Unterwegs mit den eigenen vier Wänden! Ob im Zelt mit Schlafsack oder im Luxus-Caravan – Camping erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. In Hessen findet sich für jeden der passende Ort zum Campen. Die interessantesten haben wir zusammengetragen.

Zelten in der Burgruine Wallenstein

Mitten im nordhessischen Knüllwald, auf einem Sporn unterhalb des Berges Babloh, liegt die hochmittelalterliche Burgruine Wallenstein. Wehrhaft und uneinnehmbar muss sie im Mittelalter gewirkt haben, denn außerhalb der Burgmauern geht es auf drei Seiten steil bergab. Heute bildet die Burgruine die Kulisse für urige Campingabenteuer: Zelten in der Burg oder im Burghof, Baden im reizvollen Naturschwimmbad und Angeln im Burgteich sind hier möglich. Unterhalb der Burg gibt es einen Campingplatz, der mit Drei-Sterne-Qualität zertifiziert ist und auch Dauercampern offen steht. Das Restaurant hat auf der Speisekarte echte Knüllwaldspezialitäten und veranstaltet Märchenabende, an denen die beleuchtete Burg zum Blickfang wird.

Zelt-Lodges mit Himmelbett

Unterhalb des schneeweißen Lichtenberger Schlosses im südhessischen Fischbachtal, liegt der Campingplatz Odenwaldidyll. Eingebettet in die abwechslungsreiche Landschaft des Vorderen Odenwaldes beherbergt der Platz ein Naturschwimmbad, das von nahe gelegenen Wasserquellen gespeist wird. Wer Safarifeeling im Odenwald erleben und ohne Campingausrüstung übernachten möchte, bucht eine der beiden Zelt-Lodges: Jedes Zelt kann bis zu fünf Personen beherbergen und bietet ein Himmelbett mit Mosquitonetz, ein Etagen- und ein Einzelbett. Weiterhin gibt es eine voll ausgestattete Küchenzeile. Beide Lodges haben außerdem ein Badezimmer. Wer etwas festere Wände bevorzugt, kann auf dem Campingplatz Odenwaldidyll einen Wohnwagen, ebenfalls mit Ausstattung mieten. Ob Mountainbiken oder Klettern im Felsenmeer – die Region bietet ein abwechslungsreiches Freizeitangebot für Groß und Klein.

Übernachten in Campingfässern an der Fulda

Die Lage ist idyllisch: Bei Guxhagen, am engsten Flussbogen der Fulda, liegt der Campingplatz Fuldaschleife. Zur Ausstattung des Platzes gehören ein Kanuverleih, ein Fußball- und Kinderspielplatz sowie ein Restaurant mit Biergarten. Es gibt 80 Dauer- und etwa 50 Touristenstellplätze, einige mit Blick aufs Wasser. Für Wasser- oder Radwanderer stehen Mietcaravane und Leihzelte zur Verfügung. Ein besonderes Übernachtungserlebnis ist das Schlafen im Campingfass: Die urigen Fässer bieten Platz für bis zu drei Personen. Beleuchtung, Heizung sowie Steckdosen sorgen für Komfort, um auch bei kalten und feuchten Tagen Gemütlichkeit genießen zu können.

Fünf-Sterne-Camping am Edersee

Direkt am Eingang zum Nationalpark Kellerwald-Edersee liegt der Camping- und Ferienpark Teichmann. Zur Anlage gehört ein sechs Hektar großer Badesee, auf dem man Windsurfen, Angeln und Tretbootfahrenkann. Kinderspielplätze, Bolzplatz, Minigolfanlage und ein kleiner Wellness-Bereich gehören zur Ausstattung des Platzes, der neben Zelt- und Wohnmobilstellplätzen auch einige Ferienhäuser vermietet. Der Camping und Ferienpark Teichmann hat sich der Ecocamping-Initiative angeschlossen und sich damit nachhaltigem Wirtschaften verpflichtet.

Lagerfeuer-Romantik in Hessen

Daiga Ellaby

Mit seiner Lage am Edersee ist der Campingplatz ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Kellerwald-Edersee und die Erlebnisregion Edersee mit ihrem vielfältigen Freizeitangebot.

Camping-Deluxe im Naturpark Habichtswald

Die Ferienanlage Erzeberg im Bad Emstaler Ortsteil Balhorn ist liegt idyllisch am Waldrand im Süden des Naturparks Habichtswald. Insgesamt verfügt die Anlage über 35 Urlaubs-, 20 Wohnmobil- und 85 Dauerstellplätze sowie zehn Ferienhäuser. Entspannung finden Gäste in dem großzügigen Wellnessbereich, der unter anderem über ein beheiztes Hallenbad und verschiedene Saunen verfügt. Die Ferienanlage Erzeberg ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Naturpark Habichtswald, so ist der Einstieg in den 85 Kilometer langen Premiumwanderweg Habichtswaldsteig praktisch vor der Tür möglich.

Camping für Wasserratten und Badenixen

Für Wassersportfreunde ist der Knaus Campingpark Eschwege ein ideales Reiseziel: Der Platz liegt auf einer Halbinsel, eingebettet zwischen Werra und dem Werratalsee. Baden, Surfen, Segeln und Angeln sind hier möglich. Neben herrlichen Ausblick auf den Werratalsee gibt es ein Bistro, einen Minimarkt, ein Beachvolleyballfeld und Spielmöglichkeiten für Kinder. Die Innenstadt von Eschwege ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Auf dem Campingplatz gibt es 95 Dauer- und 123 Touristenstellplätze sowie 56 Wohnmobilstellplätze vor der Schranke. Gäste, die ohne eigenes Zelt oder Wohnmobil anreisen, können ein Mobilheim oder ein Residenzzelt mieten.

Urlaub hoch über den Rhein

In der einzigartigen Landschaft des romantischen Rheintales, inmitten von Bergen, Wäldern und Wein, umgeben von zahlreichen Burgen und Städtchen, liegt die Terrassenanlage des Naturpark-Campingplatzes Suleika zwischen Lorch und Rüdesheim. Die Anlage befindet sich im Naturschutzgebiet Natura 2000 und regelt viele Betriebsabläufe im Einklang mit der Natur.

Im Einklang mit der natur: Campen in Hessen

Julian Bialowas

Wer nicht im Zelt schlafen will, kann in einer der vier urigen Blockhütten übernachten. Diese bieten Platz für bis zu vier Personen und sind mit getrennten Schlafbereichen sowie einer komplett eingerichteten Miniküche ausgestattet.

Camping am Rheinufer

Direkt am Rhein bei Wiesbaden, eingebettet in eine wunderschöne Rheinaue, liegt der Campingplatz Maaraue. Dank der idyllischen Lage umgeben von Bäumen und einem See in unmittelbarer Nähe, bietet dieser Campingplatz einen Ort der Entspannung und der Ruhe. Ob in Zelten oder im Wohnmobil: Der Campingplatz bietet Stellplätze für alle Anforderungen und stellt allen Gästen einen Stromanschluss zur Verfügung. Auch die sanitären Anlagen entsprechen höchsten Ansprüchen. Weitere Campingplätze direkt am Rheinufer gibt es in Eltville-Hattenheim, Geisenheim und Rüdesheim.

Ausgezeichnet campen im Rhön Camping-Park

Direkt am Fuße der 950 Meter hohen Wasserkuppe befindet sich der Rhön-Camping-Park, eine kleine, familiär geführte Campinganlage im Herzen der Hohen Rhön. Durch seine zentrale Lage am oberen Ende des Ulstertals zwischen Hochrhön und Wasserkuppe ist der Park ein idealer Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Natur, wie das Wandern, Fliegen oder Biken.

Campen im nordhessischen Naumburg

Der Campingplatz in Naumburg liegt ideal am Premiumwanderweg Habichtswaldsteig und direkt an dem beheizten Freibad AquArena. Er schmiegt sich idyllisch in das Tal des Krebsbaches. Eine Fass-Sauna bringt Entspannung. Abkühlung finden Gäste in der benachbarten Wassertretstelle im Bach. Campinggäste treffen sich in der Campingklause, im Sommer am offenen Grill. Die Stadt Naumburg lädt mit ihren historischen Fachwerkhäusern, musealen Einrichtungen sowie dem Naturinformationszentrum zum Entdecken ein.