Neben klassischen Hausbooten und Bungalowbooten haben Flöße Einzug in Brandenburgs Wasserwelten gehalten. Schlicht mit Holzkajüte oder luxuriös mit Sauna kommen die Flöße daher.

Brandenburgs Gewässer lassen sich hervorragend mit dem Floß erobern – ganz egal, ob mit der Familie, mit Freunden oder romantisch mit dem Liebsten. Das Schöne: Sie sind einfach zu bedienen und führerscheinfrei.

Gemächlich aus der Floßstation in die Seenlandschaft gleiten und Huckleberry Finns Abenteuer wie in Zeitlupe erleben, das ist pure Entschleunigung. Im ruhigen Fluss der Zeit sammelt man schöne Eindrücke in Brandenburgs Naturlandschaften.

Hausboot in Brandenburg

TMB/Yorck Maecke Kuhnle Tours GmbH

Es geht über naturbelassene Flüsse und Seen, Schlösser und Parks ziehen vorbei. Biergärten, Fischräuchereien und Restaurants mit Seeblick locken an Land. Die Größe und die Vernetzung bietet den Floßfahrern eine recht große Bandbreite an Touren. Die vielen Wasserwege und die zusammenhängenden Seen machen insgesamt die Attraktivität der Gewässer aus.

Abenteuerfahrten für Familien

Ab Mildenberg oder Ringsleben kann man beispielsweise im Ruppiner Seenland auf »Huckleberry FinnTour« gehen. Die Firma Natur-Floss und weitere Anbieter bieten hier Abenteuerfahrten für Familien an. Natürlich auch ganz geruhsam, für Romantiker, beispielsweise nur zu zweit.

Ein bis zwei Tage sollte man für die rund 40 km lange Strecke einplanen. Es geht auf der Havel bis Zehdenick, bis Seilershof am Kleinen Wentowsee oder über das Templiner Wasser bis zum Großen Kuhwallsee. In Zehdenick kann man das Schiffermuseum besuchen. Auch die Tonstichlandschaft in Mildenberg mit dem Ziegeleipark ist ebenso einen Besuch wert.

Unterwegs im Ruppiner Seenland: Ziegeleipark Mildenberg

TMB/Zibell

Wer sich die Füße »vertreten« will, ist sprichwörtlich in Dannenwalde richtig. Hier gibt es einen Barfußpfad, der erste übrigens mit einem eigenen Bahnanschluss und der einzige mit thematischen Barfuß-Stationen zum Mitmachen und Weiterdenken. Die Havel fließt hier ohne nennenswerte Strömung. Es gibt nur eine Schleuse, zu den Wentowseen. Am Ende der Tour kehrt man zum Ausgangspunkt zurück.

Mit dem Bungalowboot in See stechen

Floßtouren durch Brandenburg gibt es auch beispielsweise ab Brandenburg an der Havel, ab Potsdam, Templin und weiteren Standorten. Einmalig in Sachen Platz und Komfort sind auch die »BunBos« (Bungalowboote). Die schwimmenden Ferienhäuser bieten Platz für 4-6 Personen. Sie können nach einer kurzen Vorbereitung vor dem Urlaub und einer Einweisung (Charterschein) vor Ort in den meisten Revieren auch ohne Bootsführerschein gefahren werden.

Bunbo-Hausboot im Ruppiner Seenland

TMB-Fotoarchiv Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Viele Flöße sind auch für Crewmitglieder auf Rädern geeignet, wie beispielsweise das »Febomobil« von Kuhnle-Tours, das ein schwimmendes Ferienhaus ist. Dank seiner Bauweise auf einer Ebene und des günstigen Charterpreises wird es oft von Familien und jungen Crews gebucht. Im »Febomobil« kann sich jeder am Bordleben beteiligen. Dreiviertel des Stauraums ist im Sitzen zu erreichen. Der Steuerstand ist ebenfalls unterfahrbar, sodass ein Steuermann nicht unbedingt auf zwei Beinen stehen muss. Es ist immer mindestens eine Schlafkabine, Salon, Pantry und ein kleines Badezimmer mit Dusche für den Rollstuhl befahrbar. Außerdem wird bei der Törnplanung ein spezielles Augenmerk auf barrierefreie Häfen gelegt.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?