In Bolivien war das Pistenvergnügen bis 2008 auf bis zu 5.200 Meter Höhe möglich – das Skigebiet Chacaltaya war mit seiner unglaublich hohen Lage praktisch der Olymp des Skifahrens, bis der Gletscher völlig verschwand. Und heute? Das sind die höchstgelegenen Skigebiete der Welt .

In Bolivien war das Pistenvergnügen bis 2008 auf bis zu 5.200 Metern möglich. Chacaltaya war mit seiner hohen Lage der Olymp des Skifahrens, bis der Gletscher völlig verschwand. Das heute höchstgelegene Skigebiet der Welt heißt Gulmarg und liegt in der indischen Provinz Kashmir, mitten im Himalaya. Hier führt die Seilbahn auf 3.980 Meter. Nur Freerider wagen sich bis ganz nach oben, präparierte Pisten gibt es nur im unteren Bereich.

Skigebiet Gulmarg in Indien

Strelyuk/Shutterstock.com

In Breckenridge ist Wintersportvergnügen auf bis zu 3.914 Metern möglich. Der höchstgelegene Skiort der USA ist ein Eldorado für Profi-Skifahrer und Freerider. Auf fünf Gipfeln warten über 180 Pisten. Platz 3 geht nach Zermatt in die Schweiz. Die höchsten Abfahrten am Kleinen Matterhorn liegen auf bis zu 3.883 Metern. Die Pisten in diesem Bereich sind blau und rot markiert und eignen sich damit bestens für gemütliches Carvingvergnügen.

Tochal im Iran bietet 3.850 Meter

Für den vierten Platz reisen wir zurück in die USA. In Loveland fährt man auf bis zu 3.871 Metern Ski. Vor allem fortgeschrittene Skifahrer und Könner sind hier gut aufgehoben. Der Bereich Loveland Basin bietet besonders abwechslungsreiche Abfahrten. Vom Nahen Osten über Russland nach Frankreich Auf Platz 5 wird es exotisch. Im Skigebiet Tochal im Iran liegt der höchste Punkt auf 3.850 Metern. Der Berg oberhalb der Hauptstadt Teheran ist über eine Gondelbahn erschlossen. Bereits seit 1976 können Einheimische und Besucher des Nahen Ostens hier Skifahren.

Skigebiet Tochal im Iran

tawee chanapa/Shutterstock.com

Aiguille du Midi in Frankreich hat Abfahrten auf bis zu 3.842 Metern Höhe. Der Aussichtsberg gehört zum Skigebiet Chamonix und bietet neben dem besonders hochgelegenen Pistenvergnügen eine beeindruckende Aussicht auf den Mont Blanc.

Zu den Top 10 der höchstgelegenen Skigebiete der Welt zählt auch der Mt. Elbrus in Russland. Der 5.646 Meter hohe Berg ist die höchste Erhebung in Europa. Die Pisten liegen auf einer Höhe von bis zu 3.840 Metern.

Powdern in Colorado und Gletscherspaß in der Schweiz Colorado gehört zu den wichtigsten Wintersportdestinationen der Welt. Und so ist auf Platz 8 noch ein weiteres Skigebiet vertreten: Aspen Snowmass. Hier liegt der höchste Punkt auf 3.813 Metern. Der legendäre Skiberg bietet zahlreiche Double Black Diamond Runs. Der neunte Platz geht ebenfalls an Colorado. In Arapahoe Basin geht das Skivergnügen auf 3.300 Metern überhaupt erst los. Die Pisten reichen auf 3.790 Meter Höhe. Zudem zählt Arapahoe Basin auch zu den anspruchsvollsten Skigebieten in den USA.

Für den zehnten Platz geht es nochmal in die Schweiz. In Saas-Fee fahren Skifahrer und Snowboarder 3.600 Meter nach oben. Dank des Gletschers und der hohen Lage kann man pro Saison ganze zehn Monate lang Skifahren.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen