Die irische Band U2 genießt auch bei vielen Musikfans in Deutschland Kultstatus. In Dublin kann man den Wegen ihres Aufstiegs folgen.

Die vier Dubliner der Band U2 haben sich 40 Jahre an der Weltspitze der Rockbands gehalten, 150 Millionen Platten verkauft und mehr Grammys gewonnen als jede andere Band. Dave Fanning, einer der beliebtesten RTE-Radiomoderatoren, hat die ganz junge Band U2 in Dublin einst mit Radiosessions unterstützt und später ihre ersten Tourneen durch Irland begleitet. Und er hat das, was man in Irland »Irishness« nennt, für diese Band einmal so formuliert: »U2 besuchten eine Schule, die es nicht so mit dem »Irisch sein« hatte. Trotzdem hatte es jeder einzelne Song der ersten beiden Alben irgendwie mit Religion; Bono hat die ganze Zeit mit seinen religiösen Dämonen gekämpft. So nach dem Motto: Am besten, du entspannst dich und kümmerst dich nicht drum. Entweder du glaubst oder du glaubst nicht.«

U2 in Dublin: Spuren in der ganzen Stadt

Inzwischen weltberühmt – auch für ihr soziales Engagement, Besitzer des Clarence Hotels und des U2-Tower in Dublin, und immer noch die coolen Typen von einst, bekennen sich Bono und The Edge öffentlich zu ihrem Glauben. Und nicht von ungefähr brachen sie nach fast fünfjähriger Pause zu ihrer Tour 2015 Unschuld und Erfahrung (Innocence & Experience) wieder mit religiös-spirituellen Themen auf. Das ist eine Homestory wie sie vielleicht nur in Irland geschrieben werden kann. Oder wie es der Radiomoderator ausdrückte: »Der Religion entkommst du nicht, selbst wenn du wolltest, in diesem Land kannst du ihr nicht entgehen. Die coolen U2 sind das beste Beispiel dafür.«

Tourism Ireland

Dies und vieles mehr können Fans über den Werdegang von U2 erfahren, wenn sie in Dublin auf U2-Tour gehen. Die über zweistündige Reise führt auf ihre Spuren fast überall in der Stadt. Sie führt ins Aufnahmestudio im U2 Tower, zur U2 Wall in der Windmill Lane, zum Clarence Hotel und zu den Locations der U2-Videos. Und immer gibt der Guide noch ein paar bekanntere und weniger bekannte Geschichten über eine der berühmtesten Bands aller Zeiten ab. Frage ihn nach ihrer »Irishness«. Er wird sich freuen.

Das Little Museum of Dublin hat sogar eine eigene Ausstellung mit dem Titel »U2 Made in Dublin«. Der poppige Trabi, der für das Cover des legendären Berlin-Albums »Achtung Baby« verwendet wurde, bildet zusammen mit einer lebensgroßen Statue von Bono das Herzstück der Schau. Ringsum die coole Welt der Rockstars mit nicht veröffentlichten Fotographien und vielen musikalischen Raritäten. Die Fans kamen bisher massenhaft, unter ihnen auch Bono und The Edge, die ihren Eintritt bezahlten und von allen unerkannt durch die Ausstellung tourten. Ihr Undercorver-Besuch wurde erst erkannt, als plötzlich ihre Unterschriften im Gästebuch des Museums standen – mit der Anmerkung von Bono: »Awesome«! (Klasse!)

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen