet werden. Der Eintritt ist frei.

I want to ride my bicycle!

Glücklicherweise zählt Sanibel Island zu den fahrradfreundlichsten Inseln Floridas. Mehr als 40 Kilometer umfassende Fahrradrouten, die sich durch subtropische Vegetationen und Feuchtgebiete erstrecken, sind ein Paradies für alle Naturliebhaber. Immer schön die Augen offen halten, denn der ein oder andere Alligator könnte sich nah am Fahrradweg aufhalten. Doch weitaus häufiger lassen sich Vögel erspähen. 245 Vogelarten gibt es auf Sanibel Island zu entdecken. 

Auch die Inseln Pine Island und Matlacha sind neben Sanibel aufgrund des spärlichen Verkehrs für Radfahrer besonders gut geeignet. Der Pine Island Bike Trail erstreckt sich durch die Wälder und Sumpfgebiete des Pine Island Flatwoods Preserve. In östlicher Richtung können Radfahrer das künstlerische Zentrum von Matlacha erkunden und dort die bunten kleinen Straßen befahren oder in einem der zahlreichen Restaurants frische Sandwiches und Shrimps genießen.

Paddel dich frei

Mit dem Kajak durch die flachen Gewässer zu paddeln, ist eine weitere Möglichkeit zu entspannen und gleichzeitig spannende Orte rund um die kleinen Inseln zu entdecken. Neben dem Kajakfahren liegt auch hier Stand-Up-Paddling voll im Trend. Ein Highlight, das sowohl Kajak-Anfänger als auch Fortgeschrittene anzieht, ist der 300 Kilometer lange Great Calusa Blueway: Auf rund 190 Meilen, also etwa 300 Kilometern, bietet der gut beschilderte Wasserweg verschiedene Routen. Er ist für alle Leistungslevels geeignet und unterteilt sich in drei Routen. Die erste führt durch die Bucht von Estero mit ihren Mangroven, während die zweite Route Paddler an Pine Island entlang und durch den Matlacha Pass hindurch leitet. Im dritten Abschnitt des Trails lernen Paddler den Caloosahatchee River und seine Nebenflüsse kennen.

An den meisten Wintertagen denken die Menschen daran, sich drinnen aufzuhalten, die Heizung einzuschalten oder vor einem gemütlichen Feuer am Kamin zu sitzen. Aber in Florida findet auch der Winter draußen in der Natur statt. So zum Beispiel im Manatee Park, wo Besucher zu Fuß entlang des Weges, oder wenn sie mit dem Kajak unterwegs sind, Hunderte von Seekühen sehen können. Das warme Wasser des Kraftwerks zieht die Seekühe in den Kanal und sorgt für gemütliche »Spa-Bedingungen«. Normalerweise sind die Seekühe von November bis März in der Gegend zu finden.

I believe I can fly

Wow, einfach nur wow! Der Ausblick beim Gleitschirmsegeln in Fort Myers Beach auf Estero Island könnte spektakulärer nicht sein. Generell finden Outdoor-Fans viele Anbieter für Gleitschirmsegeln und Windsurfing, aber auch für zahlreiche weitere Outdoor-Aktivitäten in der Region.

Estero Island Parasail bietet an fünf Standorten ganzjährig Gleitschirmsegeln inklusive Shuttleboat-Service und einem Free-Float-Dip an. Fotopakete bieten außerdem die Möglichkeit, das einzigartige Erlebnis festzuhalten. Ein weiterer Ort zum Windsurfen und Gleitschirmsegeln ist der Bowman’s Beach auf Sanibel Island — einer der schönsten Strände der Insel, der durch seine Größe perfekt für Wassersport geeignet ist.

Rosalöffler in J.N. Ding Darling Wildlife Refuge
The Beaches of Fort Myers & Sanibel
The Beaches of Fort Myers & Sanibel
Mann fährt Kayak durch Mangrovenwälder in Florida
The Beaches of Fort Myers & Sanibel
Stand Up Paddler vor der Sanibel Marina
Dennis Gingerich
Video abspielen

Die Geschmäcker von Fort Myers & Sanibel

»Pink Gold« nennen die Bewohner der Region am Golf von Mexiko ihre berühmten und ebenso köstlichen Shrimps. Egal, ob als Hauptgericht, als Snack oder im Salat, als Shrimp-Cocktail, mit Pasta oder in Tequila und Limettensaft mariniert – die Restaurants entwickeln laufend neue Gerichte, um die Köstlichkeit aus dem Meer gekonnt in Szene zu setzen.

Den Tag auf dem Wasser verbringen, die Ruhe genießen und dabei Fische fangen: Der Traum eines jeden Hobby-Anglers. Wer sich zurück an Land dann einfach nur zurücklehnen und schlemmen möchte, ist in Fort Myers genau richtig, denn eine Auswahl an Restaurants übernimmt die Zubereitung des Fischs und der Beilagen – und vor allem am Ende auch das Geschirrspülen! Die Köche in den Restaurants Lazy Flamingo (zwei Locations auf Sanibel, eine in Bokeelia und eine in Fort Myers) und Parrot Key Caribbean Grill bereiten den filetierten, entgräteten und gekühlten Fisch auf die gewünschte Art zu, während die Angler schon mal abschalten und den Blick übers Meer schweifen lassen können.

Floridas Früchte

Süß, saftig und unvergesslich lecker. Mangos in Florida haben alle Zeit der Welt im Sonnenschein zu reifen und werden selbstverständlich auch erst dann gepfückt, wenn sie am besten schmecken. Richtig Spaß macht das Verkosten beim MangoMania Tropical Fruit Festival auf Pine Island. Zwei Tage lang ist dann die Mango der Star auf der Insel, aber auch andere regionale Obstsorten rücken in den Mittelpunkt, darunter unter anderem Lychees, Carambolas, Longans, Papayas und die Sapote-Frucht, die für ihren besonderen Geschmack nach Schokoladenpudding bekannt ist.

Cheers!

Rund um Fort Myers beweisen Brauereien und Brennereien ihr Können und Mut zur Innovation. Sie produzieren kleine Mengen und schenken den frisch gebrauten Gerstensaft und ihre Brände direkt am Produktionsort an den Gast aus. Zu probieren sind die Spezialitäten entlang des neuen »Gulf Toast Trail«. Für diese erste offizielle Roadmap über Microbreweries und Brennereien in Südwestflorida haben sich die Counties Charlotte, Collier, Lee, Manatee and Sarasota zusammengeschlossen. Entlang der Route befinden sich 40 Microbreweries, Brennereien und Weingüter, die sich innovativen und gleichzeitig traditionsbewussten Produkten verschrieben haben, acht davon liegen in der Region von Fort Myers. Das Stichwort für die Kleinbrauereien ist »Craft Beer«, wobei es sich um Bier handelt, das nicht nur in kleinen Mengen und konzernunabhängig auf traditionelle Weise gebraut wird, sondern für das die Bierbrauer meist auch mit außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen experimentieren.

Ausflüge

Ein Großteil der frühesten Geschichte der Region ist auf und um die mehr als 100 Barrier-Inseln zu finden, die die Küstengegend prägen. Die Schönheit der Inseln kann dabei wunderbar vom Wasser aus genossen werden. Lange Zeit galten die Eilande als Mekka für Pioniere, unter anderem auch für den Spanier Ponce de Leon, der Sanibel und Captiva 1513 entdeckte.

Cabbage Key Restaurant, in dem Dollarscheine von der Decke hängen
Cabbage Key Restaurant
Boca Lighthouse von dem man die Küste Floridas bestaunen kann
The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Cabbage Key

Die nur per Boot erreichbare Insel Cabbage Key ist eine örtliche Attraktion, die eine Vielzahl an Reichtümern, unter anderem ein historisches Inn mit dazugehörigem Restaurant, beherbergt. Im hauseigenen Restaurant hängen mehr als 70.000 US-Dollar-Scheine von Gästen an den Wänden, davon fallen pro Jahr etwa 10.000 von der Decke und werden für einen guten Zweck gespendet. Ein Fischer führte diese Tradition einst ein und klebte einen Dollar-Schein mit seinen Initialien an die Wand, um sich so ein Bier für seinen nächsten Besuch zu sichern. Wer einen Blick hinter den Tresen wirft, entdeckt hier unter anderem die signierten Geldscheine von Julia Roberts, Kevin Costner oder auch der Familien Bush. Allein die Bootsfahrt hinaus auf die Insel ist traumhaft. Oft wird das Schiff malerisch von Delfinen begleitet.

Gasparilla Island

Auf Gasparilla Island beeindrucken neben dem berühmten Boca Grande Railroad Depot auch die historischen Leuchttürme mit dem dazugehörigen Museum aus dem Jahre 1890. Zudem finden Besucher hier auch Antiquitäten- und Geschenkartikelläden, das Loose Caboose Restaurant und eine hübsche Eisdiele. Boca Grande, die charmante Hafenstadt aus der Jahrhundertwende, wurde von der reichen Familie Du Pont im späten 19. Jahrhundert gegründet. Die verschlafene Stadt zeichnet sich durch kleine Geschäfte, gemütliche Restaurants, idyllische Unterkünfte in Meeresnähe und atemberaubende Strände aus.

IMAG History & Science Center

Urlaubsgäste mit Interesse an Wissenschaft und Geschichte sollten auf jeden Fall einen Besuch im IMAG History & Science Center in Fort Myers einplanen. In diesem weitläufigen Zentrum gibt es mehr als 60 spielerische Exponate. Der Live Animal Encounter bietet den Besuchern die Möglichkeit, Tiere zu berühren oder einen Stachelrochen zu füttern. Im Living Lab können Besucher Schlangen, Frösche, Schildkröten und vieles mehr beobachten. Die Animal Planet Show »Tanked« zeigt in einem über 12.000 Liter fassenden Aquarium in der Mitte des Centers exotische und in Florida heimische Fische. Darüber hinaus können Gäste bei einem einzigartigen 3D-Virtual-Reality-Erlebnis das ursprüngliche Fort Myers »besuchen«. Kleine Kinder kommen im eigens für sie eingerichteten Mini-Museum auf ihre Kosten.

The Beaches of Fort Myers & Sanibel
The Beaches of Fort Myers & Sanibel
Edison Ford Statue vor einem Banyantree
The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Zu Hause bei
Edison und Ford

Die Edison and Ford Winter Estates sind ohne Zweifel die berühmtesten Häuser der Region, lange Zeit galten sie als die – von Menschenhand geschaffene – Top-Attraktion der Gegend. Auf einem 14 Hektar großen, parkartigen Gelände erbaute Edison im Jahre 1886 sowohl ein Wohn- als auch ein Gästehaus.

1.100 Patente zeugen von unglaublichem Erfindergeist. Und ja, der beeindruckende Thomas Alva Edison war der berühmteste Bewohner der Stadt. Das Anwesen umfasst das zweistöckige Wohnhaus des Erfinders, sein Büro, das Labor und die Gärten, die Edison seinerzeit sorgfältig pflegte. Während das Museum antike Autos, Fotos und Exponate von einigen seiner Patente beherbergt, zeichnen sich die üppigen Gärten durch eine seltene, tropische Vegetation aus. Ein besonderes Highlight ist der rund 120 Meter hohe Banyanbaum. Dieser bedeckt heute mit seinen Luftwurzeln eine Fläche von circa 4.000 Quadratmetern und ist der größte seiner Art auf dem US-amerikanischen Festland.

Automobil-Magnat und Edisons guter Freund Henry Ford erwarb im Jahre 1916 das drei Hektar große angrenzende Anwesen. Ein Einblick, wie diese zwei revolutionären Menschen gelebt haben, ist spannend, erfrischend und durchaus lehrreich. Wirklich jedem zu empfehlen. Am besten mit Führung!

Tierisch gut

Wildlife-Watching geht auch im amerikanischen Strände-Paradies von Fort Myers. Alligatoren einerseits, behäbige Seekühe andererseits und natürlich eine spektakuläre Vogelwelt. Und ja, auch wer am Strand beim Sonnenbaden gerne stundenlang verweilt, sollte die Augen offen halten, denn auch Delfine schauen gerne mal vorbei. Hier ein Überblick über die tierisch gute Seite dieser wunderschönen Region.

The Beaches of Fort Myers & Sanibel

#Facts

Wo liegt Fort Myers genau? An der Südwestküste Floridas, zwischen Naples und Sarasota, am Golf von Mexiko.

Wann ist die beste Zeit zum Reisen? Das ganze Jahr über, denn die Durchschnittstemperatur beträgt 23 Grad Celsius. Natürlich ist es im Sommer sehr heiß und der Winter ist angenehm mild.

Wie komme ich hin? Der Southwest Florida International Airport ist das Drehkreuz nach Südwest Florida für die meisten Inlandsfluggesellschaften sowie zahlreiche internationale Airlines. Ab März 2022 fliegt Eurowings Discover dreimal wöchentlich nonstop von Frankfurt nach Fort Myers (RSW Southwest Florida International Airport). Ansonsten liegt Fort Myers etwa 2,5 Stunden Autofahrt von Miami entfernt.

Mehr Infos unter www.fortmyers-sanibel.com