Wohnzimmer mit Küchenzeile, Waschmaschine im Keller, Frühstück inklusive – das Residence Inn in Kensington wirbt vor allem um Gäste, die etwas länger in Englands Hauptstadt bleiben wollen. Doch auch für einen kurzen Wochenendtrip macht das Hotel eine gute Figur. Leicht erreichbar, gute Lage im Londoner Westen und, ganz wichtig, die wohl ruhigsten Zimmer im Stadtteil. Mindestens.

Ein jeder kennt das. Man ist fern der eigenen vier Wände, in einer aufregenden Metropole, kommt zwischen Terminen, Sightseeing und Abendprogramm zwischendurch zurück in sein Hotelzimmer und wünscht sich nichts sehnlicher, als gegen den kleinen Hunger ein paar Eier in die Pfanne zu schlagen, eine schnelle Pasta zu machen oder, auch das soll es manchmal geben, ein Fertiggericht in die Mikrowelle zu schieben. Im Residence Inn im Londoner Stadtteil Kensington gehört genau das zum Konzept. Zwar richtet sich das Hotel vorrangig an Gäste, die etwas länger in der Stadt bleiben, aber jedes seiner 319 Zimmer ist mit einer Küchenzeile ausgestattet, wo man genau diesem Verlangen wunderbar nachgeben kann. Ein vollwertiger Ofen sowie ein kleiner Geschirrspüler inklusive.

Fassade des Residence Inn in London Kensington

Andreas Dauerer

Fast wie zu Hause

In der Tat hat man sich sehr schnell an diese Möglichkeiten gewöhnt. Das Zimmer verliert so im Nu den fremden Charme und im offenen Wohnzimmer wird genau das getan, wofür es vorgesehen ist: gelebt. Wer nicht kocht, entspannt sich auf dem bequemen Sofa, liest, guckt fern, schließt sein Handy an den HDTV und verfolgt die eigenen Serien oder arbeitet am kleinen Esstisch. Das Schlafzimmer ist vom Rest Wohnzimmer abgetrennt, nicht überdimensioniert, aber wunderbar funktional. Die Betten gehören mit zum bequemsten, worauf ich in den letzten Jahren in einem Hotelzimmer schlafen durfte.

… nur der Ausblick ist schöner

Das wirklich Schönste im Zimmer aber hängt ein bisschen von der Höhe des Stockwerks ab, nämlich die Aussicht. Ab dem 7. Stock wird es interessant, wunderbar ist es dann in der 10. und letzten Etage. Ein herrlicher Ausblick über London, der nachts noch einen klein wenig schöner ist. Dann stört auch das Grau über den Köpfen nicht mehr und man begeistert sich vor allem für die vielen blinkenden Lichter.

Auch ein sehr geräumiger Balkon gehört zu den Suiten ganz oben, ideal für einen Absacker vor dem Schlafengehen, ehe man sich ins Bett verkriecht und die Stadt augenblicklich vergisst, ganz einfach, weil man sie nicht mehr wahrnimmt. Die Geräuschkulisse verschwindet und wenn man dann die schweren Vorhänge noch zuzieht, stören auch keine nächtlichen Lichter und einem entspannten Schlaf steht wirklich nichts mehr im Wege.

Nächtlicher Blick auf die Skyline von london

Andreas Dauerer

Kleine Abstriche beim Frühstück

Die Ruhe könnte am Frühstückstisch allerdings ein etwas jähes Ende nehmen. Das morgendliche Buffet ist im Zimmerpreis inkludiert, allerdings muss man dafür doch ein paar Kompromisse eingehen. Für die vielen Zimmer ist der Raum einfach zu klein geraten. Im Eingangsbereich und am Aufzug kann man sich dann schon im Vorfeld auf den Schildern informieren, wann es vermeintlich den geringsten Andrang geben wird.

Da man bei einem Wochenendtrip vermutlich nicht schon um 6.30 Uhr zum Buffet schlendert, darf man ab 8 Uhr schon mit einigem Gedränge rechnen. Das Frühstück selbst ist reichhaltig und insgesamt in Ordnung, aber man darf auch nicht zu viel erwarten. Ein »All American Breakfast« mit ein paar internationalen Anleihen und einer täglich wechselnden Eierspeise. Wer dann vielleicht statt dem Poached Egg ein gekochtes Ei favorisiert, hat unter Umständen schlechte Karten. Gäste, die eine große Auswahl mögen oder direkt à la carte bestellen möchten, die sollten sich vielleicht außerhalb des Hotels umsehen.

Gemütliche Sofa-Ecke im Residence Inn in London

Andreas Dauerer

Rundumservice im Residence Inn

Ansonsten kann man natürlich auch noch länger im Hotel verweilen. Am Foyer angeschlossen erreicht man ein kleines Spielzimmer mit Tischkicker und riesigem Vier-Gewinnt, aber auch bequemen Sesseln, um Schach, Mühle oder andere Brettspiele zu spielen. Im Keller hat der kleine, aber sehr feine Fitnessraum 24 Stunden geöffnet. Neben den üblichen Cardio-Geräten bleibt hier tatsächlich noch Raum für Training mit freien Gewichten oder man traktiert, aus welchen Gründen auch immer, den Boxsack während man der eigenen Wäsche dabei zusieht, wie sie zu einem Ende kommt.

Der Waschsalon ist nämlich durch eine Glasfront vom Gym einsehbar und umgekehrt. Das ist aber wohl vor allem für Hotelgäste interessant, die länger als ein Wochenende bleiben, die mit kleinen Kindern unterwegs sind oder denen vielleicht beim Abendessen ein Malheur passiert ist. Für alle anderen reicht es wohl eher nicht zur Standardbenutzung. Dass es die Möglichkeit aber überhaupt gibt, dürfte für viele jedoch beruhigend sein.

Residence Inn by Marriott London Kensington, 181-183 Warwick Rd, Kensington, London W14 8PU, UK, Tel +44 20 3146 7980. Die Suiten starten ab ca. 170 Euro inklusive Frühstück. Dabei gibt es auch Duplex-Suiten mit zwei Schlafzimmern und en suite Badezimmern, die sich dann einen geräumigen Wohnraum teilen. Preis ab ca. 290 Euro für vier Personen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand