Hotels können so vieles sein: Heimathäfen für ein paar Nächte, Räume für Träume, Ruheinseln außerhalb der Alltagshektik … Das Farol Hotel in Cascais an der portugiesischen Atlantikküste kann alles gleichermaßen und hat reisen-EXCLUSIV-Autorin Simone Sever zum Genuss mit allen Sinnen und zum Träumen eingeladen.

Hören

Ich lausche den Wellen des Atlantiks, die mit melodiöser Gleichmäßigkeit ein ums andere Mal in die felsige Bucht unterhalb meiner Panoramafenster, hier im Farol Hotel, krachen. Leise schmachtet Sam Smith »Why am I so emotional«. Während langsam die Sonne untergeht, legen die wechselnden Shades of Red einen warmen, weichen Filter über die Landschaft, bevor die Nacht kurz davor ist, das Licht auszuschalten. »Oh, won‘t you stay with me!«

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Sehen

Ein anderer Blickwinkel, und ich schaue von meinem Kingsize-Bett der Panorama-Suite in ein völlig anderes Szenario. Die Wellen scheinen ruhig. Meer und Himmel sind in der Blauen Stunde kaum voneinander zu trennen, und mein Blick verliert sich in der Unendlichkeit am Horizont. Der Fernseher bleibt heute aus. Das Natur- und Farbspektakel, das ich von meinem Corner Room aus erleben darf, ist »… all I need!«

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Simone Sever

Riechen

Ich kann das Farol Hotel schon jetzt gut riechen. Die Chemie zwischen dem Fünf-Sterne-Haus und mir scheint zu stimmen. Schon beim Eintritt in das traditionsreiche Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, das einst einem gewissen Grafen von Cabral gehörte, kitzelt es buchstäblich in meiner Nase.Ein betörend warmer und weicher Duft begleitet mich in die Lobby und auf all meinen Wegen durch die Flure. Draußen am Pool und im Garten weht mir der Duft des Meeres um die Nase.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Schmecken

Das lokale Salinensalz wartet am Abend am Restauranttisch darauf, mit frisch gebackenem Brot in portugiesisches Olivenöl getunkt zu werden. Gleich zwei Restaurants verwöhnen im Farol Hotel den Gastgaumen. Mediterrane Küche, unter anderem mit butterzartem Oktopus oder fangfrischem Dorsch, serviert das The Mix, dazu ausgezeichnete lokale Weine. Eine perfekte Kombination.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Roh hingegen sind die feinen Delikatessen, die im Sushi Design kredenzt werden. Neben den bildschönen Fischhäppchen schmeckt die Ceviche Japonés besonders gut. Lachs, Thunfisch und Weißfisch in Leche de Tigre mariniert. Das Dessert überrascht mit einer wolkenähnlichen Konsistenz. Asian Flavours mit grünem Teepulver, weißem Wasabi und ohne Zucker kommt meiner Vorstellung vom Schlaraffenland schon recht nah.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Wer nach dem Dinner noch Lust auf coole Musik und trendsettende Cocktails hat, der findet die lässige Open-Air-Bar on the Rocks am Pool. More sophisticated ist die Bar Farol, die in elegantem schwarzweißen Ambiente einlädt, Platz zu nehmen. Die farbenfrohen Cocktails werden hier von den Mixologisten artistisch in Szene gesetzt: Cascais, Farol Express … Probieren Sie‘s. Saúde!

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Fühlen

Das Wohlgefühl im Farol Hotel lässt mich auch am nächsten Morgen nicht los. Heimathafen. Traumraum. Ruheinsel. Alles zugleich. Der Galão, der portugiesische Milchkaffee, kommt mit wärmenden Sonnenstrahlen, das Frühstücksbuffet üppig lokal delikat.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Simone Sever

Mein Akku ist bereits nach zwei Tagen wieder im grünen Bereich, der Meerblick meditativ, die prächtigen Pfauen, die aus dem benachbarten Park herüberstolziert sind, eine Augenweide – ebenso wie die Werke Diogo Navarros, eines portugiesischen Künstlers, die ich überall im Hotel entdecke. Zum Beispiel im Private Mix – einem Salon mit formschönen Sesseln, auf deren Rücken Filmlegenden in Schwarzweiß zu bestaunen sind.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Ich nehme in der illustren Runde zwischen Audrey Hepburn, James Dean und Marilyn Monroe Platz. Nicht nur die imposanten Hängeleuchten von Marcel Wanders, sondern vor allem die Skulpturen der Portugiesin Adália Alberto verleihen meiner Atlantikherberge das i-Tüpfelchen an Besonderheit. Die weibliche Steinskulptur, die mit wehendem Haar das Meer zwar nicht sieht, aber hört, regt meine Träume an.

Skulptur Farol Hotel

Simone Sever

Träumen

Auch Hotelmanagerin Ana Maria Tavares träumt. Sie träumt davon, das Farol Hotel, das zurzeit für seine Gäste 33 Hotelzimmer und Suiten anbietet, noch exklusiver und exquisiter zu gestalten. Ana Maria und ihr Power-Frauen-Team haben einen Plan. Mit Architekten und Interieur-Designern wurden Farb- und Raumkonzepte für drei neue Front Sea Deluxe Rooms und zwei Duplex-Suiten und außerdem ein neuer Spa- und Fitnessbereich entwickelt. The Sea, The Shells, The Garden … sollen in einem neuen Trakt entstehen. Und so träume ich bei meiner Abreise nicht nur vom herrlichen Corner Room with a View, vom leichtesten Dessert, das ich je aß, sondern auch von den neuen Suiten im einzigartig wohlduftenden Farol Hotel.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Farol Hotel

Anreise und Übernachtung. Tap Air Portugal fliegt täglich aus vielen deutschen Großstädten nonstop nach Lissabon. Ein Zimmer im Farol Hotel ist ab 130 Euro zu haben. Eine Panorama-Suite inklusive Frühstück für zwei Personen pro Nacht ab 330 Euro. Mehr Infos hier.

Fun Fact. Am Morgen des 4. März 1493 landete Christopher Columbus nach seiner ersten Amerika-Reise übrigens genau dort, wo heute das Hotel Farol steht – und Sam Smith war auch schon hier.

Im Hotel Farol wird mit allen Sinnen genossen.

Simone Sever

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV