Spätestens seit James Bonds Blockbuster »Stirb an einem anderen Tag« wissen wir: Hotels, die nur aus Schnee und Eis gebaut sind, gibt es sehr wohl. Und in denen tatsächlich Gäste einchecken. Wer einmal wie ein Eskimo schlafen möchte, hat in einem der weltweit gut ein Duzend Eishotels die Chance – solange der Schnee reicht, versteht sich. Wir stellen einige Favoriten vor. Text: Marie Tysiak

Dick einpacken ist angesagt in den Eishotels der Welt – so auch im Sorrisniva Igloo Hotel in Alta in Norwegen. Dort beträgt die Zimmertemperatur lausige minus fünf Grad. Kein Wunder: Das nördlichste Eishotel liegt gerade mal drei Stunden Fahrzeit vom Nordkap entfernt. Die rund 30 Zimmer werden jedes Jahr thematisch neu eingerrichtet. Wer sich gerne im Schneeanzug das Ja-Wort geben möchte, kann seinen Eis-Traum in der ebenso jährlich eigens gebauten Eis-Kapelle erfüllen und in der Eisbar danach mit blauem Wodka aus Eisgläsern dazu anstoßen. Dank Rentierfell-Schlafsäcken, Whirpool und Sauna muss niemand frieren! Das Hotel öffnet seine Eis-Tore in der Regel Anfang Januar.

Wem es am Nordkap zu kalt ist, kann im Nachbarland Schweden ins wärmste Eishotel: Immerhin bis zu acht Grad kann die Temperatur in den 60 Zimmern im Ice Hotel in Jukkasjärvi erreichen. Als erstes Eishotel eröffnete es bereits 1989 und präsentiert jedes Jahr ein Meisterwerk, von internationalen Künstlern aus dem Wasser des Flusses Torne geschaffen. Noch bis Mitte April – oder bis das Eis schmilzt – kann man Betsy kennenlernen. So heißt die lebensgroße Schnee-Elefantendame, die einen dieses Jahr in der Hotellobby empfängt. Bei einem (selbstverständlich) eisgekühlten Drink lassen sich abends die mit bunten Lichtern angestrahlten Eis-Skulpturen der Eisgalerie bestaunen.

Eishotels: Ice Hotel in Jukkasjärvi

karenfoleyphotography/Shutterstock.com

Auch in Skandinavien und Kanada

… befindet sich das Kakslauttanen Arctic Resort. Es liegt im Norden Lapplands und fasziniert nachts mit Blick auf die Nordlichter. Deswegen bietet das Resort neben Schneeiglus auch beheizte Glasiglus, aus denen man warm und eingekuschelt freien Blick auf das Naturphänomen hat. Besonders finnische Besucher lassen sich den Sprung in den nahen Fluss am nächsten Morgen dennoch – oder gerade deswegen – nicht nehmen. Auch hier kann in der Eiskapelle geheiratet werden, und das angegliederte Eisrestaurant in einem Rieseniglu mit 150 Sitzplätzen sollte Gästen genügend Platz bieten.

Das einzige Eishotel Amerikas steht zehn Autominuten von der Großstadt Québec City entfernt – es erstrahlt jeden Winter und ist schon längst zu einer Attraktion geworden. Die stilvoll designten Eiskammern sind mit detailgetreuen Eis-Skulpturen geschmückt und werden mit Licht in allen Nuancen des Farbspektrums durchflutet. Das Hôtel De Glace bietet neben seinen kunstvoll eingerichteten 44 Zimmern auch Workshops und Führungen an. Wer mag, kann sein persönliches Eis-Glas schnitzen und sich in der Eisbar einen Drink daraus genehmigen!

Eishotels: Hôtel De Glace in Kanada

Dany Vachon

Auch in Deutschland kann man es eiskalt erwischen …

… man muss gar nicht bis nach Kanada oder Skandinavien. Auf 2 000 Metern Höhe in Oberstdorf trohnt die Iglu Lodge Allgäu. Aus 3 000 Kubikmetern Eis schaffen seit 2009 lokale Künstler für drei Monate eine coole (im wahrsten Sinne des Wortes …) Wellnessoase. Morgens wird man mit einem heißen Lorbeersaft geweckt und abends mit einem Allgäuer Käsefondue verwöhnt, damit es sich noch besser auf den Rentierfellen schläft. Wer möchte, kann vorher ein heißes Bad im Whirpool mit Blick auf die 400 Gipfel oder den Sternenhimmel nehmen. Und wem bei so viel Wellness die Action fehlt, kann per »Flying Pinguin« alias Klettergurt am 200-Meter-Stahlseil anreisen!

Wer sich als waschechter Inuit fühlen möchte, kann sein persönliches Iglu stapeln und schnitzen und darin seine Nacht verbringen! Das geht im Iglu-Dorf auf der Zugspitze. Unweit des Zugspitze-Gletschers im Herzen des Skigebietes steht vom 31. Dezember bis Mitte April jährlich das Dorf aus Schnee und Eis für 48 Gäste bereit, dieses Jahr zum Thema Tibet. Vom Familien-Mehrbett-Iglu bis zur Iglu-Suite mit eigenem Eis-Badezimmer und privatem Jacuzzi sind den Iglu-Wünschen keine Grenzen gesetzt. Im Dorf über den Wolken mit Blick auf vier Länder kann (natürlich auch) geheiratet werden.

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen