Früher war das Graseck eine Forsthaus-Pension, wo Wanderer ihre müden Füße erholten. Heute finden die Gäste einen alpinen Entspannungstempel auf 900 Meter Höhe, mitten im Naturschutzgebiet – erschaffen vom Ärzte-Ehepaar Weingart, die das Forsthaus kauften, es ausbauten, um dann 2015 das Graseck zu eröffnen.

3 gute Gründe, dort zu buchen

ANHÖREN

NEWSLETTER

Mit dem »Hotel der Woche«-Newsletter verpasst ihr nichts. Jede Woche ein neues Hotel zum Wegträumen und Vormerken. Tragt euch einfach hier ein: