Obwohl Peru gemeinhin als Ziel für Kultur- und Naturreisen bekannt ist, muss es seine Strände nicht verstecken. Die schönsten Beach-Schmuckstücke finden Besucher im Norden des Landes.

Genug vom nass-kalten Wetter und den viel zu langen Nächten? Dann ab auf die Südhalbkugel. Dort ist schließlich gerade Sommer. Für Sonnen- und Strandanbeter ist Peru ein Geheimtipp. Dort lockt Piura, an der Nordküste des Landes. Die Region ist stets in Sonnenlicht getaucht, vor allem Surfer schwören auf die Strände hier. Das sind Perus schönste Strände.

Strandabschnitt in Peru

Ksenia Ragozina/ Shutterstock.com

Für Wellenreiter und Kitesurfer

Máncora gilt als der bekannteste aller Strände Perus. Er hat sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt für Surfer entwickelt. Vor allem zum Jahresende sorgt die Meeresströmung hier für enorm hohe Wellen. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt der palmenschwangere Strand Las Pocitas und bietet eine Oase der Ruhe.

Vichayito bietet perfekte Windbedingungen zum Kitesurfen und auch Taucher finden hier ein lohnenswertes Revier. Zwar befinden sich in der Umgebung mehrere Hotels und Restaurants, dennoch ist Vichayito nicht überlaufen, sodass auch Kite-Anfänger hier auf ihre Kosten kommen.

Schönsten Strände Perus: Vichayito

Promperú

Für Ruhesuchende und Naturfreunde

Der weiße Sandstrand Los Órganos liegt nur zehn Minuten von Máncora entfernt. Er begeistert mit seiner ruhigen Lage vor allem erholungssuchende Badefreude. Der lange traditionelle Pier bietet ausreichend Liegefläche für Sonnenhungrige. Er bietet zudem ein schönes Motiv für Fotos.

Die Küste der benachbarten Region Tumbes erstreckt sich über verschiedene Ökosysteme, darunter Sumpf-, Mangroven- und Regenwälder. Das Meer bestimmt Kultur und Mentalität der Bevölkerung. Zum Pflichtprogramm gehört es hier unbedingt, Ceviche de Conchas Negras – Ceviche mit schwarzen Muscheln – zu kosten. Das ist ein typisches Gericht, das hier in vielen Restaurants angeboten wird.

Sonnenuntergang am Strand in Peru

Diego Grandi/ Shutterstock.com

Für Wassersportler und Badenixen

In Zorritos, so heißt es, enden die Wellen niemals. Surfer, Wellenreiter, Jetskifahrer und auch Fischer sind hier an der richtigen Adresse. Punta Sal gehört auch in die Liste von Perus schönsten Stränden. Dank der moderaten Wellen können sich hier auch Badenixen und Familien entspannen.

Huanchaco nahe Trujillo ist berühmt für die »Caballitos de Totora«. Das sind Fischerboote aus Schilf, die hier bis heute von Hand gefertigt werden.

Einst dienten die Gefährte den Fischern als Transportmittel. Heute können auch Touristen eine Ausfahrt wagen. Selbst Surfwettbewerbe mit den Caballitos werden regelmäßig abgehalten.

Weitere Informationen über Peru gibt es hier.

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV