Jedes Jahr kommen Millionen von Urlaubern auf die Kanarischen Inseln, vor allem um am Strand in der Sonne zu liegen. Dabei lohnt auch ein Besuch auf dem Wochenmarkt. Wir stellen die schönsten Wochenmärkte auf den Kanarischen Inseln vor.

Neben vielen anderen Vorzügen bieten die Inseln eine große Auswahl an Produkten mit zertifizierter Ursprungsbezeichnung. Daher kaufen viele Urlauber lokalen Wein und Käse sowie Honig, handgemachte Marmeladen und andere Produkte. Besonders beliebt sind die Straßenmärkte bei Besuchern, die Lithographien von angesehenen Künstlern wie César Manrique, kanarische Stickereien, Korbwaren, Schmuck, Lederwaren und handgefertigte Produkte aus Holz, Keramik, Ton, Leder und Silber kaufen möchten. Jede Woche gibt es eine Vielzahl von Straßenmärkten. Einige davon im Landesinneren und andere direkt an der Küste. Jeder der einzelnen Märkte hat einen eigenen Charakter.

Straßenmarkt Teguise auf Lanzarote

Dieser Straßenmarkt ist einer der größten Märkte im Archipel und bekannt für sein Kunsthandwerk. Die zentralen, kleinen Straßen und Plätze in der Stadt Teguise, auf der Nordhälfte der Insel, verwandeln sich an Sonntagen zu einem Ort erfüllt von Farben, Musik und einem endlosen Strom an Besuchern, die auf der Suche nach einem besonderen Andenken an ihren Urlaub sind. Töpfer- und Lederwaren, Korbwaren, Kleidung, Wein, Käse und Obst, um nur einige zu nennen, sind die Hauptattraktionen.

Straßenmarkt La Oliva auf Fuerteventura

La Oliva im Norden der Insel ist ein idealer Schauplatz, um lokale Handwerkskunst auszustellen und zu verkaufen. Die Besonderheit des Marktes liegt in den schönen Stickereien und Ölgemälden, aber auch dank der Auswahl an Schmuck, Collagen und Gegenständen aus Holz, Silber und Leder ist der Markt einen Besuch wert. Darüber hinaus werden von Stand zu Stand neben einer großen Auswahl an Obst und Gemüse auch traditionelle Saucen und Marmeladen zum Probieren angeboten.

Straßenmarkt Teror auf Gran Canaria

Jeden Sonntag findet in dem Ort Teror, im zentral-nördlichen Teil der Insel, der älteste Straßenmarkt der Kanaren statt. Den ersten Markt gab es dort im Jahr 1932 neben der Basilika von Teror, da diese eine Pilgerstätte für viele Einwohner ist. Aus diesem Grund dominieren dort Gegenstände, die der Virgen del Pino, der Schutzpatronin von Gran Canaria, und ihrer Kirche, einem wichtigen religiösen Ort, gewidmet sind. Zusätzlich zu diesen Reliquien bilden die 140 Stände einen riesigen Schauplatz für Kunsthandwerk und Lebensmittel. Ein absolutes Highlight ist die berühmte lokale Chorizo-Wurst.

Tegueste Bauern- und Handwerkermarkt auf Teneriffa

In einem der traditionsreichsten Bauerndörfer im Norden von Teneriffa gelegen, ist dieser Markt bekannt für die Qualität seiner Waren und für das ansprechende Erscheinungsbild seiner 34 Holzstände. Auf dem Markt von Tegueste können jedes Wochenende lokale Produkte wie Früchte, Gemüse, Wein, Fleisch und Fisch gekauft werden, die frisch von den verschiedenen Teilen der Insel geliefert werden. Auch Süßwaren und Kunsthandwerk sind hier zu finden.

Valle Gran Rey Straßenmarkt auf La Gomera

Zu den schönsten Wochenmärkten auf den Kanarischen Inseln gehört der Valle Gran Rey Straßenmarkt auf La Gomera. Unter den vielzähligen Second-Hand-Artikeln wird auf diesem Markt die größte Auswahl an Antiquitäten, Büchern und Spielzeug ausgestellt. Wer nach einem Film, einer Zeitschrift, einer Dokumentation oder Aufzeichnung sucht, die an einen Moment vergangener Zeiten erinnern, könnte an diesem Ort fündig werden. Am Morgen des zweiten Sonntags jeden Monats wird dieser einzigartige Markt auf dem Platz in Lomo de Riego ausgerichtet. Unter den vielen Gegenständen sind Sammlerstücke, Möbel, Bilder, Gemälde, Kleidung, Schuhe, Uhren, Glas und sogar Haushaltsgeräte zu finden.

Puntagorda Straßenmarkt auf La Palma

Nicht viele Märkte bieten preisgekrönte Produkte mit ökologischer Zertifizierung. Beim Puntagorda Markt, im Norden der Insel, ist dies der Fall. Er ist bemerkenswert in Bezug auf seine Nachhaltigkeit, da er ein Mitglied des »Club des Touristischen Produkts Spanische Biosphärenreservate«ist. Seine vierzig Stände bieten Käse, Wein, die berühmten Makronen und andere landwirtschaftliche und handwerkliche Waren mit Umweltzertifizierung an. Der Standort überrascht dank seiner außergewöhnlichen Lage am Wald El Fayal, einer wunderschönen natürlichen Umgebung mit Tischen, Feuerstellen zum Kochen und einem Kinderspielbereich.

Frontera Straßenmarkt auf El Hierro

Auf der kleinsten Insel der Kanaren findet jeden Sonntag ein Markt statt, der eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten und kulturellen Veranstaltungen im beeindruckenden El-Golfo-Tal bietet, das sich im zentral-nördlichen Teil von El Hierro befindet. Die 25 Stände präsentieren eine große Auswahl an Kunsthandwerk, Korbwaren, Textilien, Pflanzen, Blumen und Konditorwaren. Die dauerhaften Stände teilen sich den Platz mit Workshops zum Gärtnern; ebenso wie mit Puppentheater, Pantomime-Darstellungen und musikalischen Darbietungen für die ganze Familie. Einzigartig wird das Angebot dank der beliebten Kochutensilien aus spanischem Wacholderholz.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?