Hello Snow – Eine Liebeserklärung an den Winter

1. Apfel-Orangenpunsch2. Apfel-Ziegenkäse-Burger3. Schokowaffeln mit Salzkaramellsauce

Plätzchen backen, auf den Weihnachtsmarkt gehen und viel Zeit mit den Liebsten verbringen: Für viele ist die Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres. Ich denke dabei vor allem an kuschelige Nachmittage auf dem Sofa, bei einer wärmenden Tasse Punsch und selbstgebackenem Kuchen. Text: Linda Ruckes

Passend dazu habe ich ein Buch gefunden, das einem die schönsten Seiten des Winters noch näher bringt. »Hello Snow« präsentiert wunderschöne Fotos weißer Winterlandschaften, Rezepte, bei denen einem das Wasser im Mund zusammenläuft und Wintergeschichten für die Seele. Damit ihr schon einmal einen kleinen Einblick bekommt, habe ich euch hier meine drei Lieblingsrezepte rausgesucht. Viel Spaß beim Nachkochen!

1. Apfel-Orangen-Punsch

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

1 säuerlicher Apfel
800 ml Apfelsaft
1 unbehandelte Orange
2 Zimtstangen
2 Gewürznelken
4 Sternanis
60 ml Rum

  • Den Apfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit 100 ml Apfelsaft kurz aufkochen. Die Apfelstückchen 5 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Anschließend die Hitze reduzieren.
  • Die Orange heiß abwaschen, trocken reiben und schälen. Die Schale in den Topf geben, mit dem restlichen Apfelsaft auffüllen. Gewürze hineingeben und den Rum angießen. 10 Minuten ziehen lassen.

Julia Cawley (c) 2018 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

2. Apfel-Ziegenkäse-Burger

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

2 große säuerliche Äpfel
20 g Butter
1 EL Zucker
4 Scheiben luftgetrockneter Schinken
2 Zweige frischer Thymian
4 Scheiben Ziegenkäserolle
8 TL flüssiger Honig
2 EL gehackte Haselnüsse
100 g Eichblattsalat, Rucola oder gemischte Blattsalate
1 Orange
1 TL mittelscharfer Senf
1 TL heller Balsamico-Essig
1 Prise Vanilleextrakt
Salz
Pfeffer
4 EL Olivenöl

  • Die Äpfel waschen, trocken reiben, die Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zucker und 8 Apfelscheiben zugeben und kurz karamellisieren lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Schinken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im heißen Backofen ca. 5 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Das Backpapier auf dem Backblech lassen und die 8 Apfelscheiben aus der Pfanne nehmen und darauf platzieren.
  • Den Backofen jetzt auf 200 °C Grillfunktion vorheizen.
  • Inzwischen die Thymianzweige waschen, trocknen, die Blättchen abzupfen und die Hälfte davon auf 4 große Apfelscheiben streuen. Je eine Scheibe Schinken darauf platzieren. Den Ziegenkäse auf den Schinken legen, mit jeweils 2 TL Honig beträufeln, mit den gehackten Haselnüssen und den restlichen Thymianblättchen bestreuen. Im heißen Backofen unter dem Grill 5 bis 7 Minuten überbacken.
  • In der Zwischenzeit für das Salatdressing die Orange auspressen. Saft mit Honig, Senf und Balsamico-Essig vermischen und mit Vanilleextrakt, Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl zugießen und gut durchmischen. Salat waschen, trocknen, mit dem Salatdressing mischen und auf 4 Teller verteilen.
  • Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die unbelegten 4 Apfelscheiben als Deckel auf den Käse legen und die Burger lauwarm auf dem Salatbett servieren.

Julia Cawley (c) 2018 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

3. Schokowaffeln mit Salzkaramellsauce

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

125 g weiche Butter
200 g Zucker
3 Eier
150 g Mehl
30 g Kakaopulver
200 ml Milch
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
50 ml Mineralwasser
30 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
150 ml Schlagsahne
1 EL gesalzene Butter
50 g Pinienkerne

  • Das Waffeleisen vorheizen.
  • Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Kakao, Milch und Salz zugeben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Dann das Backpulver und das Mineralwasser unterrühren.
  • Jeweils 3 bis 4 Esslöffel Teig auf die heißen Backflächen des Waffeleisens geben und ca. 2 bis 3 Minuten backen. Nach und nach die Schokowaffeln fertig backen.
  • Für die Salzkaramellsauce Wasser, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze leicht weiterköcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sahne und Butter zugeben und weiterhin bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten offen leicht köcheln lassen, bis die Sauce andickt. Zwischendurch immer wieder umrühren.
  • In der Zwischenzeit die Pinienkerne goldbraun rösten. Salzkaramellsauce über die fertigen Waffeln gießen und mit Pinienkernen bestreuen.

 

»Hello Snow« von Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen im Thorbecke Verlag, erhältlich im Buchhandel oder online. Der Preis beträgt 26,00 €. ISBN: 978-3-7995-1290-9

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?