Let’s go for a walk in Newcastle

1. Grey Street2. Grey Monument3. Central Arcade4. Grainger Market5. Hop and Cleaver6. The Old George in the Courtyard 7. Quayside8. Weg nach Ouseburn9. Ouseburn10. Street Art 11. The Biscuit Factory12. Fish'N'Chips13. Strand von Tynemouth14. Fähre DFDS

Newcastle wird oftmals als das Tor zu Schottland bezeichnet. Für viele Reisende ist die Stadt im Nordosten von England nur eine typische Durchreise-Destination. Schade! Denn die kleine Stadt an der Tyne sollte keinesfalls unterschätzt werden! Ein Spaziergang durch Newcastle.

1. Historische Pracht

Prachtvolle Gebäude, hippe Burger-Läden, riesige Einkaufszentren – Grainger Town bildet das Herz der Stadt. Ein Spaziergang durch das Viertel lässt einen schnell ins Träumen geraten, denn die georgianischen Bauten entlang der Grey Street verzaubern. Nicht selten wird die Straße als eine der schönsten in ganz Großbritannien beschrieben.

2. Newcastle aus der Vogelperspektive

Hinter dem Theatre Royal erhebt sich das Grey Monument, das 1838 zu Ehren des Charles Grey erbaut wurde. 164 Stufen später genießt man einen einmaligen Blick über das Viertel.

Wusstet Sie …

… dass Charles Grey das Wasser in England nicht geschmeckt hat und er daher Tee hat pflanzen lassen?

3. Royale Einkaufspassage

Allein des Fotos wegen lohnt es sich, einen Blick in die Central Arcade zu werfen. Die edwardianische Einkaufspassage beherbergt auch heute noch einige kleine Geschäfte. Aber unser Blick bleibt nicht an den Schaufenstern, sondern vielmehr an dem entzückenden Fliesenboden haften. Wie viele Fotos wir wohl schon geschossen haben?

4. Gemüse, Fleisch, Schmuck oder Blumen?

Für einen kleinen Bummel ziehen wir weiter in den Grainger Market. Die Markthalle hat seit 1835 seine Pforten geöffnet. Früher waren die sechs Gänge nach Lebensmitteln sortiert, so wurde im Osten Fleisch und im Westen Gemüse verkauft. Heute aber findet man eine kunterbunte Mischung: von handgefertigtem Schmuck, über alte Schallplattenläden, Floristen bis hin zu hochwertigen Metzgern, kleinen Cafés und Street-Food-Ständen – der Grainger Market bildet die perfekte Mischung  aus englischer Tradition und Moderne.

5. Kein Bier vor vier?

Bei einem Englandaufenthalt ist ein Pubbesuch quasi unausweichlich. Und hier in Newcastle hat man wirklich die Qual der Wahl. Besonders schön ist der Hop & Cleaver, der mit privater Eigenbrauerei gleich an der Quayside liegt und in seine rustikalen Gemäuer lädt.

6. Zu Besuch im ältesten Pub der Stadt

An warmen Sommer-Nachmittagen empfiehlt sich ein Besuch im ältesten Pub der Stadt. Dann zumindest kann man auf den Außenplätzen des Old George Inn Platz nehmen. Die gleichnamige Old George Yard ist eine kleine, schnuckelige Gasse im Stadtzentrum. Die vielen Lichter und bunten Wimpelketten sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und heißen seit 1582 Publiebhaber aus aller Welt willkommen.

7. Sesam öffne dich

Wir vertagen den Pubbesuch lieber auf den Abend und brechen auf Richtung Quayside. Die pittoreske Gegend am Fluss Tyne wird von vielen Pubs, Restaurants und Cafés gesäumt. Eine herrliche Gegend für einen kleinen Spaziergang. Und auch hier Fotomotive bis der Finger schmerzt! Am gegenüberliegenden Flussufer thront das Baltic Centre for Contemporary Art. Gleich neben dem Museum für zeitgenössische Kunst liegt das kulturelle Juwel der Stadt: The Sage Gateshead. Das Veranstaltungszentrum besticht vor allem durch seine außergewöhnliche Architektur. Doch der wahre Hingucker am Flussufer ist die Millenium Bridge. Sie ist die einzige Brücke, die um die Längsachse rotiert werden kann um Booten und Schiffen die Unterquerung zu ermöglich.

8. Kunst, Kultur und Kulinarik

Die Quayside hinter sich gelassen, befindet wir uns schon im Künstlerviertel der Stadt: Ouseburn. Die Gegend ist in den letzten Jahren zum Treffpunkt für Künstler und Kreative geworden. Immer mehr kleine Ateliers, Cafés und angesagte Pubs lassen sich hier nieder und haben Ouseburn den Ruf eines In-Viertel verpasst.

9. Bunt, bunter, Ouseburn

Im ganzen Viertel sind die künstlerischen Einflüsse zu spüren. Bunte Bildchen schmücken die Wände und begleiten uns auf unserem Weg durch das Viertel. Außerdem zieren zahlreiche Fahrradwege und Grünflächen die Umgebung. Nicht zuletzt ist Ouseburn Heimat des Seven Stories National Centre for Children’s Book. Nicht nur Kreative und Alternative, sondern auch Familien zieht es hier her.

10. The Biscuit Factory

Kunst- und Kulturliebhaber werden The Biscuit Factory lieben. Die alte Lagerhalle beherbergt heute die größte Kunst-, Handwerk- und Design-Galerie des Vereinigten Königreichs. Nicht nur die verschiedenen Ausstellungen, die jedes Quartal wechseln, sondern auch das gemütliche Café, in dem es leckeren Kaffee und selbstgebackene Scones gibt, runden den Nachmittag ab.

11. Strandluft schnuppern

Eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt liegt das quirlige Städtchen Tynemouth. Der reizvolle Wochenendmarkt in den Bahnhofshallen, die vielen Restaurants und Cafés, und insbesondere der Strand machen Tynemouth zu einem super Ausflugsziel.

12. Kein Englandbesuch ohne Fish’N’Chips

Genau so obligatorisch wie ein Pubbesuch, ist natürlich auch eine typisch britische Portion Fish’N’Chips. In England hat man da natürlich viele Möglichkeiten. Vorzügliche Fish’N’Chips gibt es in der Longsands Fish Kitchen in Tynemouth. Nicht umsonst wurde das Restaurant als bester Fish & Chips Newcomer 2017 ausgezeichnet.

13. Maritime Anreise mit DFDS

Na, wer hat Lust auf eine Mini-Kreuzfahrt? Ein Wochenende in Newcastle lohnt sich auf jeden Fall. Und für eine besondere Anreise sorgt die Fährreederei DFDS. Von Amsterdam schippert man über Nacht richtung Newcastle. Abends kann man in einem der fünf Restaurants speisen, danach ein Bierchen in einer der vier Bars trinken, den Abend anschließend in Kino, Casino und Co. ausklingen lassen, und sich dann in seine gemütliche Koje legen. Ein einmaliges Erlebnis!

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?