Eine kulinarische Reise gefällig? Dann ab nach Kapstadt, denn da gibt es alles, was das Gourmet-Herz begehrt. Kein Wunder, dass die südafrikanische Stadt im letzten Jahr den Titel zur internationalen Gourmethauptstadt errungen hat. Hier die neuen Schlemmer-Hotspots.

Neue Küchentrends

Dass Amerikas Essenskultur nicht nur aus Burgern besteht, beweisen die Kochkünste von Cynthia Rivera und Cornel Mostert. Kennengelernt haben sich die Amerikanerin und der Kapstädter in New York und verwöhnen heute ihre Gäste im »Mulberry & Prince« mit leckeren Gerichten der New American Cuisine. Fast meint man direkt in New York City gelandet zu sein.

Etwas mehr Exotik gibt es im »Hokey Poké«, das zu den neueröffneten Restaurants in Kapstadt gehört. Unter Palmen und im pinken Neonlicht können Gäste das Nationalgericht, »Poké«, der Hawaiianer probieren, das immer mehr die Welt erobert und als das neue Sushi gehandelt wird. Ähnlich wie das herkömmliche Sushi bestehen die Grundzutaten aus verschiedenem rohen Fisch, Sojasauce, Algen und Sesamöl.  Mit frischem Gemüse, Salat und manchmal auch Reis oder Nudeln als Topping ist das Gericht einfach köstlich.

Leckereien aus aller Welt

Taco-Fans sollten unbedingt das »El Burro« im südöstlichen Stadtteil Newlands ausprobieren. In der mexikanischen Küche geht es heiß her. Und nicht nur die Tacos machen süchtig. Auch von den herzhaften Churros und leckeren Ceviche möchte man sich am liebsten welche einpacken.

Rhino Africa

In einem reizenden viktorianischen Gebäude im Ortsteil Gardens untergebracht, verwöhnt »The Stack« seine Gäste mit vorzüglichen französischen Leckereien. Die Brasserie lässt sich als Oase der Ruhe beschreiben. Umgeben von prachtvollen Rosengärten, kann man die hervorragende Canard à l´orange, Ente verfeinert mit Orange, oder süße Crème Brûlée genießen.

Ob wohlschmeckende Spinat-Ohitashi oder ausgezeichnete Sashimi – im »Shio« gibt’s vor allem eins: ausgezeichnete japanische Küche. Das Restaurant liegt im The Grey Boutique Hotel in De Waterkant und ist wegen seiner leckeren Tapas aus der Heimat super beliebt.

Kreationen des gefeierten Chefkochs Luke Dale-Roberts kosten? Dann macht man es sich am besten in seinem brandneuen »The Shortmarket Club« gemütlich. Stilvoll eingerichtet herrscht hier ein angenehmes Flair und die Speisen sind ein purer Genuss. Wie wäre es zum Beispiel mit Springbock Rückenfilet, zubereitet mit würziger Sourdough-Sauce und gerösteten Bete-Knollen?

Rhino Africa

Über den Dächern Kapstadts

Über den Dächern der Stadt dinieren klingt doch traumhaft. Das Ambiente im »The Granary Café« im Silo Hotel raubt einem schlicht den Atem. Ein saftiges Steak schmeckt doch doppelt so gut bei einem herrlichen Ausblick über Kapstadt und den Ozean. Später fruchtige Cocktails schlürfen in der charmanten »Willaston Bar« im selben Stockwerk.

Rhino Africa

Gaumenfreuden etwas abseits

Mal raus aus der Stadt? Dann empfiehlt sich ein Abstecher in die Southern Surburbs. Ein Ausflug in das Städtchen Constantia lohnt sich nicht nur wegen der vielen Weingüter, auch die vorzügliche Küche ist es wert. Zum Beispiel wurde das »Foxcroft« erst neu eröffnet und ist immer gut besucht. Ob Lamm, Schwein, sautierter Fisch oder frisches Gemüse – die Auswahl ist super vielseitig.

Rhino Africa

Ein wahres Tapas-Paradies ist das »Chefs Warehouse at Beau Constantia«. Während des Schlemmens kann man wunderbar über das Hottentots-Holland-Gebirge blicken. Ein Besuch lohnt sich daher besonders am Abend, wenn die Dämmerung zum Naturschauspiel wird.

Rhino Africa

Ebenfalls bekannt für seine hervorragenden Tapas ist die Bar »La Parada«, übersetzt »Die Haltestelle«. Direkt an der Hout Bay Road gelegen, ist das der ideale Ort für ein paar Snacks für Zwischendurch.

Links nebenan im »Harbour House at Constantia Nek« wartet eine etwas andere Atmosphäre. Bei romantischem Kerzenschein und Haute Cuisine lässt man sich hier wunderbar von den Köchen verzaubern.

Rhino Africa

Spätestens jetzt müssten Sie auf den Kapstadt-Geschmack gekommen sein. Noch mehr Infos zur Mother City und Reiseplanungen bietet der Reiseveranstalter Rhino Africa an.

Hier lesen Sie weitere Tipps rund um Kapstadt.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen