Nur noch wenigen Wochen – und schon klopft der Frühsommer an der Tür. Viele Menschen zieht es dann an die Strände. Auch in Deutschland warten schöne Kleinode darauf, entdeckt zu werden. Das sind Deutschland schönste Strände.

»Pack‘ die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein, und dann nischt wie raus nach Wannsee«, trällerte einst Conny Froboess. Ja, die Sehnsucht nach einem kühlen Bad am Strand überkommt viele Menschen im Sommer. Wer im Sommer keine Zeit oder gerade nicht das nötige Kleingeld hat, um ein paar Tage im Süden Europas zu verbringen, muss nicht verzagen. Auch in heimischen Gefilden locken traumhaft schöne Strände. Wir stellen Deutschlands schönste Strände vor.

Ellenbogen, List, Schleswig-Holstein

Auf der schmalen Halbinsel ganz im Norden von Sylt gibt es keine Strandkörbe, keine Gastronomie und doch hat man alles was man braucht: Unendliche Weite und das Gefühl, der Natur und sich selbst nie näher gewesen zu sein. Hier gibt es Dünenfelder, ein bisschen Heide mittendrin, freilaufende Schafe, naturbelassene Strände und Meer an fast allen Ecken. Wenn der Wind gut steht, zieht es auch Kitesurfer in diese Bucht. Hier finden sie ideale Bedingungen, müssen sich aber sehr genau an ihr abgegrenztes Revier halten, um die brütenden Vögel nicht zu stören, die sich hinten auf der Schutzinsel Uthörn sonnen.

Ellenbogen auf Sylt

rphstock/Shutterstock.com

Sankt Peter Ording Beach, Sankt-Peter-Ording, Schleswig-Holstein

Fans des Wind- und Kitesurfen treffen an diesem rund 12 Kilometer langen Strand auf beste Konditionen, weshalb hier auch viele Jahre der Kitesurf World Cup stattfand. Wer sich nicht in die Wellen stürzen möchte, kann den Strand auch bei einem ausgedehnten Spaziergang bestens genießen. Ausflügler sollten jedoch stets Ebbe und Flut im Hinterkopf behalten.

Hörnumer Odde, Hörnum, Schleswig-Holstein

Die Dünen- und Heidelandschaft, das Pendant zum Ellenbogen, befindet sich an der Südspitze der Insel Sylt und steht unter Naturschutz. Für viele Besucher ist eine Umrundung der Odde ein Muss, wird man doch Zeuge der Naturgewalt und so einiger schöner Ausblicke. Bei guter Sicht kann man sogar bis nach Amrum sehen. Ein Ausflug lohnt sich auch, da die Gezeiten und Sturmfluten die Odde immer weiter verkleinern, sodass diese womöglich irgendwann ganz verschwinden könnte. Das Strandbistro Kap-Horn bietet Wohlfühl-Atmosphäre in direkter Lage am Weststrand inmitten der Hörnumer Dünen. Am besten genießt man einen der grandiosen Sonnenuntergänge von einem der gemütlichen Strandkörbe aus.

Strand von Binz, Ostseebad Binz, Mecklenburg-Vorpommern

Dieser Strand auf der Insel Rügen lädt ein zum Spazierengehen im feinen, weißen Sand oder zum Faulenzen im Strandkorb. Für Erfrischungen sorgen kleine Strandbistros, auch Hunde sind am Strand willkommen.

Kühlungsborn Strand, Ostseebad Kühlungsborn, Mecklenburg-Vorpommern

An der mecklenburgischen Ostseeküste liegt Kühlungsborn, der größte Bade- und Erholungsort Mecklenburgs. Der Sandstrand lädt zum Baden, Stand-up-Paddeln und Sonnen ein und direkt daneben lockt eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands zum Flanieren.

Seaborn SUP Tour in Kühlungsborn

Supremesurf

Für noch mehr Weitblick lohnt sich ein Spaziergang auf die Seebrücke, die auch ein tolles Fotomotiv bietet.

Heringsdorfer Strand, Seebad Heringsdorf, Mecklenburg-Vorpommern

Die längste Seebrücke Deutschlands, 508 Meter lang ist sie, befindet sich in Heringsdorf auf der Insel Usedom. Reisende schätzen hier den sehr weißen, weichen Teddysand – mit Palmen käme man sich wie in der Karibik vor. Daneben locken hier zahlreiche Wassersportarten, leckere Fischbrötchen und viele Freizeitaktivitäten.

Amrumer Strand, Amrum, Schleswig-Holstein

Diese Nordseeinsel liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, und der zugehörige Strand wird aufgrund seines feinen weißen Sandes oft mit Karibikstränden verglichen. Die rund zehn Quadratkilometer große Fläche Kniepsand, eine sehr langsam wandernde Sandbank, bietet Platz für ausgedehnte Spaziergänge und lädt zum Beach-Volleyballspielen und Surfen ein.

Deutschlands schönste Strände: Amrum

ricok/Shutterstock.com

Strandpromenade Norderney, Norderney, Niedersachsen

Die Strandpromenade dieser Nordseeinsel eignet sich sowohl für einen Spaziergang als auch für eine Fahrt mit dem Fahrrad. Auch Rollstuhlfahrer können hier ohne Probleme die Aussicht genießen, die Promenade ist ebenerdig, gepflegt und Bänke laden zum Verweilen ein. Viele Besucher schwärmen von den Sonnenuntergängen auf Norderney, am besten zu genießen in einem Lokal mit Meerblick.

Strand Warnemünde, Warnemünde, Mecklenburg-Vorpommern

Der Stadtteil der Hansestadt Rostock lockt mit dem breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste und ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Da das Wasser nur sehr langsam tief wird, können die Kleinen problemlos im seichten Wasser planschen. Auch Wassersportler kommen hier bei gutem Wind auf ihre Kosten, denn der Strand bietet perfekte Konditionen zum Wind- und Kitesurfen. Als Kreuzfahrthafen Deutschlands kann man hier außerdem das Ein- und Auslaufen der großen Schiffe beobachten.

Trassenheider Strand, Trassenheide, Mecklenburg-Vorpommern

Das Ostseebad auf der Insel Usedom gehört zum Ort Trassenheide, einem der sonnenreichsten Orte Deutschlands. Strandkörbe laden zum Verweilen ein oder man spaziert am Strand entlang bzw. durch den Küstenwald in einen der Nachbarorte. Gäste schätzen vor allem das seichte, klare Wasser und den feinen Sand.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?